BrandWohnhausbrand
Merxheim (ots) - Am 27.02.2018 geriet gegen 02.50 Uhr in der Hauptstraße in einer Sackgasse ein Wohnhaus in Brand.

Nach ersten Erkenntnissen brach das Feuer im Dachstuhl des Wohnhauses aus und griff rasch auf das benachbarte Gebäude über. Die Bewohner der betroffenen Gebäude konnten sich rechtzeitig aus den beiden Häusern retten und blieben unverletzt. Durch die Feuerwehren aus Merxheim, Bad Sobernheim, Kirn, Odernheim, Staudernheim und Monzingen wurden die Löscharbeiten durchgeführt. Diese dauerten bis in die Mittagsstunden an. Es waren nahezu 100 Feuerwehrleute im Einsatz. Beide Wohnhäuser wurden durch den Brand erheblich in Mitleidenschaft gezogen und sind nicht mehr bewohnbar. Zur Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden. Die Bewohner konnten vorläufig bei Verwandten untergebracht werden. Die Hauptstraße war während der Löscharbeiten komplett gesperrt. Es wurde eine Umleitungsstrecke ausgewiesen. Widrige Witterungsverhältnisse erschwerten die Löscharbeiten durch gefrorene Leitungen und gefrierendes Oberflächenwasser. Zur Klärung der Brandursache hat die Kriminalpolizei ihre Arbeit aufgenommen.

UnfallWenn der Sommelier nicht ausspuckt, sondern trinkt...
Pfaffen-Schwabenheim, Sprendlinger Straße (ots) - Am 28.02.108 um 19:40 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall in Pfaffen-Schwabenheim. Der 45-jährige PKW-Fahrer aus Essen befuhr hierbei die Sprendlinger Straße und übersah ein am rechten Fahrbahnrand geparktes Fahrzeug, sodass er ungebremst hineinfuhr. Beide Fahrzeuge wurden hierbei massiv beschädigt. Er selbst blieb jedoch unverletzt.
Im Rahmen der Unfallaufnahme konnte die Polizeistreife einen erheblichen Alkoholgeruch wahrnehmen, was der Atemalkoholtest von 1,30 Promille auch bestätigte. Der Fahrer gab an Sommelier zu sein. Er habe nichts getrunken, sondern alles wieder ausgespuckt. Da dem offensichtlich nicht so war, wurde ihm im Anschluss eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Ihn erwartet ein Strafverfahren und der Verlust der Fahrerlaubnis.

LaterneLaterne in der Fußgängerzone übersehen, erheblicher Sachschaden
55543 Bad Kreuznach, Kreuzstraße (ots) - Am Mittwoch, den 28.02.2018, gegen 23.05 Uhr, befährt ein Heranwachsender mit seinem PKW die Turmstraße rückwärts in Richtung der Kreuzstraße. Der mit fünf Personen besetzte Wagen fährt rückwärts mit überhöhter Geschwindigkeit in die Fußgängerzone ein. In der Dunkelheit übersieht der junge Fahrer eine Straßenlaterne und stößt mit dem Heck des Fahrzeuges dagegen. Das Auto wird erheblich beschädigt und auch die Straßenlaterne nimmt Schaden. Die Insassen bleiben unverletzt.

Mit 2,44 Promille gegen Hauswand gefahren
Bad Kreuznach (ots) - Steingasse: 27.02.2018, 11.50 Uhr: Der 56-jährige PKW-Fahrer aus dem Landkreis Alzey-Worms befuhr die Kreuzstraße und bog nach links in die Steingasse ab. Dabei bremste er offensichtlich zunächst mit quietschenden Reifen ab und fuhr dann rückwärts gegen eine Hauswand. Während der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Fahrer alkoholisiert war (2,44 Promille). Am PKW sowie an der Hauswand entstand Sachschaden in einer Höhe von ca. 400EUR. Der Mann wurde durch den Verkehrsunfall nicht verletzt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Mit 1,21 Promille unterwegs
Bad Kreuznach (ots) - 27.02.2018, 23:28 Uhr: Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle im Stadtgebiet mit einem 60-jährigen PKW-Fahrer aus Bad Kreuznach wurde bei dem Fahrer Alkoholgeruch festgestellt. Ein Test ergab ein Ergebnis von 1,21 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Wildunfall mit Linienbus
Bärenbach (ots) - Am 28.02.2018, gegen 06.30 Uhr kommt es in Bärenbach auf der K42, Höhe Abfahrt Sportplatz zu einem Zusammenstoß zwischen einem Linienbus und einem die Fahrbahn querenden Reh. Das Reh wurde hierbei schwer verletzt und musste von den eingesetzten Beamten Durch Einsatz der Dienstwaffe erlöst werden. Am Bus entstand nach erster Einschätzung augenscheinlich kein Sachschaden.

