Fußgänger auf Zebrastreifen von Pkw erfasst, Rettungshubschrauber im Einsatz
Rüsselsheim (ots) - Beim Überqueren eines Fußgängerüberwegs in der Lucas-Cranach-Straße ist am Donnerstagmorgen (08.02.) gegen 8.00 Uhr ein 40-jähriger Mann aus Rüsselsheim von einer 21 Jahre alten Pkw-Fahrerin aus Bochum erfasst worden.

Der 40-Jährige wurde bei dem Unfall schwer aber nach derzeitigem Erkenntnisstand nicht lebensgefährlich verletzt. Er musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Warum die junge Wagenlenkerin den Fußgänger beim Überqueren des Zebrastreifens erfasst hat, ist nun Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Zwei Verletzte und 35.000 Euro Schaden nach Unfall, 25-Jähriger mit 1,4 Promille am Steuer
Griesheim (ots) - Nachdem er am Mittwochmorgen (07.02.) gegen 7.10 Uhr beim Abbiegen von der Landesstraße 3303 auf die Bundesstraße 26 die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hatte, touchierte ein aus Richtung Büttelborn kommender 25 Jahre alter Autofahrer aus Darmstadt zunächst das Fahrzeug einer 57-jährigen Wagenlenkerin aus dem Kreis Groß-Gerau, die aufgrund Rotlichts auf der Linksabbiegespur der B 26 wartete und prallte in der Folge noch gegen zwei Fußgängerampeln. Der 25-Jährige überschlug sich anschließend mit seinem Auto. Der Darmstädter und die 57 Jahre alte Frau wurden leicht verletzt. Sie wurden in Krankenhäuser eingeliefert. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen insgesamt auf rund 35.000 Euro. Ein Atemalkoholtest bei dem 25-Jährigen zeigte 1,4 Promille an. Er musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und die Polizei stellte den Führerschein des Mannes sicher. Ihn erwartet nun unter anderem ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.
Neben der Polizei und dem Rettungsdienst waren auch Mitarbeiter des Bauhofs und des Ordnungsamtes Griesheim sowie die Freiwillige Feuerwehr und die Straßenmeisterei im Einsatz. Der Bereich um die Unfallstelle war für die Aufräumarbeiten für eineinhalb Stunden voll gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Brand in Sauna
Seeheim-Jugenheim (ots) - Nach einem Brand, der aus bislang unbekannter Ursache am Mittwoch (07.02.) gegen 16.10 Uhr offenbar in der Sauna eines Wohnhauses "Im Schollrain" in Balkhausen ausbrach, ist das Haus aufgrund der starken Rauchentwicklung zunächst unbewohnbar. Die Bewohner kommen vorübergehend bei Bekannten unter. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr hatten die Flammen nach der Alarmierung rasch unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand. Zur Brandursache sowie zur Schadenshöhe können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Drogenhandel im "Darknet" Polizei durchsucht Wohnung
Darmstadt (ots) - Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Darmstadt und des Polizeipräsidiums Südhessen.
Rauschgiftfahnder der Kriminalpolizei in Darmstadt haben am Mittwochvormittag (7.2.) mit Unterstützung eines Drogenspürhundes eine Wohnung durchsucht. Die Durchsuchung wurde von der Staatsanwaltschaft Darmstadt beantragt, nachdem der 31-jährige Wohnungsinhaber wegen des Verdachts des unerlaubten Besitzes und versuchtem Rauschgifthandels, vorwiegend im Internet, in das Visier der Ermittler geriet. In der Bleibe des 31-jährigen Mannes aus Darmstadt stellten die Polizisten neben rund 120 Gramm Amphetamin, geringen Mengen Marihuana, Haschisch und Ecstasy, auch eine Feinwaage und Verpackungsmaterialien sicher. Der Beschuldigte wird sich jetzt in einem Strafverfahren wegen des Verdachts des Handels mit Drogen verantworten müssen.

