Sushi-Lieferant bestohlen
Bad Soden, Rohrwiesenweg Freitag, 20.10.2017, 20:30 Uhr, In Bad Soden entwendeten am Freitagabend dreiste Diebe aus einem offenstehenden Auto eines Sushi-Lieferanten mehrere Essensportionen.

Der Geschädigte befand sich gegen 20:30 Uhr mit seinem Fahrzeug, einem VW Passat, im Rohrwiesenweg, und belieferte einen Kunden. Nachdem er zu seinem Auto zurückkehrte, überraschte er vier Jugendliche bei der Tat. Die Täter flüchteten daraufhin mit mehreren "Portionen" in Richtung Quellenpark. Nach Angaben des Lieferanten waren die Diebe ca. 14 bis 16 Jahre alt und ca. 170 groß. Zwei der Täter trugen helle und zwei dunkle Jacken.
Die Polizeistation in Eschborn hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06196) 9695-0 zu melden.

Kassenautomat aufgebrochen
Bad Soden, Am Bahnhof Samstag, 21.10.2017, 23:50 Uhr, bis Sonntag, 22.10.2017, 09:30 Uhr, Unbekannte Täter brachen in der Nacht zum Sonntag am Bahnhof in Bad Soden einen Kassenautomaten auf. Die Ganoven betraten im Zeitraum von Samstag, 23:50 Uhr, bis Sonntag, 09:30 Uhr, das Parkhaus und hebelten mit einem unbekannten Werkzeug die Tür des Kassenautomaten auf. Anschließend entnahmen sie das Münzgeld in unbekannter Höhe und flüchteten in unbekannte Richtung.
Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation Eschborn unter der Rufnummer (06196) 9695-0 in Verbindung zu setzen

Lagerhalle aufgebrochen
Oberliederbach, Hofheimer Weg Sonntag, 22.10.2017, 02:30 Uhr bis 07:30 Uhr, Werkzeuge, Bargeld und Lautsprecher entwendeten unbekannte Täter in der Nacht zum Sonntag aus einer Lagerhalle in Oberliederbach. Die Diebe begaben sich zwischen 02:30 Uhr und 07:30 Uhr auf das Grundstück im Hofheimer Weg. Anschließend verschafften sie sich unrechtmäßig Zutritt in die Innenräume der Halle und entwendeten die Gegenstände im Wert von mehreren Hundert Euro.
Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeistation Kelkheim unter der Rufnummer (06192) 2079-0 erbeten.

Trickdiebstahl erfolgreich
Hofheim-Wallau, Langenhainer Straße Freitag, 20.10.2017, 11:30 Uhr, In Hofheim-Wallau wurde am Freitagmittag ein Senior Opfer eines Trickdiebes. Gegen 11:30 Uhr wurde der Geschädigte vor seiner Wohnanschrift in der Langenhainer Straße von einer weiblichen Person angesprochen. Die Frau zeigte Fotos von Kindern und bat um Geld. Im weiteren Verlauf gelang es der Trickdiebin, den Senior abzulenken und in einem unaufmerksamen Moment dessen Geldbörse mit Ausweisen, Scheckkarten und Bargeld in geringer Menge zu entwenden. Noch bevor der Geschädigte reagieren konnte, entfernte sich die dreiste Diebin schnellen Schrittes vom Tatort. Sie soll ca. 25 bis 30 Jahre alt, ca. 180 cm groß und schlank gewesen sein. Die Frau trug bunte Kleidung.
Die Kriminalpolizei in Hofheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06192/2079-0 zu melden.

Verhinderung von mehreren Trunkenheitsfahrten
Flörsheim und Bad Soden, 22.10.201, zwischen 00:22 - 04:30 Uhr, In die frühen Sonntagmorgenstunden konnte die Polizei im Main-Taunus-Kreis insgesamt drei Verkehrsteilnehmer kontrollieren die unter Alkoholeinfluss standen. Erfreulicher Weise kam es in allen Fällen dazu, dass die Polizei rechtzeitig Einschritt und so den Fahrtantritt verhinderte. In Bad Soden meldete eine aufmerksame Zeugin eine offensichtlich betrunkene Frau, die in Kürze mit ihrem PKW wegfahren wollte. Die Funkstreife konnte die Delinquentin in ihrem PKW sitzend antreffen und ein Wegfahren verhindern. Beim Oktoberfest in Flörsheim-Wicker wurden Festbesucher gezielt angesprochen, um Fahrtantritte unter Einfluss berauschender Mittel zu unterbinden. Eine Flörsheimerin, die eigentlich mit ihrem PKW nach Hause fahren wollte, entschloss sich einen freiwilligen Atemalkoholtest zu unterziehen. Mit über 0,8 Promille ließ sie dann folgerichtig ihren PKW stehen. Auch ein weiterer Flörsheimer, der bereits in seinem PKW saß und diesen starten wollte, musste sich mit fast einem Promille eines Besseren belehren lassen. In allen Fällen wurden die PKW-Schlüssel vorsorglich einbehalten und ein Fahrtantritt verhindert. Die Polizei erwartet die drei reuemutigen Fahrzeugbesitzer im nüchternen Zustand auf der Dienststelle, um die Fahrzeugschlüssel wieder auszuhändigen. Entsprechend mussten keine Strafanzeigen erstatte werden.

Gallusmarkt
Hofheim a.T. , 21.10.2017, Der zweite Abend des Hofheimer Stadtfestes "Gallusmarkt" verlief aus polizeilicher Sicht ebenfalls zufriedenstellend. Die Besucherzahl wurde auf ca. 1500 Personen geschätzt. Die sichtbare Präsenz der Polizei sorgte zudem, dass es über den Abend hinweg zu keinen größeren Vorkommnissen kam. Aber auch durch präventive Kontrollen, von zumeist alkoholisierten Jugendlichen, konnten bevorstehende Auseinandersetzungen und Ruhestörungen im Keim ersticken.


Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden