auf der SeiteVerkehrsunfall mit verletzter Person, Straße musste für 1,5 Stunden gesperrt werden
55270 Klein-Winternheim (ots) - Eine 71jährige Ober-Olmerin befährt am Freitag, den 12.01.2017, gegen 14:30 Uhr die Pariser Straße in Klein-Winternheim aus Richtung Bahnhofstraße in Richtung Autobahn A 63.

Aus ungeklärter Ursache stößt sie mit der rechten Fahrzeugseite gegen ein dort geparktes Fahrzeug. Dabei verschieben schieben sich die rechten Reifen ihres Autos so, dass dieses kippt und auf der linken Fahrzeugseite zum Liegen kommt. Anschließend beschädigt sie hierdurch ein weiteres geparktes Auto. Die Ober-Olmerin kann durch Ersthelfer über die Hecktür des Fahrzeuges aus dem Auto befreit werden. Sie erleidet glücklicherweise nur leichte Verletzungen und wird aber vorsorglich in ein Mainzer Krankenhaus verbracht. Die Pariser Straße musste für ca. 1,5 h gesperrt werden. Zeugen des Unfalls werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mainz 3 ( tel. 06131-65-4310) in Verbindung zu setzten.

Kind übersehen und angefahren
Mainz-Neustadt (ots) - Donnerstag, 11.01.2018, 09:18 Uhr: Beim langsamen Herausfahren aus einer Grundstücksausfahrt in der Leibnizstraße übersah ein 34-jähriger Pkw-Fahrer ein vorbeifahrendes Mädchen (4 Jahre), das auf einem Kinderrad unterwegs war. Das Kind stürzte und zog sich eine Schürfwunde zu. Bei der Unfallaufnahme äußerte der Fahrer, vor zwei Tagen ein möglicherweise die Fahrtüchtigkeit einschränkendes Medikament eingenommen zu haben. Seine Fahrzeugschlüssel mussten präventiv sichergestellt werden und ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Das Ergebnis steht noch aus.

Nach Drogenkonsum in den Graben gefahren
Ober-Olm (ots) - Freitag, 12.01.2018, 01:30 Uhr: Ein 19-jähriger BMW-Fahrer befuhr die L426 von Stadecken-Elsheim in Richtung Ober-Olm. Als er auf die K32 abbiegen wollte, verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet nach links von der Fahrbahn ab und landete in einem Graben. Am Fahrzeug entstand leichter Sachschaden. Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei Ausfallerscheinungen beim Fahrer fest. Der junge Mann musste sich einem Drogenschnelltest unterziehen, der positiv auf THC reagierte. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Wegen Katze gebremst, Unfall mit drei Fahrzeugen
Stadecken-Elsheim (ots) - Donnerstag, 11.01.2018, 17:18 Uhr: Ein 57-jähriger Audi-Fahrer befuhr die L413 von Nieder-Olm kommend in Richtung Stadecken. In Höhe eines Hofes Auf der Peterswiese lief eine Katze mit grau/braun/beige meliertem längeren Fell von rechts nach links über die Straße. Trotz Vollbremsung wurde die Katze erfasst und tödlich verletzt. Eine nachfolgende Fiatfahrerin (38 Jahre) konnte noch rechtzeitig abbremsen, ein dahinter fahrender Motorradfahrer (43 Jahre) erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den Fiat auf. Dann rutschte er über die Straße in einen Graben. Am Motorrad entstand Totalschaden. Der 43-Jährige wurde leicht verletzt und kam zur Untersuchung in ein Krankenhaus. An den beiden Pkw entstanden nur leichte Schäden.
Während der Unfallaufnahme kam es auf der Landstraße zum Rückstau im Berufsverkehr bis nach Nieder-Olm.
Der Halter der Katze konnte bisher noch nicht ermittelt werden. Er kann sich auf der Polizeiinspektion auf dem Lerchenberg melden: 06131 - 65 4310

