Jugendlicher Randalierer festgenommen
Sulzbach, Am Sportplatz, Parkplatz, Dienstag, 03.04.2018, 01:12 Uhr, Dank eines Zeugen konnte in der Nacht zum Dienstag ein Randalierer, der zuvor ein Auto beschädigt hatte, festgenommen werden.

Gegen 01:12 Uhr beobachtete der Zeuge, wie ein 16-Jähriger Bad Sodener den Seitenspiegel eines auf dem Parkplatz der Eichwald-Sporthalle in Sulzbach geparkten VW abtrat. Anschließend sprach er den Delinquenten, der sich in einer Personengruppe aufhielt, auf sein Verhalten an und hielt ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Der stark alkoholisierte Täter wurde seiner Mutter übergeben, nachdem ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet wurde. An dem Auto entstand ein Schaden in Höhe von 500 Euro.

Polizeieinsatz wegen Auseinandersetzung
Bad Soden am Taunus, Am Wasserturm, Am Hübenbusch, Samstag, 31.03.2018, 23:39 Uhr, Am späten Samstagabend und in den frühen Ostersonntagstunden mussten die Besatzungen von mehreren Streifenwagen wegen zwei Auseinandersetzungen in unmittelbarer Nähe einer Asylunterkunft nach Bad Soden fahren. Gegen 23:39 Uhr meldete ein Zeuge einen handfesten Streit zwischen mehreren Bewohnern der Asylbewerberunterkunft auf offener Straße. Als die Polizei in der Straße Am Wasserturm eintraf, hatten sich sämtliche Beteiligte bereits wieder in ihre Unterkünfte begeben. Lediglich ein 21-Jähriger Mann aus Eritrea klagte über oberflächliche Verletzungen und musste ärztlich behandelt werden. Ursache eines weiteren Polizeieinsatzes gegen 03:40 Uhr in der Straße Am Hübenbusch waren ebenfalls Streitigkeiten unter Bewohnern derselben Asylunterkunft. Dabei wurde ein erheblich alkoholisierter, 20 Jahre alter Mann aus Äthiopien mit einem Stein am Kopf verletzt. Er musste mit einer Platzwunde in ein Krankenhaus transportiert werden. Zu den Hintergründen und genauen Umständen der Auseinandersetzungen laufen die Ermittlungen. Entsprechende Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.

Motorradfahrer verliert Kontrolle, stürzt und verletzt sich
Hofheim am Taunus, Hofheimer Straße, Montag, 02.04.2018, 17:04 Uhr, Ein Motorradfahrer ist am Montagnachmittag bei einem Sturz in Hofheim schwer verletzt worden. Der 59-jährige Kradfahrer aus Kelsterbach war um 17:04 Uhr auf der Hofheimer Straße in Fahrtrichtung Lorsbach unterwegs, als er in Höhe der Verbindung zwischen Lorsbacher Straße und Hofheimer Straße, kurz hinter dem Ortseingangsschild, ohne Fremdeinwirkung stürzte. Bei dem Sturz zog er sich schwere Verletzungen zu und musste nach einer ersten ärztlichen Behandlung an der Unfallstelle in ein Krankenhaus transportiert werden. An dem Kraftrad entstandenen mehrere Hundert Euro Sachschaden.

Falschfahrer verursacht Unfall und flüchtet
Kelkheim (Taunus), B8, Montag, 02.04.2018, 23:20 Uhr, Bei einem Verkehrsunfall am späten Montagabend auf der B8 bei Kelkheim sind mehrere Tausend Euro Sachschaden entstanden. Gegen 23:20 Uhr befuhr ein 18-jähriger Fahranfänger aus Kronberg die Bundesstraße 8 aus Bad Soden kommend in Fahrtrichtung Königstein. Laut Aussage des Kronbergers, der in einem BMW unterwegs war, sei ihm in der Ausfuhrt in Richtung Königstein ein Fahrzeug entgegen gekommen, das demnach die Abfahrt entgegen der Fahrtrichtung befuhr. Der 18-Jährige sei dann ausgewichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern und dabei nach links von der Fahrbahn abgekommen, wo er mit einer Betonsperre kollidierte und letztendlich in einem Erdwall neben der Fahrbahn liegen blieb. Der oder die Fahrer/in des entgegenkommenden Fahrzeuges soll sich indes von der Unfallstelle entfernt haben, ohne seinen/ihren Pflichten eines Unfallbeteiligten nachgekommen zu sein. Der BMW, an dem ca. 8.000 Euro Sachschaden entstand, musste abgeschleppt werden. Der Regionale Verkehrsdienst der Polizei in Hattersheim hat die weiteren Ermittlungen in der Sache aufgenommen und bittet Zeugen, die Angaben zu dem Unfall machen können, sich unter der Rufnummer 06190 / 9360 - 45 zu melden.

