Verkehrsunfall nach Reifenplatzer
Gemarkung Eschborn, Landesstraße L 3005, zwischen Kronberg und Eschborn, Dienstag, 23.01.2018, gegen 10:15 Uhr, Mutmaßlich aufgrund eines geplatzten Reifens kam es am Dienstagvormittag zu einem Verkehrsunfall auf der L3005.

Ein 77-jähriger Kronberger befuhr gegen 10:15 Uhr mit seinem Mercedes SLK die L 3005 in Richtung Eschborn. Vermutlich durch einen plötzlich geplatzten Reifens verlor der Kronberger kurz nach der Anschlussstelle Schwalbach-Süd die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte in die Mittelleitplanke, wodurch diese über eine Länge von annähernd 100 Metern stellenweise beschädigt wurde. Der 77-Jährige blieb bei dem Unfall unverletzt. Aufgrund zahlreicher über die Fahrbahn verteilter Fahrzeugteile musste diese bis zur Reinigung durch die verständigte Straßenmeisterei vorübergehend gesperrt werden. Der an dem Mercedes entstandene Sachschaden wird auf circa 5.000 Euro geschätzt.

Verkehrsunfallflucht
Hofheim-Diedenbergen, Casteller Straße, Dienstag, 23.01.2018, zwischen 07:00 Uhr und 08:00 Uhr, Eine Unfallflucht ereignete sich am Dienstagmorgen auf der Hauptdurchfahrtsstraße von Hofheim-Diedenbergen. Eine 21-jährige Hofheimerin hatte ihren Audi A 3 am rechten Fahrbahnrand der Casteller Straße geparkt. Als sie gegen 08:00 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie fest, dass der Fahrzeugspiegel abgefahren und zudem der vordere Kotflügel beschädigt worden war. Mutmaßlich wurde der Schaden an dem Audi durch einen vorbeifahrenden Verkehrsteilnehmer verursacht, der sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernte, ohne sich um den entstandenen Schaden, der auf circa 700 Euro geschätzt wird, zu kümmern.
Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Hofheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06192 / 2079-0 zu melden.

Bedrohung von Kindern, Zeugin gesucht
Hattersheim, "Rosengarten" / Fußgängerbrücke über die Frankfurter Straße / Am Eisernen Steg, Mittwoch, 17.01.2018, gegen 13:55 Uhr, Am Mittwochnachmittag soll es in Hattersheim, im Bereich einer Fußgängerbrücke über die Frankfurter Straße, zwischen den Straßen "Rosengarten" und "Am Eisernen Steg", zu einer Bedrohung von zwei Kindern gekommen sein. Den Angaben der beiden 9-jährigen Kinder zufolge, sei gegen 13:55 Uhr ein Mann zunächst in der Straße "Rosengarten" aus einem dunklen Pkw ausgestiegen und ihnen auf ihrem Weg von der Schule nach Hause nachgelaufen. Während die beiden Mädchen die Brücke über die Frankfurter Straße erreicht hatten, habe er die Kinder bedroht. Noch auf der Brücke sei eine Frau auf einem Fahrrad hinzugekommen und habe den Mann angesprochen, der sich daraufhin in Richtung der Straße "Rosengarten" entfernte. Bekleidet soll der Mann mit einer Strickmütze und einer blauen Jacke gewesen sein, die auffallende Streifen hatte.
Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Hofheim hat in diesem Fall die Ermittlungen aufgenommen und bittet die als Zeugin in Betracht kommende Radfahrerin, sich unter der Rufnummer 06192 / 2079-0 zu melden.

Vandalismus an Vereinsheim
Eschborn, Hauptstraße, zwischen Samstag, 20.01.2018, 17:00 Uhr und Sonntag, 21.01.2018, 08:00 Uhr, Das Ziel von Vandalismus wurde ein Vereinsheim in der Hauptstraße in Eschborn. Unbekannte suchten in der Nacht zum Sonntag das Gelände eines Sportvereines auf und beschädigten dort eine Anzeigentafel, einen Tisch und eine Mülltonne. Der Gesamtschaden wird auf circa 800 Euro geschätzt.
Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Eschborn hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06196 / 9695-0 zu melden.

Pkw beworfen
Gemarkung Eschborn, Landesstraße 3005 - zwischen Eschborn und Kronberg, Freitag, 19.01.2018, gegen 18:00 Uhr, Am Freitagabend bewarfen Unbekannte einen auf der L 3005 fahrenden Pkw mit Steinen. Eine 74-jährige Eschbornerin befuhr gegen 18:00 Uhr mit ihrem Ford Fiesta die linke der beiden in Fahrtrichtung Kronberg führenden Fahrspuren der L 3005. Dabei sah sie auf der zum "Arboretum" führenden Brücke drei männliche Jugendliche stehen und kurze Zeit später nahm sie einen lauten Knall wahr. Bei Tageslicht stellte die Eschbornerin am nächsten Tag eine erhebliche Beschädigung an der Windschutzscheibe ihres Fahrzeuges fest, der mutmaßlich durch einen von den Jugendlichen geworfenen Stein verursacht worden war. Der am Fahrzeug entstandene Sachschaden wird auf circa 1.000 Euro geschätzt.
Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Ermittlungsgruppe der Polizeistation Eschborn, unter der Rufnummer 06196 / 9695-0 zu melden.

Verkehrsunfall mit verletzter Person
Gemarkung Hattersheim, Landesstraße 3011 - zwischen Kriftel und Hattersheim, Sonntag, 21.01.2018, gegen 13:55 Uhr
Zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Fahrzeugführerin kam es am Sonntagnachmittag im Bereich der L 3011, zwischen Kriftel und Hattersheim. Eine 53-jährige Hattersheimerin wollte mit ihrem Ford KA von der BAB 66 kommend auf die L 3011 in Fahrtrichtung Kriftel einbiegen. Dabei übersah sie den vorfahrtsberechtigten Mercedes eines 48-jährigen Königsteiners. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem die 53-Jährige, die zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht werden musste, leicht verletzt wurde. Zum Unfallzeitpunkt war die verkehrsregelnde Ampel außer Betrieb. Der an den beiden unfallbeteiligten und nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen entstandene Sachschaden wird auf insgesamt 14.000 EUR geschätzt.


Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden