Gegen Hauswand geprallt, Senior verliert Kontrolle über Fahrzeug
Hofheim am Taunus, Zur Kellerheide, Im Birkenfeld, Mittwoch, 29.11.2017, 17:20 Uhr, Am frühen Mittwochabend ereignete sich in Langenhain ein Verkehrsunfall, bei dem ein 88-jähriger Fahrer verletzt wurde und erheblicher Sachschaden entstand.

Der Senior aus Wiesbaden war um 17:20 Uhr mit seinem BMW auf der Straße "Im Birkenfeld" unterwegs und bog nach links auf die Straße "Zur Kellerheide" ab. Kurz danach verlor der Wiesbadener die Kontrolle über sein Auto, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überquerte ein Grundstück und durchbrach eine Hecke. Letztendlich querte er ein weiteres Grundstück und kollidierte frontal mit einer Hauswand. Durch den heftigen Aufprall wurde der 88-Jährige verletzt und musste in ein Krankenhaus transportiert werden. Der Gesamtschaden an dem BMW, der Hauswand, der Hecke und den Grundstücken beträgt etwa 70.000 Euro.

Zwei Kinder bei Verkehrsunfall verletzt
Eschborn, Niederhöchstadt, Mühlstraße, Mittwoch, 29.11.2017, gegen 17:30 Uhr, Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend um 17:30 Uhr sind in Eschborn zwei 6- und 9-jährige Kinder leicht verletzt worden. Erste Ermittlungen ergaben, dass eine 32-jährige Frau aus Steinbach mit vier Kindern die Mühlstraße in Eschborn in südwestlicher Richtung befuhr. An der Kreuzung zur Straße "An den sieben Bäumen" verstieß die Steinbacherin, die in einem Mazda unterwegs war, gegen die Regel "rechts vor links". In der Folge kam es zum Zusammenstoß mit einem vorfahrtsberechtigten Mercedes Vito, der auf der Straße "An den sieben Bäumen" in südöstlicher Richtung unterwegs war. Dass bei dem Unfall nur zwei Kinder leicht verletzt wurden und in Krankenhäusern behandelt werden mussten war pures Glück - keines der vier Kinder, im Alter von 4 bis 9 Jahren, war vorschriftsmäßig mit Kindersitz gesichert. Die Polizei weist immer wieder darauf hin, dass gerade die ordnungsgemäße Sicherung von Kindern Leben retten kann.

Betrunken in stehende Autos gekracht
Kelkheim, Parkstraße, Altkönigstraße, Mittwoch, 29.11.2017, 21:40 Uhr, Mindestens 11.000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend in Kelkheim. Eine 34-jährige Frau aus Kelkheim befuhr gegen 21:40 Uhr die Altkönigstraße, von der Fischbacher Straße kommend in Fahrtrichtung Parkstraße, und beabsichtigte nach rechts in die Parkstraße einzubiegen. Dabei unterschätzte sie den Radius der Kurve und prallte mit ihrem VW gegen zwei, am gegenüberliegenden Straßenrand parkende, Volkswagen. Ein Wagen wurde durch den Aufprall auf ein weiteres Auto geschoben, so dass die Kelkheimerin letztendlich drei geparkte Fahrzeuge beschädigte. Während der Unfallaufnahme entstand bei den Beamten der Verdacht, dass die Frau möglicherweise unter Alkoholeinfluss stehen könnte. Diesen Verdacht erhärtete ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest mit einem Wert von über 1,5 Promille. Aufgrund dessen wurde der Führerschein der jungen Frau sichergestellt und eine Blutentnahme durchgeführt.