Radfahrer übersehen und verletzt
Hofheim am Taunus, Schmelzweg, Dienstag, 03.04.2018, 15:55 Uhr, Am Dienstagnachmittag ist ein 63-jähriger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall in Hofheim verletzt worden. Gegen 15:55 Uhr befuhr ein 41 Jahre alter VW-Fahrer aus Kriftel die Hofheimer Straße in Kriftel in Fahrtrichtung Schmelzweg. Beim Einbiegen in den Schmelzweg stoppte der Krifteler seinen Wagen und ließ den durchgehenden Verkehr passieren. Als er seinen VW wieder in Bewegung setzte, übersah er den 63-Jährigen auf seinem Fahrrad, der die Hofheimer Straße aus Richtung Zeilsheimer Straße auf dem Radweg befuhr. Durch den Zusammenstoß stürzte der Velofahrer und verletzte sich leicht; musste jedoch nicht in ein Krankenhaus transportiert werden. Bei dem Unfall entstand auch Sachschaden an dem VW in Höhe von rund 1.000 Euro.

Rollerfahrerin bei Verkehrsunfall verletzt
lörsheim am Main, Weilbach, L3366, L3265, Dienstag, 03.04.2018, 10:30 Uhr, Bei einem Verkehrsunfall bei Weilbach ist eine Rollerfahrerin am Dienstagvormittag leicht verletzt worden. Die 16-jährige Rollerfahrerin aus Kelkheim befuhr um 10:30 Uhr die Landesstraße 3366 in Fahrtrichtung Sportplatz Weilbach und beabsichtigte, die Landesstraße L3265 zu kreuzen, um weiter geradeaus in Richtung Sportplatz zu fahren. Dabei übersah sie ein von rechts kommendes, vorfahrtsberechtigtes Fahrzeug, mit dem die Kelkheimerin zusammenstieß. Sie stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu.

Fahrzeugbrand auf der L3011
Sonntag, 01.04.2018, 15:26 Uhr, Am gestrigen Nachmittag kam es zu einem Pkw-Brand auf der Landesstraße 3011 in Höhe der Gutenbergstraße Kriftel. Nach bisherigen Erkenntnissen stand ein 40-jähriger Mann aus Frankfurt mit seinem Renault Megane an einer roten Ampel. Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts fing sein Fahrzeug Feuer. Der Fahrer konnte sich unverletzt retten. Die sofort verständigte Feuerwehr Kriftel konnte den Brand löschen, jedoch entstand Totalschaden an dem Pkw. Durch den Feuerwehreinsatz kam es zur zeitweisen Vollsperrung der Straße und dadurch bedingten Verkehrsbehinderungen.

Trunkenheitsfahrt
Kelkheim, 02.04.2018, 04:15 Uhr, Am frühen Montag fiel einer aufmerksamen Streife der Polizei Kelkheim ein BMW durch seine merkwürdige Fahrweise auf. Der Grund hierfür war schnell klar. Ein Atemalkoholtest bei dem 41-jährigen Fahrer ergab einen Wert von mehr als 1,2 Promille. Er wurde für eine anschließende Blutentnahme zur Polizeistation verbracht. Nun erwartet ihn ein Strafverfahren.

Osterspaziergang endet in Strafanzeigen
Kriftel, Rossertstraße, 01.04.2018, Am gestrigen Nachmittag fiel einer Streife ein 13-jähriger Junge auf, der in der Rossertstraße mit einem sogenannten Hoverboard in Begleitung seiner Tante auf der Straße fuhr. Da der Junge natürlich nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis ist und das Hoverboard nicht versichert war, wurde die Fahrt somit beendet. Nicht nur, dass das Hoverboard sichergestellt wurde, auch mussten mehrere Anzeigen geschrieben werden. Auch die Tante des minderjährigen Übeltäters machte sich durch das Überlassen des Hoverboards strafbar.
In diesem Zusammenhang weist die Polizei noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass das Fahren mit diesen elektronischen Hoverboards im öffentlichen Verkehrsraum zwingend eine gültige Fahrerlaubnis des Fahrers voraussetzt. Auch muss das Gefährt versichert und zugelassen sein. Da dies in der Regel nicht der Fall ist, sollte der Fahrspaß auf Privatgelände begrenzt bleiben, um sich unnötigen Ärger zu ersparen. Trotz häufiger ungläubiger Blicke gilt auch hier der Grundsatz: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.


Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden