Verkehrsunfall mit tödlich verletzter Fußgängerin
Nauheim (ots) - Am 31.03.2017, gegen 16:25 Uhr ereignete sich in der Königstädter Straße, 64569 Nauheim, ein Verkehrsunfall bei dem eine 74 jährige Fußgängerin zu Tode kam.

Die 74 jährige Dame beabsichtigte Höhe des Friedhofs die Königstädter Straße zu überqueren und wurde beim Überqueren der Fahrbahn durch einen PKW, welcher die Königstädter Straße aus Richtung Schillerstraße kommend befuhr, erfasst. Sie erlitt hierbei schwerste Verletzungen. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen durch Ersthelfer und Rettungsdienst erlag die 74 Jährige noch am Unfallort ihren Verletzungen. Zur Klärung des genauen Unfallhergangs wurde, durch die Staatsanwaltschaft Darmstadt, die Hinzuziehung eines Sachverständigen angeordnet. Die Königstädter Straße musste für die Dauer der Unfallaufnahme im Bereich der Unfallstelle voll gesperrt werden. Die Angehörigen der verstorbenen Dame wurden durch Notfallseelsorger betreut. Der Fahrzeugführer des PKW erlitt einen Schock. Unabhängige Zeugen die Angaben zum Unfallhergang machen können, bzw. den Unfall beobachtet haben, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 06152 / 175-0 bei der Polizeistation Groß-Gerau zu melden.

Rauchentwicklung im Krankenhaus, Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst
Heppenheim (ots) - Am Karsamstag (31.03.2018) kam es um kurz nach 21:00 Uhr im Kreiskrankenhaus Heppenheim zu einer zunächst unklaren Rauch- und Geruchsbelästigung. Im Bereich der Intensivstation drang aus der Lüftungsanlage Rauch in die Räume. Mehrere Patienten der Intensivstation wurden vorsorglich in andere Abteilungen des Krankenhauses verlegt. Durch die eingesetzte Feuerwehr Heppenheim konnte die Ursache für die Rauchentwicklung erkundet werden. Ein Keilriemen der Lüftungsanlage war heiß gelaufen und verschmort. Nach umfangreichen Belüftungsmaßnahmen konnten die Patienten wieder zurück in ihre Zimmer gebracht werden. Auf Grund der zunächst unklaren Lage waren insgesamt 180 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz bzw. alarmiert oder voralarmiert worden.

Unbekannter fordert Bargeld Handy und flüchtet zu Fuß
Rüsselsheim (ots) - Die Kriminalpolizei in Rüsselsheim ermittelt seit dem Freitagmorgen (30.3.) gegen einen bislang noch unbekannten Täter. Der Mann hatte gegen 7 Uhr eine 43 Jahre alte Frau im Bereich der Fußgänger- Unterführung am Bahnhof, in der Nähe des dortigen Parkhauses, unvermittelt angesprochen und unter Vorhalt eines Bajonetts die Herausgabe von Bargeld und Handy gefordert. Als die Rüsselsheimerin beides dem Kriminellen gab, flüchtete er zu Fuß bislang unerkannt. Das Kommissariat 35 hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zu dem Täter geben können. Sachdienliches wird unter der Telefonnummer 06142/696-0 entgegengenommen.

Exhibitionist unterwegs
Griesheim (ots) - Am Freitag (30.3) gegen 17 Uhr traf eine 41 Jahre alte Frau im Bereich der Sandgasse auf einen Exhibitionisten. Der Mann lief wenige Meter an der Frau vorbei und zeigte sich dabei in schamverletzender Weise. Die Griesheimerin verständigte die Polizei. Der Mann wird wie folgt beschrieben: Zwischen 30 bis 40 Jahre alt, circa 1,85 Meter groß, sportliche Figur. Der Unbekannte trug eine blaue Jeans und eine schwarze Jacke. Er hatte einen rot-schwarzen Schal in das Gesicht gezogen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Darmstadt (Kommissariat 10) unter der Rufnummer 06151/969-0

Metallpfosten und Kiste auf Fahrbahn geworfen
Rüsselsheim/Haßloch (ots) - Am Freitag (30.3.) um kurz nach Mitternacht haben zwei bislang unbekannte männliche Personen, zwei Metallpfosten und eine Kunststoffkiste auf die Fahrbahn im Hessenring geworfen. Ein 27 Jahre alter Opelfahrer verständigte die Polizei in Rüsselsheim gegen 00.15 Uhr, nachdem er mit seinem Auto über einen der Metallpfosten gefahren war. An dem Fahrzeug entstand dabei ein Schaden in Höhe von etwa 500 Euro. Laut Zeugen soll es sich bei den Werfern um zwei circa 15 Jahre alte Jugendliche handeln. Beide von kräftiger Statur, circa 1,70 Meter groß und mit Jogginghosen bekleidet. Wer in diesem Zusammenhang sachdienliche Hinweise zu den Tätern geben kann oder andere verdächtige Beobachtungen gemacht hat, die mit diesem Fall in Verbindung stehen, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 06142/696-0, bei der Polizei in Rüsselsheim zu melden.

Zwei Tatverdächtige nach versuchtem Fahrraddiebstahl festgenommen
Groß-Gerau (ots) - Dank eines Zeugenhinweises ist es der Polizei in Groß-Geraus gelungen am späten Donnerstagabend (29.3.) gegen 22.30 Uhr zwei Tatverdächtige festzunehmen, die sich zuvor an einem Fahrradständer in der Sudetenstraße zu schaffen machten. Die 42 Jahre alte Frau aus Büttelborn und ihr 46-Jähriger Komplize waren einem Passanten um kurz nach 22 Uhr an den Fahrradständern im Bereich des Bahnhofs aufgefallen, als sie einen Bolzenschneider in der Handtasche verschwinden ließen und sich mit eine Fahrrad davon machen wollten. Doch die von dem Zeugen verständigten Polizisten waren schneller und schnappten beide Tatverdächtige nur wenige Minuten später noch in Tatortnähe. Der Versuch den mitgeführten Bolzenschneider unter einem geparkten Auto vor den Beamten zu verstecken missglückte und beide mussten die Ordnungshüter zur Wache begleiten. Dort wurden sie nach Abschluss aller Maßnahmen entlassen. Wegen des Verdachts des versuchten besonders schweren Diebstahls, wird sich das Duo nun in einem Strafverfahren verantworten müssen.

Drei Spielautomaten im Fokus Krimineller
Griesheim (ots) - In der Zeit zwischen Donnerstagnacht (29.3.),23 Uhr und Freitagmorgen (30.3) um kurz nach 5 Uhr, haben bislang Unbekannte ihr Unwesen in der Wilhelm-Leuschner-Straße getrieben. Die Diebe verschafften sich über ein Fenster Zutritt zu dem Schankraum eines Bistros. Dort hebelten sie drei Spielautomaten auf und erbeuteten Bargeld in Höhe von mehreren Tausend Euro. Mit ihrer Beute suchten sie unerkannt das Weite. Wer in dieser Zeit in Tatortnähe verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet hat oder Hinweise zu den Tätern geben kann, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Darmstadt, unter der Telefonnummer 06151/969-0 zu melden.

Mehrere Gullydeckel aus Fahrbahn gehoben
Groß-Umstadt/ Richen (ots) - Vier Gullydeckel haben bislang noch Unbekannte in der Nacht zum Freitag (29.-30.3) aus einer Fahrbahn in der Eilingsgasse im Ortsteil Richen gehoben. In eines der entstandenen Löcher fuhr ein Autofahrer mit seinem Fahrzeug am frühen Freitagmorgen, gegen 5.30 Uhr und er verständigte die Polizei. An dem Fahrzeug des Mitteilers entstand ein noch nicht bezifferter Sachschaden, er konnte die Fahrt im Anschluss jedoch fortsetzen. Die Polizei in Dieburg ist mit den Ermittlungen zu diesem Fall betraut und sucht in diesem Zusammenhang Zeugen. Alle sachdienlichen Hinweise werden von den Beamten unter der Telefonnummer 06071/9656-0 entgegengenommen.


Polizeipräsidium Südhessen