Junge Frau attackiert
Rüsselsheim (ots) - Eine 18 Jahre alte Frau wurde am Mittwochabend (07.02.) gegen 22.00 Uhr im Bereich der Kreuzung Frankfurter Straße/An der Festung von einem Unbekannten attackiert. Der Mann zog an ihren Haaren und schlug nach der 18-Jährigen. Hierbei versuchte er ihr die Handtasche zu entreißen. Aufgrund der heftigen Gegenwehr der Frau flüchtete der Angreifer anschließend ohne Beute in Richtung Festung. Er ist zirka 1,65 Meter groß und trug eine schwarze Jacke mit Kapuze, schwarze Wollhandschuhe und schwarze Nike-Schuhe, deren Embleme weiß leuchteten. Der Mann roch auffällig nach Zigarettenrauch. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Rüsselsheim (Kommissariat 35) unter der Telefonnummer 06142/696-0.

Brand in Mehrfamilienhaus
Rüsselsheim (ots) - Dichter Rauch aus einem Waschraum in einem Mehrfamilienhaus am Löwenplatz machte am Donnerstagabend (08.02.)gegen 23.45 Uhr den Einsatz der Feuerwehr erforderlich. Aufgrund des stark verrauchten Treppenhauses wurden fünf Bewohner vorsorglich aus dem Gebäude gebracht. Den Brand hatten die Einsatzkräfte der Feuerwehr anschließend rasch unter Kontrolle. Nach Belüftung des Hauses konnten die Bewohner wieder in ihre eigenen vier Wände zurück. Verletzt wurde niemand und es entstand nur minimaler Schaden. Ob Wäsche auf einer heißen Herdplatte zum Ausbruch des Feuers geführt haben, ist nun Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

61 "Sachen" zuviel auf dem Tacho, Beifahrer per Haftbefehl gesucht
Viernheim (ots) - Einen 43 Jahre alten Autofahrer aus Mannheim stoppten zivile Verkehrsfahnder des Polizeipräsidiums Südhessen am Donnerstag (08.02.) gegen 15.45 Uhr auf der A 659. Der Wagenlenker überschritt die auf dem Streckenabschnitt zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h um 61 Stundenkilometer. Ihm drohen nun ein zweimonatiges Fahrverbot, 440 Euro Bußgeld und zwei Punkte in Flensburg. Zudem stellten die Beamten bei der Verkehrskontrolle fest, dass gegen den 36 Jahre alten Beifahrer des Mannheimers ein Haftbefehl wegen Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz vorlag. Weil er die darin geforderte Geldstrafe in Höhe von 470 Euro vor Ort begleichen konnte, entging er einer 20-tägigen Haftstrafe.

Kleintransporter aufgebrochen, Polizei nimmt Tatverdächtigen fest
Rüsselsheim (ots) - Ein in der Dr.-Ludwig-Opel-Straße geparkter Kleintransporter geriet am Donnerstagabend (08.02.) gegen 23.20 Uhr in das Visier eines Autoaufbrechers. Der Kriminelle schlug eine Scheibe ein und verschaffte sich so Zugang in den Fahrzeuginnenraum. Er entwendete eine Tasche samt Laubbläser und Bohrmaschine. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete den Vorfall und verständigte sofort die Polizei. Im Rahmen der Fahndung mit mehreren Streifenwagen konnten die Beamten kurze Zeit später in der Haßlocher Straße einen 31 Jahre alten Tatverdächtigen festnehmen. Der Mann hatte das Diebesgut noch bei sich. Der 31-Jährige wird sich nun einem Strafverfahren wegen besonders schweren Diebstahls zu verantworten haben. Zudem prüfen die Ermittler, ob er noch für weitere gleichgelagerte Taten in Betracht kommt.

Einbruch in Frisörsalon
Pfungstadt (ots) - Frisörutensilien und einen Laptop, im Wert von mindestens 2000 Euro, erbeuteten Diebe in der Zeit zwischen Donnerstagnachmittag (8.2.)16 Uhr und Freitagmorgen (9.2.) 8 Uhr. Die Kriminellen hebelten die hintere Eingangstür eines Frisörgeschäfts in der City-Passage auf und verschafften sich so Zutritt zu dem Salon. Durch ihr Vorgehen hinterließen sie einen Sachschaden von circa 1200 Euro. Die Kriminalpolizei in Darmstadt (K 21/ 22) sucht Zeugen, die in dieser Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu den Tätern geben können. Diese werden gebeten sich unter der Rufnummer 06151/969-0, zu melden.