Fußgänger auf der B9 unter Drogeneinfluss
Mainz-Laubenheim (ots) - Freitag, 12.01.2018, 01:02 Uhr: Ein Verkehrsteilnehmer meldete einen jungen Mann, der zu Fuß auf der B 9 im Bereich der Agip-Tankstellen in Richtung Mainz lief. Die Polizei konnte den jungen Mann (Ende 20) aufgreifen und stellte fest, dass er vermutlich infolge von Drogenkonsum nicht mehr wegefähig war. Er gab an, Speed konsumiert zu haben. Er musste in eine Klinik eingeliefert werden.

Poser kontrolliert
Mainz-Oberstadt/-Altstadt (ots) - Donnerstag, 11.01.2018, 12:49 Uhr: Im Rahmen einer Streifenfahrt wurde am Nachmittag in der Oberstadt ein Sportwagen kontrolliert, dessen Rückleuchten und Fahrtrichtungsanzeiger mit dunkler Folie getönt worden waren. Der 24-jährige Halter gab an, das Fahrzeug so gekauft zu haben. Durch die Veränderungen war jedoch die Betriebserlaubnis erloschen. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Eine Ausnahme stellt hierbei lediglich die Fahrt nach Hause sowie zu einer Werkstatt dar.
Dienstag, 09.01.2018, 19:30 Uhr: Im Rahmen einer Kontrollstelle in der Peter-Altmeier-Allee wurde ein leistungsstarker Audi angehalten, der ebenfalls optisch verändert worden war (Dauerblinker eingerichtet) und deshalb war auch hier die Betriebserlaubnis erloschen. Dem 30-jährigen Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt.

Betrügerische Warenbestellung auf fremde Kosten
Mainz (ots) - Montag, 16.10.2017, bis Donnerstag, 11.01.2018: Drei Anzeigen in dieser Sache beschäftigen die Polizei. In zwei Fällen wurden durch Inkassounternehmen Mainzer Bürger aufgefordert, einmal circa 400 Euro und einmal etwa 900 Euro bei verschiedenen Händlern für angeblich bestellte Waren zu zahlen. Dabei stimmten jedoch die in der Bestellung angegebenen Daten wie Straße und E-Mailadresse nicht mit den Daten der Geschädigten überein.
Im dritten Betrugsfall hatten es Unbekannte auf einen Amazon-Account abgesehen. Eine Vielzahl von Einzelbestellungen von Pokerchips führte zu einer Schadenssumme von über 4.900 Euro. Auch hier wurde ein Inkassounternehmen durch den beteiligten Händler eingeschaltet. Erst durch die Forderungen wurde der Account-Inhaber auf den Betrug aufmerksam und erstattete Anzeige.
Die Ermittlungen in allen drei Fällen dauern an.

Schwarzfahrer weist sich gestohlenen Ausweis aus
Mainz (ots) - Samstag, 13.01.2018, 17.42 Uhr (Mainz, Hauptbahnhof) Bei der Kontrolle von Fahrausweisen in einer Regionalbahn wird durch den Fahrausweisprüfer festgestellt, dass sich der Mann mit einem Personalausweis einer anderen Person ausweist. Der Personalausweis wurde vor einem halben Jahr als gestohlen gemeldet. Die richtigen Personalien des 33-jährigen Alzeyers konnten ermittelt werden und ihn erwarten nun entsprechende Strafverfahren.

Körperverletzung
Mainz (ots) - Samstag, 13.01.2018, 00.55 Uhr (Mainz, Holzhofstraße) Eine Personengruppe läuft die Holzhofstraße entlang und singt "Mainz 05" Lieder. Plötzlich sei ihnen eine zweite Personengruppe entgegengekommen und hätte sofort zunächst einen verbalen Streit angefangen. Doch plötzlich seien einige aus der zweiten Personengruppe auf 2 Personen aus der 1. Gruppe zugegangen und haben diese geschlagen, getreten und Mülltonen versucht auf diese zu werfen. In der Nähe konnte eine Personengruppe von 17- bis 19-jährige angetroffen und kontrolliert werden. Ob es sich hierbei um die Tätergruppierung handelt, muss noch ermittelt werden. Zwei der kontrollierten Personen wurden aufgrund des Alters (minderjährig) auf die Dienststelle verbracht, wo sie den jeweiligen Eltern übergeben wurden.
Zeugen können sich telefonisch bei der Polizeiinspektion Mainz 1 (06131-65 4110) melden.

14 Koffer führen zu starken Einschränkungen rund um den Mainzer Hauptbahnhof
Mainz (ots) - Samstag, 13. Januar 2018, 13:00 - 18.00 Uhr: Weil ein herrenloser Koffer am Eingang West des Hauptbahnhofs in Mainz, durch einen aufmerksamen Passanten gemeldet wird, will die Bundespolizei diesen zunächst überprüfen und den möglichen Verlierer ausfindig machen.
Als der Bereich abgesucht wird, finden die Einsatzkräfte der Bundespolizei mehrere abgestellte Koffer in der Nähe der Bushaltestelle und an Pfeilern der Hochtangente.
Um jegliche Gefährdungen auszuschließen wird die Mainzer Polizei hinzugezogen und ein Teil des Hauptbahnhofs, die Hochtangente "Mombacher Straße" und Teile der umliegenden Fußwege gesperrt. Ein Sprengstoffspürhund soll die Koffer überprüfen und verhält sich an einem der Koffer auffällig. Durch die Mainzer Polizei werden daher die "Entschärfer" des Landeskriminalamtes Rheinland-Pfalz hinzugezogen. Diese überprüfen die mittlerweile 14 aufgefunden Koffer mit einem Roboter und können ausschließen, dass Gefahren von diesen ausgehen. Jedoch stellen sie beim Öffnen der Koffer fest, dass diese mit unzähligen Zigarettenstangen gefüllt sind. Alle Koffer werden sichergestellt. Während der fast vierstündigen Sperrung des Parkplatzes und der Mombacher Straße mussten viele Verkehrsteilnehmer, Parkende und Reisende, große Einschränkungen in Kauf nehmen. Die Reaktionen waren jedoch meist sehr verständnisvoll. Um die Herkunft der Koffer und die Gesamtumstände zu klären hat die Polizei Mainz das Zollfahndungsamt Frankfurt/Main informiert. Die Ermittlungen werden aufgenommen.


Polizeipräsidium Mainz

Zufalls-Berichte

Bauarbeiter abgestürzt

Am 16.12.2014, um 09:15 Uhr, wurde die Feuerwehr zu einer Baustelle in der Rektor-Forrestier-Straße alarmiert. Dort war ein Bauarbeiter ein Stockwerk tief abgestürzt und hat sich wahrscheinlich eine Beckenverletzung zugezogen.

Polizei Südosthessen 23.03.16

Wer ist der Mann auf dem Phantombild?
Hainburg, Mit Hochdruck laufen derzeit die Ermittlungen des Fachkommissariats 11 der Offenbacher Kriminalpolizei zu einem Angriff auf einen 59-Jährigen, der sich am Donnerstagabend, 3. März 2016, auf der Görlitzer Straße ereignet hat.

Polizei Wiesbaden 24.09.16

Festnahme eines volltrunkenen Unfallflüchtigen
Wiesbaden (ots) - Am heutigen Sonntagmorgen gegen viertel vor vier wurde dem 3. Polizeirevier eine Unfallflucht auf dem Konrad-Adenauer-Ring gemeldet. Ein weißer Transporter sei gegen ein geparktes Fahrzeug gefahren und habe im Anschluss seine Fahrt in Richtung Schiersteiner Str. fortgesetzt.

Zum Seitenanfang