Sturm Friederike richtete Schäden an
Der Sturm, der am Donnerstag über Offenbach, Hanau und den Landkreisen Offenbach und Main-Kinzig hinwegfegte, verursachte glücklicherweise nach hiesigen Erkenntnissen keinen Personenschaden.

Allerdings sind Sachschäden in noch nicht bekannter Höhe entstanden. In Mühlheim in der Bahnhofstraße waren Dachteile eines Wohnhauses durch die Luft gewirbelt worden, die dann abgestellte Fahrzeuge beschädigten. Einsatzkräfte der Feuerwehr, die an der Unglücksstelle tätig waren, wurden kurioserweise von Verkehrsteilnehmern beleidigt. Gegen die mutmaßlichen "Nörgler" wurde Strafanzeige erstattet. Die Polizei ermittelt nun. Im Kaiserlei-Kreisel in Offenbach waren mehrere Behelfsampeln im Baustellenbereich umgefallen. Durch den Ausfall kam es über mehrere Stunden zu Verkehrsbehinderungen. Im Bischofsheimer Weg stürzten mehrere Bäume um, so dass die Straße gesperrt werden musste. Ein Baum fiel im Johannes-Strauß-Weg auf ein Auto. Auch im Bereich Hanau stürzten zahlreiche Bäume um. Im "Grüner Weg" wurde ein Personenwagen beschädigt. In der Pfaffenbrunnenstraße und Depotstraße fielen einige Bäume auf die Straße und einen Radweg. Im Main-Kinzig-Kreis wurde ein Pkw in Bad Orb, Würzburger Straße, von einem umfallenden Baum getroffen.

Fußgängerin bei Unfall verletzt
Offenbach, Eine Fußgängerin wurde am Donnerstagmorgen bei einem Unfall auf der Buchhügelallee schwer verletzt. Nach ersten Erkenntnissen überquerte sie in Höhe der Heinrich-Heine-Straße gegen 9.45 Uhr den Zebrastreifen und wurde dabei offensichtlich von einem herannahenden 37-jährigen BMW-Fahrer übersehen und von dem Auto erfasst. Die 76-jährige Offenbacherin wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 069 8098-5100 zu melden.

Verkehrskontrolle mit Folgen...
Langen, Polizeibeamte hatten am Mittwochabend offensichtlich einen richtigen Riecher, als sie am Wilhelm-Leuschner-Platz einen Opel stoppten und die Insassen gegen 21.45 Uhr kontrollieren wollten. Laut den Beamten sprang jedoch der Beifahrer aus dem Vectra und rannte davon; er wurde allerdings schnell eingeholt. Dabei soll der 20-Jährige ein Paket mit rund 1,8 Kilogramm Marihuana bei sich gehabt haben. Der Verdächtige wurde vorläufig festgenommen. Die Beamten stellten in dem Auto des 22-jährigen Fahrers einen weiteren Beutel mit Drogen sicher. Außerdem war er augenscheinlich unter Drogeneinfluss gefahren. Der junge Mann musste auf der Dienststelle eine Blutprobe abgeben. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden Langener entlassen; auf sie kommen nun entsprechende Strafverfahren zu. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt und die Kriminalpolizei haben die weiteren Ermittlungen übernommen.

Unfallverursacher mit Sattelzug unterwegs
B43a,Gemarkung Hanau-Wolfgang, Im Baustellenbereich an der Anschlussstelle Hanau-Wolfgang in Fahrtrichtung Fulda ist es am Mittwoch, gegen 12.30 Uhr, zu einem Unfall mit einem Sattelzug und einem SUV-Chrysler gekommen. Der Fahrer des Sattelzugs mit rotem Auflieger und ausländischen Kennzeichen ist, ohne sich um den Schaden von rund 5.000 Euro zu kümmern, weitergefahren. Beim Fahrstreifenwechsel nach rechts hat das Gespann den Grand Cherokee an der kompletten Fahrerseite beschädigt. Hinweise auf den flüchtigen Lastwagen nimmt die Autobahnpolizei unter der Rufnummer 06183 91155-0 entgegen.

