Dachstuhlbrand eines Mehrfamilienhauses
Rathausstraße Hochheim a.M. 17:08 Uhr 21.03.18, Am frühen Mittwochabend wurden zahlreiche Kräfte der Feuerwehr, Polizei und des Rettungsdienstes nach Hochheim a.M. gerufen.

Der Dachstuhl eines Einfamilienhauses war in Vollbrand geraten und der Brand drohte sich auszubreiten. Die vier im Haus befindlichen Bewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen und blieben nach derzeitigem Kenntnisstand unverletzt. Sie werden vor Ort durch die Einsatzkräfte versorgt und betreut. Das Feuer ist derzeit unter Kontrolle und die Löscharbeiten sind im Gange. Aufgrund der Lage des Brandobjektes ist die Feuerwehr zusätzlich damit beschäftig angrenzende Gebäude vor Beschädigung zu schützen. Aufgrund der Größe des Brandes werden die Löscharbeiten aber noch einige Stunden andauern. Der Bereich wurde weiträumig abgesperrt, unmittelbare Anwohner werden gebeten Fenster und Türen zu schließen.
Nach ersten Schätzungen beträgt die Höhe des Sachschadens mehrere hunderttausend Euro. Dass das Gebäude weiterhin bewohnbar bleibt scheint aktuell als unwahrscheinlich. Die Brandursachenermittler der Kriminalpolizei des Main-Taunus-Kreies werden die Ermittlungen aufnehmen. Zur Brandursache können nach derzeitigem Ermittlungsstand noch keine eindeutigen Angaben gemacht werden. Rückfragen und Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Hofheim unter 06192/2079-0 entgegen.

Unfallfluchten mit hohen Sachschäden
Kelkheim-Fischbach, Schwalbach, 20.03.2018, Der regionale Verkehrsdienst der Polizei im Main-Taunus-Kreis fahndet derzeit nach den Verursachern von zwei Verkehrsunfällen, bei denen jeweils an den betroffenen Fahrzeugen hohe Sachschäden entstanden sind. Die Verursacher flüchteten, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern. Die Beschädigungen wurden gestern Abend festgestellt und zur Anzeige gebracht. In Kelkheim-Fischbach war im Bereich des Rathausplatzes ein schwarzer Nissan in einer Parklücke vor einer Sporthalle abgestellt. Vermutlich wurde der Wagen von einem anderen Fahrzeug beim Ein- oder Ausparken an der linken Fahrzeugseite gestreift. Der Schaden beträgt in diesem Fall mindestens 1.500 Euro. Eine weitere Unfallflucht ereignete sich in der Friedrich-Stoltze-Straße in Schwalbach. In den frühen Abendstunden des gestrigen Dienstages war dort ein grauer Opel Zafira am Fahrbahnrand abgestellt. Der Wagen wurde von einem unbekannten Fahrzeug hinten links angefahren, wobei ein Schaden in Höhe von rund 800 Euro entstand. Die Polizei in Kelkheim nimmt in den beiden genannten Fällen Hinweise unter der Telefonnummer (06195) 6749-0 entgegen.

Drogenfahrten festgestellt
Kelkheim, Fischbacher Straße, 19.03.2018, Gestern Abend haben Beamte der Kelkheimer Polizei mehrere Fahrzeugkontrollen im Bereich der Fischbacher Straße durchgeführt. Dabei fiel zunächst gegen 19.45 Uhr ein 22-jähriger Autofahrer mit seinem Opel auf. Ein Drogenschnelltest verlief bei dem Mann positiv, sodass er sich einer Blutentnahme unterziehen musste. Ein weiterer 26-jähriger Mann wurde gegen 22.40 Uhr mit seinem Skoda kontrolliert. Auch in diesem Fall bestand der Verdacht, dass der Mann unter dem Einfluss illegaler Substanzen unterwegs war. Auch bei ihm bestätigte ein Schnelltest den Verdacht. Bei einer genaueren Untersuchung des Wagens fanden die Polizisten über 20 Gramm Marihuana, die sichergestellt wurden. Gegen beide Beschuldigte wurden Strafverfahren eingeleitet.

Einbruch in Schulmensa
Hofheim, Gartenstraße, Nacht zum 19.03.2018, Im Zeitraum zwischen Sonntag und Montagmorgen sind Unbekannte in die Schulmensa der Brühlwiesenschule in der Gartenstraße in Hofheim eingebrochen. Wie die Täter ins Gebäude gelangt sind, ist derzeit nicht bekannt. Durch eine zerstörte Zugangstür verschafften sich die Einbrecher schließlich Zugang zum Bereich der Mensa, wo sie verschiedene Einrichtungsgegenstände beschädigten und Lebensmittel ausschütteten. Mit einigen Getränken flüchteten die Täter schließlich vom Tatort. Sie hinterließen jedoch einen Sachschaden der mindestens 2.000 Euro beträgt. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Hofheimer Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (06192) 2079-0 entgegen.

Metall von Baustelle gestohlen
Hattersheim, Voltastraße, Nacht zum 20.03.2018, In der vergangenen Nacht haben Unbekannte von einer Baustelle in Hattersheim Metall im Wert von mehreren Tausend Euro gestohlen. Die Täter verschafften sich zunächst Zugang zum Baustellengelände und stahlen schließlich das Kupfer aus einem Container. Aufgrund der Umstände ist anzunehmen, dass die Diebe zum Abtransport des Metalls ein entsprechendes Fahrzeug benutzt haben. Hinweise dazu nimmt die Hofheimer Polizei unter der Telefonnummer (06192) 2079-0 entgegen.

Bürgerhaus mit Farbe beschmiert
Hattersheim, Okriftel, Johann-Sebastian-Bach-Straße, 19.03. bis 20.03.3018, Heute Morgen wurden im Bereich eines Treppenaufganges am "Haus der Vereine" in Hattersheim Farbschmierereien festgestellt. Dabei ist ein Sachschaden in bisher unbekannter Höhe entstanden. Den Spuren zufolge benutzten die Täter Sprühfarbe, mit denen sie verschiedene Symbole an die Wand sprühten. Die Hofheimer Polizei nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (06192) 2079-0 entgegen.

Farbschmierereien festgestellt
Hatterheim, Okriftel, 20.03.2018, gg. 19.05 Uhr, Eine Zeugin beobachtete gestern Abend zwei unbekannte Personen, die in Okriftel Sachbeschädigungen durch Farbschmierereien begangen haben. Die beiden Täter sprühten im Bereich der Neugasse Buchstaben an eine Hausfassade und unterschiedliche Symbole auf einen Fußweg im Bereich der Albert-Schweitzer-Straße. Der Sachschaden beträgt rund 500 Euro. Die Ermittlungen aufgrund der Zeugenaussage dauern derzeit an.


Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden