überschlagenPkw überschlägt sich auf der A63
Alzey - A63 (ots) - Am Donnerstag, dem 22.03.2018, 06.00 Uhr, meldeten mehrere Benutzer der Autobahn A 63, dass in Fahrtrichtung Kaiserslautern, vor der AS Erbes-Büdesheim, ein Auto neben der Fahrbahn auf dem Dach liegt.

Die 46-jährige Fahrerin aus Hessen hatte sich bereits ohne fremde Hilfe aus ihrem rundum zerstörten Auto befreit. Nach ihren Angaben war ihre eigene Unaufmerksamkeit die Ursache dafür gewesen, dass sie nach rechts von der Fahrbahn abkam. Im Grünstreifen überschlug sich ihr Fahrzeug, wobei es durch den Bewuchs abgebremst wurde. Die Frau überstand den Unfall unverletzt. Wodurch die Autofahrerin abgelenkt worden war, konnten die Polizeibeamten nicht aufklären.

Verkehrsunfall mit verletztem Kind
Heidesheim am Rhein (ots) - Ein 64-j. Pkw-Fahrer aus Ingelheim befuhr am 21.03.2018, gegen 13:24 h, die Mainzer Straße in Heidesheim aus Rtg. Budenheim in Rtg. Ortsmitte. An dem durch Lichtzeichenanlage geregelten Fußgängerüberweg an der Einmündung Mühlstraße überquerte ein 9-j. Kind aus Heidesheim trotz Rotlicht für die Fußgänger die Mainzer Straße und stieß seitlich gegen die Fahrerseite des Pkw. Das Kind stürzte und erlitt glücklicherweise nur Hautabschürfungen. Der Sachschaden verblieb ebenfalls gering, ca. 50 Euro.

Verkehrsunfall mit verletzten Personen
Ingelheim am Rhein (ots) - Am 21.03.2018, gegen 07:45 h, befuhr eine 60-j. Pkw-Fahrerin aus Ingelheim die Binger Straße in Ingelheim, aus Rtg. Gau-Algesheim kommend. Kurz vor der Einmündung Rheinstraße übersah sie einen 31-j. Fußgänger aus Siefersheim, der die Binger Straße auf dem dortigen Fußgängerüberweg überqueren wollte. Der Fußgänger wurde in die Windschutzscheibe des Pkw geschleudert und wurde leicht verletzt. Die Fahrerin erlitt einen Schock. Der Sachschaden war nur gering, ca. 500 Euro.

Diebstahl historischer Motorräder
Mainz (ots) - Dienstag, 20.03.2018, Mehr als 30 Jahre alt waren die drei Motorräder, die ein 59-jähriger Liebhaber in seiner Werkstatt in Mainz-Mombach liebevoll gepflegt und eingelagert hat. Als er nun nach seinen Schätzen schauen will, stellt er fest, dass diese entwendet worden sind. Da er zuletzt im Februar in seiner kleinen Werkstatt war, ist für die Polizei nicht nachvollziehbar, wann genau diese Motorräder entwendet worden sind. Wie die Täter in die Garage gekommen sind und die Motorräder abtransportiert haben lässt sich ebenfalls nicht mehr feststellen. Bei den Motorrädern handelt es sich um eine Yamaha XS 650, eine Honda CX 500, und eine Honda CX 650 C aus den siebziger, bzw. achtziger Jahren. Die beiden Hondas werden in der Motorradszene auch als "Güllepumpe" bezeichnet. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise auf den Abtransport und den Verbleib der Motorräder geben können.
Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz, Tel.: 06131 - 65 3633

Telefonbetrügerin
Mainz (ots) - Dienstag, 20.03.2018, 13.00 Uhr, Weil die angebliche Bekannte ihres Sohnes plötzlich ohne ostdeutschen Dialekt sprach, ist eine 70-jährige Mainzerin stutzig geworden und hat eine vermeintliche Telefonbetrügerin entlarvt.
Gegen 13:00 Uhr am Dienstagnachmittag erhält die rüstige Rentnerin einen Anruf von einer Frau. Diese verfährt nach dem mittlerweile altbekannten Muster und versucht mit der Frage: "Rate mal wer ich bin!" vorzutäuschen die Lebensgefährtin des Sohnes der Angerufenen zu sein. Sie würde dringend Geld für den Kauf einer Eigentumswohnung benötigen. Dem gut informierten, vermeintlichen Opfer fiel zunächst der fehlende ostdeutsche Dialekt der "echten" Lebensgefährtin ihres Sohnes auf und sie erkannte auch die Betrugsmasche hinter dem Anruf. Nach der Aussage, sie hätte kein Geld zu Hause, ob die Schwiegertochter in spe trotzdem vorbeikommen wollte, wurde das Gespräch von der Betrügerin beendet.