Polizist wurde bei Unfallabsicherung verletzt
A45,Gemarkung Neuberg, Ein Polizeibeamter der Autobahnpolizei Langenselbold ist am Mittwochvormittag bei der Absicherung einer Unfallstelle auf der Bundesautobahn 45 verletzt worden. Er musste in ein Krankenhaus gebracht und ambulant behandelt werden. Seinen Dienst konnte der 54-Jährige nicht mehr fortsetzen. Der Beamte hatte gegen 11.45 Uhr aufgrund der Bergung eines zuvor verunglückten Personenwagens die rechte Fahrspur in Fahrtrichtung Aschaffenburg zwischen den Anschlussstellen Altenstadt und Hammersbach absichern wollen. Als er dabei war mit einer brennenden Signalfackel den Fahrstreifen in Höhe des Parkplatzes Pfingstweide zu sperren, kam ihm ein schwarzer Mercedes entgegen. Der Fahrer der C-Klasse geriet offensichtlich aufgrund der nassen Fahrbahn und einer nicht angepassten Geschwindigkeit ins Schleudern. Das Auto rutschte auf den Beamten zu, so dass dieser sich nur mit einem Sprung über die Leitplanken einem Zusammenprall entziehen konnte. Der Polizeibeamte erlitt Prellungen und Hautabschürfungen. Der 80-jährige Autofahrer blieb unverletzt. Die Autobahnpolizei Langenselbold bittet nun Zeugen, die etwas von dem Vorfall mitbekommen haben, sich auf der Rufnummer 0618391155-0 zu melden.

Opelfahrer flüchtig
Freigericht-Somborn, Nach einem Unfall mit einem verletzten Kradfahrer, der sich am Dienstag, gegen 16.35 Uhr, in Höhe der Zu- und Abfahrt zum Busbahnhof/Rewe-Markt in der Rathausstraße ereignete, fahnden die Unfallfluchtermittler nach einem silbergrauen Opel, vermutlich Zafira oder Mokka. Zeugen, die zum Unfallhergang oder Hinweise auf das flüchtige Fahrzeug geben können, melden sich bitte auf der Rufnummer 06183 91155-0 oder bei der Polizeistation in Gelnhausen (06051 827-0). Nach ersten Erkenntnissen war der 17-jährige Kradfahrer von der Rathausstraße in Richtung Hanauer Straße gefahren. In Höhe der Einmündung Rathausstraße soll dann der Fahrer des silbergrauen Opel nicht die Vorfahrt des Freigerichters beachtet haben. Der Biker musste ausweichen, kam zu Fall und erlitt Prellungen und Schürfwunden. Die 125er-Maschine rutschte gegen einen Audi A8, deren 31-jährige Fahrerin gerade aus einer Parklücke fuhr. Der Verursacher fuhr, ohne sich um den geschätzten Schaden von über 5.000 Euro zu kümmern, weiter.

Einbrecher hinterließen Blutspur
Gelnhausen, Einbrecher, die am Mittwoch, zwischen 15.30 und 17.15 Uhr, in ein Einfamilienhaus in Hailer in der Jahnstraße einstiegen, hinterließen Blutspuren. Die Täter hatten eine Scheibe des Wintergartens eingeschlagen und anschließend die Tür zum Wohnzimmer aufgehebelt. Bei diesem Treiben haben sich die Ganoven offensichtlich verletzt. Die Polizei sicherte die vorgefundenen Spuren, die nun ausgewertet werden. Im Haus hatten die Eindringlinge mehrere Räume und Schränke durchsucht. Die Kriminellen nahmen unter anderem eine Armband- und eine Taschenuhr sowie Modeschmuck mit. Zeugenhinweise nimmt die Kripo in Gelnhausen unter der Rufnummer 06051 827-0 entgegen.

Fahrzeug beschädigt Hofeinfahrt
Seligenstadt, Vermutlich beim Rangieren hat am Mittwochmorgen ein unbekanntes Fahrzeug im Goldbergweg eine Hofeinfahrt beschädigt. Zwischen 5 und 9.30 Uhr wurde in Höhe der Hausnummer 3 ein Begrenzungsstein verschoben, die Wiese überfahren und das Buschwerk zerrissen. Der Verursacher scherte sich nicht um den Schaden von etwa 800 Euro und fuhr weg. Die Polizeistation Seligenstadt bittet um Hinweise unter der Rufnummer 06182 8930-0.


Polizeipräsidium Südosthessen