Gefährliche Körperverletzung
Guntersblum, Mühlstraße (ots) - Während der Fastnachtsparty wurde einem Gast Hausverbot erteilt. Dies wollte er nicht akzeptieren und holte sich zwei Freunde zur Verstärkung.

Die 39, 36 und 32-jährigen Täter aus Guntersblum und Dolgesheim bewarfen den verantwortlichen Veranstalter mit Glasflaschen. Dieser flüchtet und einer der Täter schlägt ihn mit einem abgebrochenen Besenstiel gegen den Arm, wodurch er leicht verletzt wird. Die Täter können alle angetroffen werden. Sie waren stark alkoholisiert und widersetzten sich den pol. Maßnahmen. Daraufhin wurden sie in Gewahrsam genommen. Nach etwas Ausnüchterung wurden sie dann nach Hause entlassen. Mit Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung müssen die Drei nun rechnen.

Teure Fahrt mit dem Riesenrad
Mainz-Altstadt (ots) - Sonntag, 11.02.2018, 21:00 Uhr Ein 29-jähriger Gast aus Japan wollte Sonntagabend die schöne Aussicht auf die Mainzer Altstadt aus dem Riesenrad genießen. Der japanische Geschäftsreisende stellte für die Fahrt seinen Trolley mit Arbeitsmitteln auf der Straße an der Fahrattraktion ab. Nach der Fahrt mit dem Riesenrad kam die böse Überraschung. Sein Trolley samt Laptop, Geldbörsen, Kamera, Uhr und Arbeitsmitteln mit einem Gesamtwert von rund 2700EUR war weg. Er erstattete Anzeige auf der Polizeiinspektion 2. Donnerstag reist er wieder nach Japan zurück; leider mit leichterem Gepäck.

Trunkenheitsfahrt endet bei der Polizei
Mainz (ots) - Montag, 12.02.2018, 23:00 Uhr Mit 0,97 Promille machte sich am Abend des Rosenmontags ein 42-jähriger Mann mit einer Bekannten auf dem Heimweg. Dabei geriet er treffenderweise auf Höhe der Pariser Straße in eine Polizeikontrolle mit dem Schwerpunkt Fahrten unter Einfluss von Alkohol, Drogen und anderer berauschender Mittel. Im Gespräch mit dem Fahrer des Wagens stellten die Polizeibeamten direkt einen starken Alkoholgeruch fest. Der Fahrer willigte einem freiwilligen Atemalkoholtest ein; dieser ergab besagten Wert von 0,97 Promille. Da auch die Beifahrerin augenscheinlich nicht mehr fahrtüchtig war, wurden die Autoschlüssel sichergestellt. Der Betroffene wurde mit auf die Polizeiinspektion 3 verbracht; die Beifahrerin ging zu Fuß weiter.

Mehrere Beschädigungen an Fahrzeugen
Mainz-Hartenberg (ots) - Samstag, 10.02.2018, 16:00 Uhr - Montag, 12.02.2018, 10:00 Uhr Eine 43-jährige Mainzer Mitbürgerin meldete sich bei der Polizei und teilte mit, dass an ihrem Fahrzeug ein Heckscheibenwischer abgebrochen wurde. Vor Ort konnten die Polizeibeamten insgesamt vier Fahrzeuge mit abgebrochenen Scheibenwischern in der Straße "Am Fort Gonsenheim" feststellen. Täterhinweise liegen derzeit nicht vor.

Abschlussbilanz Rosenmondnacht
Insgesamt kam es (die Zahlen gelten für den gesamten Tag) bis 01.30 Uhr zu
- 758 kontrollierten Personen (davon 190 alkoholisierte Kinder und Jugendliche)
- 113 Straftaten (davon 88 mit bekannten Tatverdächtigen) Davon: 73 Körperverletzungen (65 bekannte Tatverdächtige) 19 Eigentumsdelikten (9 bekannte Tatverdächtige)
- 53 Platzverweisen
- 25 freiheitsentziehenden Maßnahmen
- 15 Widerständen (mit 2 leicht verletzten Polizeibeamten)