Einbrüche in Wohnhäuser und einen Wohnwagen
Mainz (ots) - Dienstag, 20.03.2018, Gleich mehrere Wohnhäuser sind am Dienstag Ziel von Einbrechern gewesen. In der Mainzer Oberstadt versuchten diese über die Rückseite eines Anwesens ein Schlafzimmerfenster und eine Balkontür aufzuhebeln. Dies misslang aufgrund der guten Sicherung. Erfolgreich waren die unbekannten Täter im Bereich Hartenberg/Münchfeld. Dort gelang es ihnen im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses ein Fenster aufzuhebeln und mehrere Räume zu durchsuchen. Entwendet wurde eine Fotoausrüstung. Ziel von Einbrechern war auch ein Wohnwagen im gleichen Bereich. Diesen fand der Besitzer nach kurzer Abwesenheit, am frühen Abend aufgebrochen vor. Die Täter entwendeten dort Werkzeug.

Verkehrsunfallfluchten
Ingelheim am Rhein (ots) - In der Zeit vom 19.03.2018, 15 h, bis zum 20.03.2018, 07:30 h, wurde in Ingelheim, Rheinstraße, in Höhe der Hausnummer 74, ein geparkter Pkw, der Marke BMW, Typ 3, durch einen bislang unbekannten Fahrzeugführer beschädigt. Der Schaden wird auf ca. 1000 Euro geschätzt. Hinweise an die Polizei Ingelheim.
Ingelheim am Rhein (ots) - Am 17.03.2018, zwischen 09 und 14 h, wurde in der Wilhelm-Leuschner-Straße in Ingelheim ein in Höhe der Hausnummer 12 geparkter Pkw, der Marke Opel, Typ Corsa, durch einen bislang unbekannten Fahrzeugführer beschädigt. Die Schadenshöhe wird auf ca. 1000 Euro geschätzt. Hinweise an die Polizei Ingelheim
Ingelheim (ots) - Am Samstag, den 17.03.2018, im Zeitraum zwischen 09:00 Uhr bis 14:00 Uhr, wurde in der Wilhelm-Leuschner Straße in Höhe der Hausnummer 12, ein schwarzer Opel Corsa durch ein bislang unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Der Unfallverursacher hatte den am Fahrbahnrand geparkten PKW touchiert und sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Ingelheim zu melden.

Trauerfeierlichkeiten anlässlich der Beisetzung von Karl Kardinal Lehmann
Mainz (ots) - Mittwoch, 21.03.2018 13:00-18:00 Uhr, Aus polizeilicher Sicht nahezu störungsfrei verliefen die Trauerfeierlichkeiten anlässlich der Beisetzung von Karl Kardinal Lehmann im Mainzer Dom. Insgesamt hatten sich ca. 8000 Menschen eingefunden um dem ehemaligen Mainzer Bischof die letzte Ehre auf einem Trauerzug in der Mainzer Altstadt zu erweisen. Im Vorfeld waren die polizeilichen Einsatzmaßnahmen in enger Absprache mit dem Bischöflichen Ordinariat geplant worden. So konnte ein würdevoller Verlauf des Trauerzuges und des Gottesdienstes gewährleistet werden. Den Gottesdienst verfolgten 1800 Besucher im Dom sowie bis zu 1500 Personen über eine Liveübertragung auf dem Liebfrauenplatz. Durch die An- und Abreise des Bundespräsidenten und weiterer Persönlichkeiten aus der Politik kam es zu kurzen Einschränkungen im Straßenverkehr Vor dem Trauerzug fiel ein 54-jähriger Mann im Bereich der Seminarkirche auf, der im Bundesgebiet bereits mehrfach als Störer ähnlicher Veranstaltungen aufgefallen war. Da er konstant die Abläufe störte, wurde für die Dauer der Trauerfeierlichkeiten in Gewahrsam genommen.


Polizeipräsidium Mainz