54-Jährige bei Verkehrsunfall verletzt
Eschborn, L3005, Fahrtrichtung Kronberg, 300 Meter vor Abfahrt Eschborn-Süd, Dienstag, 28.11.2017, 15:30 Uhr, Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag ist eine 54-jährige VW-Fahrerin aus Frankfurt leicht verletzt worden. Die Frankfurterin war gegen 15:30 Uhr auf der L3005, aus Frankfurt kommend, in Fahrtrichtung Kronberg unterwegs, als es ca. 300 Meter vor der Anschlussstelle Eschborn-Süd zu einem Zusammenstoß mit einem in gleicher Fahrtrichtung fahrenden Lkw kam. Dadurch geriet der Wagen der 54-Jährigen ins Schleudern, drehte sich mehrmals und stieß gegen die Leitplanke. Die leicht verletzte Frau wurde daraufhin in einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert. Der Sachschaden an dem VW war so heftig, dass das Fahrzeug abgeschleppt werden musste. Der Gesamtschaden an den zwei beteiligten Fahrzeugen und der Leitplanke beläuft sich auf ca. 12.000 Euro.

Taschendieb entwendet Geldbeutel
Hofheim am Taunus, Hattersheimer Straße, Montag, 27.11.2017, 16:07 Uhr, Wie der Polizei in Hofheim am Dienstagnachmittag mitgeteilt wurde, kam es bereits am Montagnachmittag zu einem Taschendiebstahl in Hofheim. Gegen 16:00 Uhr war eine 64-jährige Frau aus Hofheim im Bereich der Treppen zur S-Bahn Unterführung unterwegs, als sie plötzlich einen verstärkten Zug an ihrer Handtasche bemerkte. Als sie sich herumdrehte sah sie noch, wie eine männliche Person soeben ihren Geldbeutel aus der Handtasche nahm und in Richtung "Am Römerlager" in Marxheim flüchtete. Bei dem Dieb soll es sich um einen 15 bis 17 Jahre alten, ca. 1,70 Meter großen, schlanken Jungen mit kurzen Haaren gehandelt haben. Er habe ein dunkles Shirt mit Kapuze und eine hellgraue Baumwolljacke getragen. Das Portemonnaie war grün und aus echtem Leder. Sachdienliche Hinweise zu dem Täter oder dem Portemonnaie nimmt die Kripo in Hofheim unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 entgegen.

Mehrere Wohnungseinbrüche
Eschborn, Am Stadtpfad, Dienstag, 28.11.2017, 16:30 Uhr bis 19:30 Uhr, Am Dienstagabend hatten es ein oder mehrere unbekannte Täter auf verschiedene Mehrfamilienhäuser in Eschborn abgesehen. Zwischen 16:30 Uhr und 19:30 Uhr nutzten die Einbrecher die Dunkelheit, um in gleich vier Wohnungen in der Straße "Am Stadtpfad" einzubrechen. In sämtlichen Fällen kletterten die Täter auf die Balkone im Erdgeschoss bzw. im 1. Stock und hebelten die Fenster auf. Anschließend durchsuchten sie Wohnräume und öffneten und durchsuchten auf der Suche nach Wertgegenständen Kommoden und Schränke, bevor sie unerkannt mit der Beute flüchteten. Dabei entwendeten sie eine hochwertige Uhr, eine Handtasche und Bargeld; der gesamte Beuteschaden beläuft sich auf ca. 10.000 Euro. In einem der vier Fälle traten die Täter unverrichteter Dinge die Flucht an, nachdem sie von einem Hund verschreckt worden waren. Darüber hinaus hinterließen die Gauner ca. 2.000 Euro Sachschaden an den Fenstern. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Hofheim, Rufnummer 06192 / 2079 - 0, in Verbindung zu setzen.

Einbruch in Bäckerei, Bargeld entwendet
Bad Soden am Taunus, Kronberger Straße, Dienstag, 28.11.2017, 19:00 Uhr bis Mittwoch, 29.11.2017, 04:10 Uhr, Am frühen Mittwochmorgen musste der Inhaber einer Bäckerei in der Kronberger Straße in Bad Soden feststellen, dass in der vorangegangenen Nacht in sein Geschäft eingebrochen worden war. Die Kriminellen hebelten die Eingangstür des Bäckerladens auf, betraten den Verkaufsbereich und nahmen ca. 200 Euro Bargeld an sich. Daraufhin flüchteten sie unerkannt. An der Tür entstand Sachschaden im niedrigen zweistelligen Bereich. Sachdienliche Hinweise erbittet die Kriminalpolizei in Hofheim unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0.


Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden