Schlägerei in der Silvesternacht
Selzen (ots) - In der Silvesternacht kam es gegen 01:35 Uhr in der Gaustraße in Selzen zu einer Schlägerei. Einem 20-jährigen Nieder-Olmer fällt ein Knallfrosch aus der Hand. Dieser explodiert neben ihm.

Dies missfällt vermutlich einem 32-jährigen aus Selzen, der daraufhin den 20-jährigen Nieder-Olmer schlägt. Aufgrund des Schlages wird der 20-jährige bewusstlos und fällt zu Boden. Der 32-jährige geht danach auf einen 21-jährigen aus Engelstadt los und schlägt diesen mehrfach ins Gesicht. Der 20-jährige aus Nieder-Olm und 21-jährige aus Engelstadt werden hierdurch beide leicht verletzt.

Körperverletzung in der Silvesternacht
Nierstein (ots) - In der Silvesternacht kam es um 00:05 Uhr in der Mainzer Straße in Nierstein zu einer Körperverletzung. Ein 28-jähriger aus Wiesbaden lässt Silvesterböller in Richtung einer Personengruppe steigen. Es folgt daraufhin eine verbale Auseinandersetzung und ein kurzes Gerangel. Hierbei schlägt der 28-jährige aus Wiesbaden einem 34-jährigen aus Nierstein mit der Faust auf den Mund. Der 34-jährige wird hierbei an der Lippe verletzt.

Brand einer Mülltonne und eines Zauns in der Silvesternacht
Nierstein (ots) - In der Wörrstädter Straße in Nierstein wird in der Silvesternacht um 03:50 Uhr der Brand einer im Hof eines dortigen Anwesens stehenden Mülltonne gemeldet. Da die Mülltonne unmittelbar auf der Grenze steht, wird ebenfalls ein Grenzzaun durch die Flammen beschädigt. Der Brand konnte von der Feuerwehr gelöscht werden. Der entstandene Sachschaden beträgt circa 350 Euro. Die Polizei in Oppenheim bittet Zeugen, die Hinweise zu der Tat bzw. dem oder den Tätern geben können, sich bei der Polizei in Oppenheim (06133-933-100) zu melden.

Nach Schlägerei drei Personen in Gewahrsam genommen
Mainz - Altstadt (ots) - Im Bereich der Kupferbergterrasse schlugen kurz nach Mitternacht drei 20, 25 und 26-Jährige mit Flaschen auf Feierlustige ein. Der Vorfall wurde durch die Polizei beobachtet und schnell unterbunden. Da die jungen Männer sich nicht beruhigen ließen und sich dann gegenseitig angriffen, wurden sie in Gewahrsam genommen und mittlerweile wieder entlassen. Ob bei dem Vorfall jemand verletzt wurde, ist Gegenstand weiterer Ermittlungen. Zeugen und Geschädigte können sich an die Polizeiinspektion Mainz 1 (06131-654110) wenden.

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte
Mainz-Bahnhof (ots) - Gegen 07:30 Uhr wurde in Mainz am Bahnhof ein 35-Jähriger Polizeibeamter nach einer Widerstandshandlung am Bein verletzt. Die Polizei war nach einer gemeldeten Schlägerei zwischen mehreren Personen dort tätig als eine 30-Jährige fortlaufend die polizeilichen Maßnahmen störte, sich immer wieder in die Gespräche einmischte und plötzlich ein Pfefferspray in den Händen hielt. Da sie sich nicht beruhigen ließ und zudem um sich trat, musste sie zur Dienststelle verbracht werden. Erst dort kam sie zur Ruhe und konnte aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen werden.