Wir berichteten: Mainz, Rosenmondnacht, 21:00 Uhr, Zwischenbilanz
Während die Polizei im Verlauf des Rosenmontagsumzugs in Mainz bis 17.00 Uhr kaum nennenswerte Vorfälle zu berichten hatte, nahmen ab dem frühen Abend insbesondere rund um die Veranstaltungsbereiche in der Innenstadt alkoholbedingte Aggressionsdelikte deutlich zu. In den meisten Fällen konnte die Polizei durch rasches Eingreifen der mobilen Eingreifgruppen Schlimmeres verhindern und die Täter identifizieren.
Insgesamt kam es (die Zahlen gelten für den gesamten Tag) bis 21:00 Uhr zu
- 698 kontrollierten Personen (davon 190 alkoholisierte Kinder und Jugendliche
- 84 Straftaten (davon 67 mit bekannten Tatverdächtigen) Davon: 54 Körperverletzungen (50 bekannte Tatverdächtige) 14 Eigentumsdelikten (4 bekannte Tatverdächtige)
- 42Platzverweisen
- 15 freiheitsentziehenden Maßnahmen
- 14 Widerständen (mit 2 leicht verletzten Polizeibeamten)

Wir berichteten: Mainz, Rosenmontag 2018, 17:00 Uhr Zwischenbilanz
Die Polizei Mainz kann bis 17:00 Uhr über einen weitestgehend störungsfreien Verlauf des Rosenmontagszuges berichten. Dies wird insbesondere auf die intensiven und frühzeitigen Personenkontrollen zurückgeführt. Bis 17:00 Uhr haben die Einsatzkräfte insgesamt weit über 300 Personen kontrolliert. Darunter waren 265 Kinder und Jugendliche, wovon 118 alkoholisiert auf die Einsatzkräfte wirkten. Diese benötigten jedoch keine medizinische Hilfe. Über 60 Liter Spirituosen und 7 Liter Bier und Wein sind während der Kontrollen bisher vernichtet worden. Darüber hinaus hat die Polizei bei über 70 Personen die Personalien festgestellt und damit ihr Konzept umgesetzt, Personen die möglicherweise keine Gewähr für ein friedliches Feiern bieten, zu verwarnen und auf die rechtlichen und tatsächlichen Konsequenzen hinzuweisen. Diese wären abgestuft zunächst die Androhung eines Platzverweises, ein Platzverweis und bei Nichtbefolgen die Ingewahrsamnahme, mit der Folge, mindestens mehrere Stunden bei der Polizei zu verbringen. Bis um 17:00 Uhr gab es keinen Anlass Personen in Gewahrsam zu nehmen. Auch sind erst 7 Straftaten bekannt geworden, davon vier Widerstände gegen Einsatzkräfte, wobei ein Polizeibeamter leicht verletzt worden ist. Zweimal kam es zu Diebstählen und eine Körperverletzung wurde angezeigt. In der Vermisstenstelle in der Polizeiinspektion Mainz 1 sind insgesamt sechs Kinder angekommen, die aber alle wieder mit ihren Eltern zusammengebracht werden konnten.

