L3097 Schwer verletzter Rollerfahrer erliegt seinen Verletzungen
Darmstadt (ots) - Nach einem Unfall auf der Eschollbrücker Straße am Neujahrsmorgen (01.01.2017, wir haben berichtet) ist der 44-jährige Rollerfahrer am Freitagvormittag im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen.

Nach bisherigen Ermittlungen befuhr der 44-Jährige mit seinem Motorroller gegen 01.15 Uhr den Eberstädter Weg aus Richtung Griesheim kommend und bog nach rechts in Richtung Eschollbrücken ab. Hierbei kam es zu einem Zusammenstoß mit einem Autofahrer, der die Landstraße 3097 in Richtung Eschollbrücken befuhr.

Verkehrsunfallserie mit Verletzten
Gem. Bischofsheim (ots) - Am Sonntagabend (07.), gegen 19.30 Uhr, befuhr ein 51-jähriger polnischer Renault-Fahrer den linken Fahrstreifen der A60 in Fahrtrichtung Mainz, kurz vor dem Anschlussdreieck Mainspitz. Vermutlich während eines Überholvorgangs kam dieser nach rechts vom linken Fahrstreifen ab und stieß gegen die linke Fahrzeugseite eines, auf dem rechten Fahrstreifen befindlichen, 40-jährigen Audi-Fahrers aus Ginsheim-Gustavsburg. Infolge der Kollision schleuderte der Audi gegen die Mittelleitplanke. Der Renault kam anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab und im dortigen Böschungsbereich zum Stillstand. Zudem konnte ein nachfolgender, 56-jähriger VW-Fahrer aus Loerzweiler, einen Zusammenstoß mit dem zuvor auf der Fahrbahn zum Stillstand gekommenen Audi nicht mehr verhindern. Die Fahrzeugführer erlitten hierbei jeweils leichte Verletzungen. Im Rahmen der polizeilichen Unfallaufnahme konnte bei dem polnischen Unfallverursacher ein erheblicher Alkoholwert festgestellt werden. Im Rückstau kam es zu zwei weiteren Verkehrsunfällen. Insgesamt entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 50.000 Euro.

2 Wohnungen nach Fettbrand in Küche unbewohnbar, 2 Verletzte
Mörfelden (ots) - Am Sonntagabend (07.), um 19.20 Uhr, kam es in einem Mehrfamilienhaus in der Van-Gogh-Straße zu einem Feuerwehreinsatz, bei dem eine Person mit einer Drehleiter vom Balkon geborgen wurde und 2 Wohnungen nicht mehr bewohnbar sind. In einer Küche war es zu einem Fettbrand gekommen, der auf die Wohnung übergriff. Eine 21-jährige Frau konnte rechtzeitig aus der Wohnung flüchten, wurde aber trotzdem wegen Verdachts auf Rauchgasintoxikation ins Krankenhaus verbracht. Die Wohnung darüber wurde durch die Rauchgase ebenfalls stark beschädigt und ist zunächst unbewohnbar. Der hier vom Balkon gerettete 59-jährige Mann kam ebenfalls zur allgemeinen Abklärung ins Krankenhaus. Die anderen Bewohner können nach einer Belüftung durch die Feuerwehr in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Familie aus der hauptbetroffenen Wohnung wird von der Stadt zunächst in einem Hotel untergebracht. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 60 000,- Euro. Herr Bürgermeister Becker machte sich vor Ort ein Bild von der Lage. Eingesetzt war neben Streifen der Polizeistation Mörfelden-Walldorf die Feuerwehren aus Mörfelden und Walldorf mit 65 Einsatzkräften, 3 Rettungswagen sowie 20 Rettungskräfte des Ortsverbandes.

Nach Fund einer Wasserleiche im Bornbruchsee, Identität weiterhin unklar, Unbekannter ist ertrunken
Mörfelden-Walldorf (ots) - Nach dem Fund einer männlichen Wasserleiche durch einen Spaziergänger am 28.12.2017 im Bornbruchsee (wir haben berichtet)ergab die Obduktion in der Rechtsmedizin nun, dass der Unbekannte durch Ertrinken zu Tode kam. Es ergaben sich bislang zudem keinerlei Hinweise auf Fremdeinwirkung. Die Identität des 45-50 Jahre alten Mannes ist weiterhin nicht bekannt. Weitere Untersuchungen und Ermittlungen zur Identifizierung der Leiche dauern derweil an. Der Tote ist 1,83 Meter groß und kräftig, hat blonde, kurze Haare und war mit einer dunkelgrünen Winterjacke, schwarzer Jeans und braunen Halbschuhen bekleidet. Der Mann führte einen dunkelblauen Sportrucksack mit sich.
Die Ermittler des Kommissariats 10 der Rüsselsheimer Kriminalpolizei bitten nach wie vor um Hinweise unter der Telefonnummer 06142/696-0, um die Identität des Toten klären zu können

Diebe haben es auf Café abgesehen
Darmstadt (ots) - Mit Bargeld entkamen bislang noch unbekannte Täter nach einem Einbruch in ein Café in der Beckstraße in der Nacht zum Donnerstag (04.01.). Gegen 7.30 Uhr entdeckten Zeugen die Spuren der Kriminellen und verständigten die Polizei. Nach ersten Erkenntnissen waren die Diebe seit 18 Uhr am Vorabend durch die aufgebrochene Kellertür in das Anwesen eingedrungen. Im Gastraum entwendeten sie unter anderem eine Geldbörse mit Bargeld. Hinweise nimmt die Ermittlungsgruppe Darmstadt City unter der Rufnummer 06151/969-0 entgegen.

Unfallflucht mit hohem Sachschaden
Kelsterbach (ots) - Am Samstag, 06.01.2018 gegen 07:30 Uhr wurde ein ordnungsgemäß geparkter weißer Pkw Ford in der Tannenstraße Höhe Einmündung zum Zedernweg an der vorderen rechten Fahrzeugfront erheblich beschädigt.
Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. An der Unfallstelle konnte eine Zeugin gegen 7:30 Uhr ein lautes Geräusch wahrnehmen, jedoch nicht direkt zuordnen. Der Unfall wurde gegen 09:00 Uhr bei der Polizei gemeldet.
Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Kelsterbach zu melden.

Raser muss 900 Euro hinterlegen, 69 Stundenkilometer zu schnell
Raunheim (ots) - Einen 32-jährigen Wagenlenker aus Frankreich im Fahrzeug einer Autovermietung stoppten zivile Verkehrsfahnder des Polizeipräsidiums Südhessen am Sonntagvormittag (07.01.) auf der A 3 in Fahrtrichtung Köln. Der Mann befuhr einen Streckenabschnitt der Autobahn, auf dem maximal 80 Stundenkilometer zulässig sind, mit 149 "Sachen". Er musste eine Sicherheitsleistung in Höhe von 900 Euro hinterlegen, bevor er seine Fahrt fortsetzen durfte. Einem in Deutschland wohnhaften Verkehrsteilnehmer hätten für den Geschwindigkeitsverstoß von 69 km/h 600 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und ein zweimonatiges Fahrverbot gedroht.


Polizeipräsidium Südhessen