Fahrrad von Brücke geworfen
Kirn (ots) - Am 27.02.2018, gegen 16:20 Uhr meldete eine aufmerksame Verkehrsteilnehmerin, dass sie beobachtet habe, wie 2 Jugendliche ein Fahrrad von der Brücke Obersteiner Straße in Kirn in die Nahe bzw. ans Naheufer geworfen hätten. Eine Funkstreife konnte die beiden Jugendlichen zeitnah feststellen und zur Rede stellen. Wie sich herausstellte, handelte es sich bei dem Fahrrad um das Eigentum von einem der beiden Burschen. Die beiden hatten wohl zuviel überschüssige Energie oder interessierten sich für Physikalische Gesetze der Schwerkraft und warfen das eigene Fahrrad aus Spaß in die Tiefe. Das Fahrrad wurde auf Anordnung selbständig geborgen und es fand ein erzieherisches Gespräch im Beisein eines Elternteils statt.

Pkw-Fahrer unter Drogen
Monzingen (ots) - Am 01.03.2018 wurde in der Friedhofstraße kurz nach Mitternacht ein Fahrzeugführer während einer Verkehrskontrolle durch eine Polizeistreife auffällig. Der Fahrer eines Renault Twingo wies Anzeichen auf, die auf den Konsum von Betäubungsmitteln hindeuteten. Ein Drogenschnelltest zeigte ein positives Ergebnis auf Marihuana- und Amphetaminkonsum an. Daraufhin wurde die Weiterfahrt unterbunden und eine Blutprobe entnommen. Der 40-jährige Mann war schon mehrfach wegen Drogendelikten auffällig geworden. Er muss sich nun wegen Fahrens unter Drogeneinfluss sowie Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Verkehrskontrollen
Kirn (ots) - Am 28.02.2018 wurden im Laufe des Vormittags in Kirn und Hochstetten-Dhaun mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei Verkehrskontrollen durchgeführt. An drei Kontrollstellen wurden insgesamt 20 Verstöße festgestellt und geahndet. An vier Fahrzeugen waren technische Mängel zu beanstanden. Elf Fahrzeugführer waren nicht angegurtet und fünf Fahrzeugführer benutzten trotz der verschärften Gesetzesänderung ihr Handy während der Fahrt. Dies ist besonders bedenklich, da eine Vielzahl der Verkehrsunfälle auf Ablenkung im Straßenverkehr zurückzuführen ist. Steigende Unfallzahlen mit dieser Ursache machen weitere Kontrollen notwendig.

Kind bei Verkehrsunfall verletzt
Worms (ots) - Ein Kind wurde am Montag, gegen 12:30 Uhr bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. 58 jährige Autofahrerin befuhr die Gießenstraße und wollte Höhe der Ernst-Ludwig-Schule an einem haltenden Schulbus vorbeifahren. Ein 8 jähriges Mädchen stieg zu dieser Zeit aus und wollte aus der Deckung des Busses die Straße überqueren. Die Autofahrerin erkannt das Kind zu spät und konnte zwar bremsen, es kam dennoch zum Zusammenstoß. Das Mädchen wurde leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Verwirrte Autofahrerin
Alzey (ots) - Am Dienstag, 27.02.2018, meldete gegen 19.10 Uhr eine 42-jährige Alzeyerin bei der Polizei Alzey, dass ihr Auto gestohlen wurde. Die Frau hatte ihren Wagen in der Bleichstraße geparkt und war nur in die Bank gegangen und nun sei das Auto weg. Eine Polizeistreife konnte den PKW 50 Meter entfernt geparkt auffinden. Als die freudige Entwicklung des Sachverhaltes der Alzeyerin mitgeteilt werden sollte, wurden bei ihr Hinweise für den Konsum von alkoholhaltigen Getränken festgestellt. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,3 Promille. Aus diesem Grund folgten eine Anzeige und eine Blutprobe bei der Frau.


Polizei Rheinland-Pfalz