Fastnachtsumzug Guntersblum
Guntersblum (ots) - Der Guntersblumer Fastnachtsumzug mit anschließender Party startete am 11.02.2018 mit kurzer Verspätung und war gut besucht. Aus polizeilicher Sicht verlief der Umzug störungsfrei. Am Marktplatz kam es zu einer Körperverletzung. Weiterhin zu einem Diebstahl aus dem Opferstock des Gemeindehauses. Zeugen konnten einen Jugendlichen mit braunen Haaren und einem dunklen Rucksack dabei beobachten, wie dieser den Opferstock an den Toiletten des Gemeindehauses aufbrach und das darin befindliche Geld entnahm. Es entstand ein Schaden von circa 20 Euro. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu dem jugendlichen Täter geben können, sich bei der Polizei in Oppenheim (06133-933-0) zu melden. Mit einsetzender Dämmerung bei der Party vor dem Dorfgemeinschaftshaus wurde die Stimmung aggressiver. Es kam zu mehreren Rangeleien und es wurden mehrere Platzverweise erteilt. Nach einer Körperverletzung und Bedrohung an einem 26-jährigen aus Undenheim wurden drei Personen in Gewahrsam genommen.
Guntersblum (ots) - Am Marktplatz kam es auf der Fastnachtsparty am 11.02.18 gegen 17:00 Uhr nach dem Umzug zu einer gemeldeten Schlägerei zwischen mehreren Jugendlichen. Es kam zu leichteren Verletzungen wie Prellungen und Schürfwunden, die nicht ärztl. versorgt werden mussten. Den Beteiligten wurden Platzverweise ausgesprochen, denen man nachkam. Anzeigen wegen Körperverletzung werden gefertigt.
Guntersblum (ots) - Um 13:33 Uhr startete der Fastnachtsumzug durch die gut besuchten Straßen von Guntersblum. Viele Stimmen waren der Meinung, dass die Stimmung in diesem Jahr besser und weniger aggressiv sei als in den vergangenen Jahren. Erst bei der anschließenden Party am Dorfgemeinschaftshaus wurde die Stimmung, infolge des weiteren Alkoholgenusses, auch etwas aggressiver. Durch die Securitykräfte wurden mehrere Platzverweise ausgesprochen und es kam zu mehreren kleineren Rangeleien, ohne dass Polizei hinzugezogen wurde. Erst am späteren Abend kam es zu einem Vorfall bei dem 3 Personen in Gewahrsam genommen wurden.

Fastnachtsumzug
Lörzweiler (ots) - Am Sonntag Nachmittag startete um 14:11 der Fastnachtsumzug mit ca. 50 Zugnummern durch die Straßen Lörzweilers. Mehrere Tausend Besucher standen entlang des Zugweges. Die Ortsdurchfahrtsstraßen wurden während des Umzuges gesperrt. Es kam zu keinerlei besondere Störungen. Gegen 16:30 Uhr war die Ortsdurchfahrt wieder frei.

Verkehrsunfallflucht
Nierstein, Rheinstraße (ots) - Der 21-jährige Niersteiner parkte seinen Pkw am vergangenen Freitag, 09.02.189, in der Rheinstraße ordnungsgemäß am Fahrbahnrand. Am Sonntag, 11.02.18 stellte er einen Schaden an der Front fest. Der Verursacher hat sich nicht gemeldet. Hinweise an die Polizei in Oppenheim, 06133-9330.


Polizeipräsidium Mainz

Zufalls-Berichte

Zwei Tote bei Unfall

Schwerer Verkehrsunfall mit zwei tödlich verletzten Personen nach Frontal- Zusammenstoß
Heidenrod- Egenroth, B260, zw. den Abfahrten, Heidenrod- Egenroth und - Grebenroth, Freitag, 05.08.2016, 19:40 Uhr, Ein 72 jähriger Wiesbadener befuhr mit einem VW UP die B 260 aus Richtung Nassau kommend, in Richtung Wiesbaden. Er war alleine in seinem Fahrzeug.

Polizei Südhessen 23.11.13

Verkehrsunfall mit 3 verletzten Personen, hohem Sachschaden und Verdacht des Alkoholeinflusses
Biebesheim (ots) - Am Freitag, dem 22.11.2013, um 18.45 Uhr kam es in Biebesheim an der Kreuzung "An der Flurscheide/Brunnenweg" zu einem Verkehrsunfall. Ein 33 jähriger Mann aus Darmstadt befuhr mit einem PKW den Brunnenweg.

Polizei Südhessen 11.10.15

Tankstelle überfallen
Kelsterbach (ots) - Am Samstag (10.10.2015) überfiel ein unbekannter Mann eine Tankstelle in Kelsterbach. Kurz vor 21:00 Uhr betrat er den Verkaufsraum der Tankstelle in der Rossertstraße und bedrohte den 21-jährigen Angestellten mit einer Pistole. Der Angestellte musste dem Räuber das Geld aus der Kasse, mehrere hundert Euro, in eine Tüte packen.

Zum Seitenanfang