Unbekannter Trio schlägt auf Mann und Frau ein
Darmstadt (ots) - Drei bislang noch unbekannte Täter schlugen am frühen Samstagmorgen (25.11.) auf einen 58 Jahre alten Mann sowie eine 36-jährige Frau ein. Gegen 3.30 Uhr wurden Polizei und Rettungsdienst verständigt.

Nach ersten Erkenntnissen hatten die Kriminellen die beiden grundlos in der Kaupstraße angegriffen und mit Fäusten sowie Füßen traktiert. Der Mann und die Frau, die beide aus Darmstadt kommen, wurden leicht verletzt. Die Angreifer flüchteten anschließend in Richtung Heinheimer Straße. Ein Täter war circa 16 bis 20 Jahre alt, hatte blonde Haare und blaue Augen. Bekleidet war er mit einer grauen Jogginghose und einem grauen Kapuzenpullover. Seine zwei Komplizen waren etwa gleichalt, konnten aber nicht näher beschrieben werden. Hinweise zu den Flüchtigen nehmen die Beamten der Ermittlungsgruppe Darmstadt City unter der Rufnummer 06151/969-0 entgegen.

32-Jähriger randaliert und greift Polizeistreife an
Pfungstadt (ots) - Ein 32 Jahre alter Mann muss sich nach seiner Festnahme am frühen Sonntagmorgen (26.11.) in einem Ermittlungsverfahren strafrechtlich verantworten. Gegen 3 Uhr wurden die Beamten der Polizeistation Pfungstadt alarmiert, nachdem der Pfungstädter in der Bürgermeister-Land-Straße an einem Auto randaliert hatte. Der sichtlich alkoholisierte 32-Jährigte weigerte sich, sich gegenüber den eintreffenden Beamten auszuweisen. Im Zuge des Einsatzes schlug er sowohl der 26-jährigen Beamtin, als auch ihrem 21 Jahre alten Kollegen ins Gesicht. Beide wurden dabei leicht verletzt. Der Mann konnte schließlich überwältigt und festgenommen werden. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,8 Promille. Auf der Wache musste er eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Die Polizisten erstatteten Strafanzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

In Schlangenlinien und bei Rot über die Ampel, 3,40 Promille
Nauheim (ots) - Weil er in Schlangenlinien auf der Landesstraße 3096 in Richtung Büttelborn unterwegs war und zudem an einer Ampelanlage das Rotlicht nicht beachtete, stoppten Beamte der Polizeistation Groß-Gerau in der Nacht zum Sonntag (26.11.) gegen 0.45 Uhr einen 55 Jahre alten Autofahrer. Rasch stellte sich heraus, dass der Mann unter Alkoholeinfluss am Straßenverkehr teilnahm. Ein Atemalkoholtest zeigte anschließend 3,40 Promille an. Der Wagenlenker musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Sein Führerschein wurde von der Polizei sichergestellt. Den 55-Jährigen erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Brand greift auf Wohnhaus über
Groß-Umstadt (ots) - Einen nicht unerheblichen Schaden hat ein Brand am frühen Montagmorgen (27.11.2017) gegen 03.45 Uhr in der Sudetenstraße angerichtet. Nach ersten Ermittlungen brach das Feuer aus bislang unbekannter Ursache im Bereich eines an eine Garage und ein Wohnhaus angrenzenden Anbaus aus. Die Flammen griffen in der Folge sowohl auf die Garage als auch auf den Dachstuhl des Wohnhauses über. Durch den schnellen Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht werden und ein Übergreifen auf ein benachbartes Wohnhaus verhindert werden. Die Bewohner des betroffenen Hauses sowie des Nachbarhauses blieben unverletzt. Sie hatten ihre Häuser eigenständig verlassen und wurden vor Ort von Rettungssanitätern betreut. Nach ersten vorsichtigen Schätzungen beläuft sich die Schadenshöhe auf mindestens 100.000,- Euro. Das Kommissariat 10 der Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Brennende Matratze
Darmstadt (ots) - Am Sonntag (26.11.2017) kam es gegen 14:15 Uhr in der Grundstraße zu einem Brand in einem Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses. Aus noch ungeklärter Ursache geriet eine Matratze, die sich im Treppenhaus des Anwesens befand, in Brand und es kam zu starker Rauchentwicklung. Das Feuer konnte jedoch schnell von zwei Zeugen entdeckt und gelöscht werden. Nach derzeitigen Erkenntnissen wurde niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf circa 10.000.- Euro geschätzt. Der Zugang zum Gebäude konnte den Bewohnern nach ausgiebiger Durchlüftung und Prüfung durch die Feuerwehr nach kurzer Zeit wieder gestattet werden. Die Ermittlungen zur Brandursache hat das Kommissariat 10 der Kriminalpolizei übernommen. Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06151/969-0 zu melden.

Gartenlaube ein Raub der Flammen
Mörfelden-Walldorf (ots) - Eine Gartenlaube auf einem Schrebergartengrundstück im Bornweg wurde in der Nacht zum Sonntag (26.11.) gegen 0.15 Uhr ein Raub der Flammen. Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte das Gebäude bereits lichterloh. Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Mörfelden-Walldorf hatten das Feuer anschließend zwar rasch unter Kontrolle, konnten jedoch auch nicht mehr verhindern, dass die Laube komplett abbrannte. Durch die starke Hitzeentwicklung wurde der gesamte Schrebergarten in Mitleidenschaft gezogen. Zur Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Verkehrsunfall mit verletzter Person
Raunheim, Ludwigstraße / Forsthausstraße, Eine 82-jährige PKW-Fahrerin aus Raunheim befuhr am Freitag, den 25.11.17, gegen 09.40 Uhr, die Ludwigstraße und beabsichtigte nach rechts in die Forsthausstraße einzubiegen. Hierbei beachtete sie nicht die Vorfahrt des auf der Forsthausstraße fahrenden PKW eines 38-jährigen Mannes aus Raunheim, so dass es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde das Fahrzeug des 38-Jährigen gegen einen am Straßenrand geparkten PKW und in einem Vorgarten geschleudert. Das Fahrzeug der 82-Jährigen touchierte noch einen Gartenzaun eines Anwesens. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der 38-Jährige wurde zudem an der Hand verletzt. Der Sachschaden wird auf ca. 10.000.-- Euro geschätzt.
Zeugen des Verkehrsunfalles werden gebeten, sich bei der Polizei in Rüsselsheim zu melden.

Mehrere Einbrüche am Wochenende
Darmstadt (ots) - Einbrecher waren am Wochenende in Darmstadt und dem Stadtteil Eberstadt auf Beutezug. In allen Fällen hat das Kommissariat 21/22 der Darmstädter Kripo die Ermittlungen übernommen. Die Beamten hoffen bei ihren Nachforschungen auf Zeugenhinweise unter der Rufnummer 06151/969-0.
Am Samstagmorgen (25.11.) gegen 8.30 Uhr bemerkten Bewohner eines Reihenhauses in der Geschwister-Scholl-Straße Einbruchsspuren an der Terrassentür. Der Tatzeitraum reicht bis Mittwochmittag zurück. Nach ersten Erkenntnissen sind die Kriminellen jedoch nicht in das Anwesen eingedrungen.
In der Nacht zum Samstag hebelten bislang noch unbekannte Tätern ein vermutlich gekipptes Fenster an einem Bürogebäude in der Pfungstädter Straße auf. Im Inneren schafften sie es, gewaltsam einen Tresor zu öffnen und mehrere Hundert Euro zu stehlen. Mit ihrer Beute flüchteten sie anschließend unerkannt. Ihre Spuren wurden gegen 5.50 Uhr entdeckt, der Tatzeitraum reicht bis 17.30 Uhr am Vorabend zurück.
In der Heidelberger Straße hatten Ganoven am Samstag zwischen 12 Uhr und 19.30 Uhr ein Einfamilienhaus im Visier. Durch ein aufgebrochenes Fenster verschafften die Täter sich Zugang zu dem Anwesen und durchwühlten Schränke und Schubladen. Mit Fingerschmuck im Gesamtwert von rund 500 Euro ergriffen sie die Flucht.
Ob Diebe bei einem Einbruch in der Schillerstraße Beute machten, ist noch unklar. Zwischen 16 Uhr am Samstag und circa 3 Uhr am frühen Sonntagmorgen (26.11.) brachen sie die Terrassentür zu dem Einfamilienhaus auf. Im Inneren durchsuchten sie sämtliche Zimmer, durchwühlten die Sachen und flüchteten unerkannt.
Durch die Balkontür im Obergeschoss verschafften sich Kriminelle in der Zeit von Samstagnachmittag bis Sonntagabend Zutritt zu einem Einfamilienhaus im Paulusviertel. Im Morgensternweg bemerkten Zeugen gegen 19.45 Uhr am Sonntag die Einbruchsspuren und alarmierten die Polizei. Seit 14 Uhr am Vortag war das Anwesen das Ziel der Unbekannten gewesen. Ob sie etwas erbeuteten, steht noch nicht fest.
Ob ein weiterer Einbruch im Mörikeweg ebenfalls auf das Konto der gleichen Täter geht, ist Gegenstand der Ermittlungen. Zwischen 11 Uhr und 22.45 Uhr am Sonntag gelangten sie durch eine Balkontür ins Innere der Doppelhaushälfte. Hier waren sie auf der Suche nach Beute. Ob sie fündig wurden, ist noch nicht geklärt.
Auf einen Getränkemarkt hatten es Einbrecher in der Otto-Röhm-Straße am späten Sonntagabend abgesehen. Gegen 22.40 Uhr schlugen sie ein Fenster ein und verschafften sich Zugang zum Objekt. Hier gelangten sie in den Verkaufsraum und entwendeten gezielt hochwertige Alkoholika. Mit ihrer Beute im Wert von rund 1.500 Euro suchten sie das Weite.


Polizeipräsidium Südhessen

Zufalls-Berichte

Cool als Kids, fit als Alte

Wer als Jungendlicher gut drauf ist, darf mit einem gesunden, zufriedenen Alter rechnen
Baierbrunn (ots) - Wer als junger Mensch offen, lebhaft und gesprächig ist, hat gute Chancen auf Zufriedenheit und Wohlbefinden im Alter.

Weinführer Mainz

Broschüre ab sofort erhältlich. Ausgezeichnete Weinadressen, tolle Tipps und wichtige Weintermine
Prall gefüllt mit Tipps, Terminen und den Adressen aller rheinhessischen Betriebe, die seit 2009 mit den begehrten Best Of Wine Tourism Awards ausgezeichnet wurden, ist die Neuauflage des „Weinführer Mainz“ ein informativer Leitfaden im handlichen Format.

Polizei Südhessen 23.06.16

Tödlicher Verkehrsunfall auf der Autobahn
Weiterstadt (ots) - Am Donnerstag, 23. Juni 2016, gg. 16.15 Uhr, kam es auf der BAB 5, zwischen Weiterstadt und Raststätte Gräfenhausen-Ost, nördliche Fahrtrichtung, zu einem schweren Verkehrsunfall bei dem eine Person tödlich verletzt wurde.

Zum Seitenanfang