Mit Schreckschusswaffe das neue Jahr begrüßt
Mainz-Marienborn (ots) - Ein 45-Jähriger muss sich wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz verantworten, da er verbotswidrig das neue Jahr mit Schüssen aus einer Schreckschusswaffe begrüßte. Die Polizei war gegen 00:15 Uhr wegen eines Brandes am Sonnigen Hang tätig als ein Anwohner an den Beamten vorbei lief und mehrmals mit seiner Schreckschusswaffe in die Luft schoss. Die Waffe wurde in amtliche Verwahrung genommen.

Feuerwerkskörper löste Airbag an einem fahrenden PKW aus
Mainz - Altstadt (ots) - Durch einen Böllerwurf wurde am 31.12.17 gegen 20:30 Uhr in der Rheinstraße ein PKW beschädigt. Die 30-jährige Fahrzeugführerin war gerade mit ihrem PKW auf der Rheinstraße unterwegs als in Höhe vom Fischtor aus einer Personengruppe heraus ein Feuerwerkskörper unter den PKW geworfen wurde. Durch die Detonation löste der Seitenairbag aus uns das Fahrzeug blieb stehen. Zum Glück wurde niemand verletzt. Hinweise zum Vorfall nimmt die Polizeiinspektion Mainz 1 unter folgender Telefonnummer: 06131-654110 entgegen.

16-Jähriger bei Unfall schwer verletzt
Mainz, Neustadt (ots) - Im Kaiser-Wilhelm-Ring wurde gegen 00:30 Uhr ein 16-Jähriger von einem Taxi erfasst und schwer verletzt in eine Mainzer Klinik aufgenommen. Nach derzeitigem Stand trat der 16-Jährige von der Mittelinsel aus rückwärts auf die Fahrbahn um einen Feuerwerkskörper anzuzünden. Dabei bemerkte er wahrscheinlich das herannahende Taxi des 60-Jährigen nicht. Er wurde erfasst und schwer am Bein verletzt. Vor Ort entbrannte dann ein Streit zwischen den Angehörigen, dem Taxifahrer und dessen Fahrgast, den die Polizei zusätzlich schlichten musste.

25-Jähriger ließ sich nicht behandeln
Mainz - Neustadt (ots) - Am 31.12.2017 entbrannte gegen 23:30 Uhr im Kaiser-Karl-Ring ein Streit bei dem mehrere Personen verletzt wurden. Ein 25-jähriger belästigte eine größere Gruppe und es kam zu einem Gerangel. Eine 22-jährige und ein 23-jähriger wurden leicht verletzt. Dann entfernte sich der junge Mann. Kurze Zeit später provozierte er eine weitere Gruppe und er wurde selbst mit einer Flasche angegriffen. Seine blutende Gesichtsverletzung ließ er vor Ort zunächst nicht behandeln. Er wurde gegenüber den Rettungskräften aggressiv und musste polizeilich in Krankenhaus begleitet werden.

Polizei bestreift Stadtgebiet nach möglichen Vandalismusschäden
Mainz-Altstadt (ots) - Montag, 01.01.2018, 09:00 Uhr: Nachdem die letzten Feiernden aus der Silvesternacht nach Hause gegangen sind und die neuen Teilnehmer der Mainzer Karnevalsvereine am Neujahrsumzug noch nicht in der Stadt unterwegs waren, bestreift die Mainzer Polizei die Innenstadt mit einem besonderen Ziel. Es geht um Vandalismus an Baustellen und deren Absicherungen. Oftmals finden Alkoholisierte ihren Spaß daran, Baustellenbegrenzungen umzustoßen, wegzutragen oder Beleuchtungen zu beschädigen. Diese Baustellen bergen dann eine große Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer. In diesem Jahr sind durch die Polizeibeamten jedoch nur an wenigen Baustellen die Absicherungen wieder hergerichtet worden. Gleichzeitig sind öffentliche Gebäude auf Beschädigungen durch Vandalismus überprüft worden. Auch hier wurden keine Schäden festgestellt.

Fahrzeuge beschädigt
Klein-Winternheim (ots) - Montag, 01.01.2018, 00:30 Uhr: Ein aufmerksamer Zeuge informierte kurz nach Silvester die Polizei über randalierende Jugendliche /Heranwachsende im Bereich der Straße "Im Breitenstein". Nach Aussagen des Zeugen seien die Jugendlichen durch die Straße gelaufen und hätten an mehreren Fahrzeugen die Außenspiegel abgetreten.
Vor Ort bestätigten sich die Angaben des Anrufers. Insgesamt fanden die Beamten vier Fahrzeuge vor, an denen zumindest ein Außenspiegel, teilweise alle beide, beschädigt oder abgetreten waren. Nach Aussage der Zeugen soll es sich möglicherweise um 5 bis 6 Jugendliche gehandelt haben, die eine grüne Bierkiste mit sich geführt hätten. Eine Person soll eine Mütze getragen haben, zumindest eine Person war weiblich mit langen Haaren.
Weitere Zeugen des Vorfalles oder evtl. weitere Geschädigte werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mainz 3, Mainz-Lerchenberg, Telefon: 06131-654310, in Verbindung zu setzen.
Klein-Winternheim (ots) - Gegen 00:30 Uhr wurden in Klein-Winternheim an vier Fahrzeugen die Seitenspiegel abgetreten. Zeugen beobachteten eine Gruppe. Als die Polizei vor Ort eintraf, war niemand mehr da. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Polizeiinspektion Mainz 3 (06131-654310) entgegen.

Silvesternacht in Mainz
Mainz (ots) - Eine unruhige Silvesternacht beschäftigte die Mainzer Polizei. Die Einsatzkräfte eilten von einem zum nächsten Vorfall. Erst als gegen 09:00 Uhr auch die letzten Feierfreudigen müde wurden, konnte die Polizei durchatmen. Es wurden keine herausragenden Ereignisse gemeldet, jedoch kam es zu einigen Körperverletzungsdelikten, Beleidigungen, Sachbeschädigungen, Unfällen und kleineren Bränden mit geringem Sachschaden. Da nicht immer alle Beteiligten vor Ort gewesen sind als die Polizei eingetroffen ist, werden die Personen gebeten sich bei den Polizeidienststellen zu melden, die Straftaten beobachtet haben. Diese Zeugen benötigt die Polizei um die Ermittlungen voranzutreiben.
Ein gesundes und zufriedenes Jahr 2018 wünscht die Polizei aus Mainz!


Polizeipräsidium Mainz

Zufalls-Berichte

Polizei MTK 20.02.15

Feuer auf Baustelle
Kelkheim, Fasanenstraße Freitag, 20.02.2015, 05:30 Uhr, Lediglich geringer Sachschaden entstand bei einem Feuer heute Morgen in Kelkheim-Hornau. Dort bemerkte eine Zeugin gegen 05:30 Uhr eine kleine Trittleiter, welche auf einem Baustellengelände in der Fasanenstraße in Flammen stand.

Polizei Mainz 24.02.16

LKW fährt auf Transporter auf, A61 gesperrt
Gau-Bickelheim/Bad Kreuznach (ots) - Wegen eines Unfalls auf der A 61 ist die Autobahn derzeit zwischen den Anschlussstellen Gau-Bickelheim und Bad Kreuznach gesperrt. In Fahrtrichtung Koblenz ist ein LKW auf einen Transporter aufgefahren.

Polizei Mainz 11.10.15

Verkehrsunfall mit Personenschaden
Mainz, Rheinhessenstrasse (ots) - Eine 30-jährige PKW-Führerin befährt am 10.10.2015, gegen 00:55 Uhr die Rheinhessenstraße in Fahrtrichtung Einmündung Ludwig-Erhard-Straße. Aus bisher ungeklärter Ursache gerät ein 24-jähriger Fußgänger, der parallel zur Rheinhessenstraße läuft, auf die Fahrbahn und wird durch den PKW erfasst.

Zum Seitenanfang