Dreister Diebstahl aufgeflogen
Viernheim (ots) - Ein bereits überführtes Diebes-Pärchen versuchte am Dienstag (6.2.2018) im Beisein der Ordnungshüter eine gestohlene Handtasche aus einem Bekleidungsgeschäft im Rhein-Neckar-Zentrum zu schmuggeln. Das angebrachte Warensicherungsetikette löste Alarm aus, so dass der Diebstahl der Tasche im Wert von 199 Euro schnell aufflog. Zuvor haben Mitarbeiter das Pärchen im Alter von 35 und 30 Jahren beobachtet und festgestellt, dass Waren am Körper und in der Tasche verstaut wurden. Im Beisein der gerufenen Polizei führten sie zwei T-Shirts im Gesamtwert von etwa 43 Euro zutage. Das Duo aus Ludwigshafen räumte die Tat ein, versuchte jedoch im Besitz der zuvor gestohlenen Handtasche zu bleiben. Wegen Ladendiebstahl wird jetzt gegen sie ermittelt.

PKW-Fahrer unter Drogeneinfluss, Marihuana sichergestellt
Heppenheim (ots) - Am Mittwoch, 07.02.2018, gegen 15:10 Uhr, wurde durch eine Streife der Polizei Heppenheim, in der Bürgermeister-Metzendorf-Straße, ein 18-jähriger PKW-Fahrer aus Fürth kontrolliert. Hierbei wurden eindeutige Anzeichen eines kurzfristigen Drogenkonsums festgestellt, der zeitnahe Konsum von Marihuana wurde eingeräumt. Eine geringe Menge Marihuana wurde anschließend freiwillig ausgehändigt. Nach einer Blutentnahme wird sich der junge Mann jetzt in einem Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und des Führens eines Kraftfahrzeuges im Straßenverkehr

Polizei sucht Zeugen und Geschädigte nach Verfolgungsfahrt
Heppenheim (ots) - In der Nacht zum Sonntag (04.02.) gegen 3.00 Uhr wollten Streifenbeamte der Polizeistation Heppenheim auf der Bundesstraße 460, im Bereich der Autobahnauffahrt zur A 5, den Fahrer eines grauen 3er BMW anhalten und kontrollieren. Der Wagenlenker gab Gas, missachtete sämtliche Anhaltesignale der Polizei und flüchtete anschließend in Richtung Innenstadt. Hierbei missachtete er mehrere rote Ampeln und beschleunigte sein Fahrzeug zum Teil auf bis zu 140 km/h. Mit seiner riskanten Fahrweise konnte er sich schließlich der Kontrolle entziehen.
Die Polizei in Heppenheim sucht nun Zeugen, die von dem Flüchtigen gefährdet wurden oder sachdienliche Hinweise geben können. Insbesondere bitten die Beamten einen Fahrzeugführer, hinter dem der BMW-Fahrer zuvor mehrfach die Lichthupe betätigte und ihn auf der Bundesstraße 460, in Höhe des Rhenania-Hofes zum Anhalten veranlasste, um Kontaktaufnahme unter der Telefonnummer 06252/706-0.

Wohnwagen geht in Flammen auf
Lorsch (ots) - Ein Wohnwagen auf einem Kleingartengelände ist am frühen Mittwochmorgen (07.02.) in Flammen aufgegangen. Gegen 5.20 Uhr wurde die Polizei durch die Rettungsleitstelle über das Feuer in der Straße "Im Taubenfang" informiert. Nach ersten Erkenntnissen war ein dort abgestellter Wohnwagen in Brand geraten. Durch die entstandene Hitze wurde auch eine danebenliegende Gartenlaube in Mitleidenschaft gezogen. Die sofort herbeigeeilte Feuerwehr aus Lorsch konnte die Flammen jedoch schnell löschen und ein weiteres Ausbreiten verhindern. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Die genaue Brandursache steht noch nicht fest. Die Heppenheimer Kripo (K 10) hat die Ermittlungen diesbezüglich aufgenommen.


Polizeipräsidium Südhessen