Geldautomat gesprengt, Polizei sucht Zeugen
Flonheim (ots) - Freitag, 13.10.2017, 02:40 Uhr: Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Freitag einen Geldausgabeautomaten in Flonheim gesprengt und erbeuteten eine bisher unbekannte Menge Bargeld, die sich allerdings im sechsstelligen Bereich bewegen dürfte.

Die Ermittlungen dauern hier noch an. Nach bisherigen Erkenntnissen betraten zwei dunkel gekleidete Täter den Service-Raum der Volksbank-Filiale in Alzey, Bornheimer Landstraße, und brachten durch Einleitung eines Gasgemisches den darin befindlichen Geldausgabeautomaten zur Explosion. Anschließend entwendeten die Täter die darin befindlichen Geldkassetten. Der Geldautomat und der Service-Raum wurden dabei erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Es entstand allein hier ein Sachschaden im fünfstelligen Bereich. Anschließend flüchteten die Täter. Das Fluchtmittel und die Fluchtrichtung sind derzeit nicht bekannt. Die Polizei geht derzeit von mindestens 3 Tätern aus.
Die Nahbereichsfahndung der Polizei wurde sofort eingeleitet, verlief jedoch zunächst ergebnislos.

Die Polizei bittet um Hinweise:
- Wer kann Angaben zur Identität der Täter machen?
- Wer hat die Täter vor oder im unmittelbaren Bereich der Bank gesehen, evtl. auch schon zu einem früheren Zeitpunkt (ausbaldowern)?
- Wer kann Angaben zur Fluchtrichtung machen?
- Wer kann Angaben zu einem möglichen Fluchtfahrzeug machen?
Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz, Telefon: 06131-653633.

Mann in Container gesperrt
Mainz-Oberstadt (ots) - Donnerstag, 12.10.2017, 19:35 Uhr, Gestern hörte ein Zeuge um 19:35 Uhr Hilferufe vom Wertstoffhof in der Emy-Roeder-Straße. Der Zeuge fand dann heraus, dass jemand in einem der Container eingesperrt war und informierte die Polizei. Die Polizei und die Feuerwehr rückten aus. Da das Gelände mit einem massiven Zaun gesichert ist, musste die Feuerwehr Leitern aufstellen, damit die Einsatzkräfte auf das Gelände kamen. Dort konnte der Container, aus dem die Stimme des Mannes kam, lokalisiert werden. Das Dach des Containers wurde mit Hilfe einer Kurbel geöffnet. Im Container befand sich 48-jähriger Mann aus Mainz. Er wurde befreit und es ging ihm soweit gut.
Der 48-jährige Mann gab folgendes an: Er saß zuvor an der Bushaltestelle Hechtsheimer Straße auf einer Bank und wartete auf den Bus. Neben ihm saß eine junge Frau. Plötzlich kam ein weißer Kleinbus, zwei junge Männer stiegen aus, stülpten ihm eine Tüte über den Kopf und schleiften ihn weg. Nach kurzer Zeit wurde er in den Container verfrachtet. Als Hintergrund vermutet der 48-Jährige einen Racheakt wegen einer privaten Streitigkeit.
Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugenhinweise bitte an die Polizeiinspektion auf dem Lerchenberg: 06131 - 654310

Verkehrskontrollen nach dem Oktoberfest
Mainz-Hechtsheim (ots) - Freitag, 13.10.2017, 00:45 Uhr und 01:10 Uhr: Im Rahmen des Oktoberfestes wurden Verkehrskontrollen durchgeführt. Gegen 00:45 Uhr bemerkte ein Beamter einen grauen Kleinwagen, der vor der Kontrollstelle in der Barcelona-Allee wendete. Eine Polizeistreife konnte das Fahrzeug zur Kontrollstelle zurückbringen und die 48-jährige Fahrerin kontrollieren. Ein durchgeführter Atemalkoholkonzentrationstest ergab einen Wert von 1,13 Promille. Die 48-jährige Fahrerin wurde zwecks Blutprobe zur Polizeiinspektion verbracht und eine Ärztin entnahm eine Blutprobe. Außerdem wurden die Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.
Gegen 01:10 Uhr wurde eine 55-jährige Frau in der Florenz-Allee kontrolliert. Aus dem Wageninneren strömte Alkoholgeruch, ein Test ergab 0,89 Promille. Auch ihr wurde eine Blutprobe entnommen, die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Ordnungswidrigkeitsanzeige wegen folgenloser Trunkenheitsfahrt eingeleitet.
Insgesamt waren 65 Fahrzeuge kontrolliert und Alkoholtests bei weiteren drei Fahrern durchgeführt (alle unter 0,3 Promille) worden. Die Kontrollen werden fortgesetzt.

19 Kellerräume aufgebrochen, Zeugen gesucht
Mainz-Neustadt (ots) - Mittwoch, 11.10.2017, 20:00 Uhr, bis Donnerstag, 12.10.2017, 07:35 Uhr, In einem Wohnkomplex in der Taunusstraße, Ecke Am Zollhafen, wurden in der Nacht zum Donnerstag mehrere Keller aufgebrochen. Die eingesetzten Beamten stellten vor Ort 19 aufgebrochene Kellerverschläge fest. Nach bisherigem Ermittlungsstand wurde aus vielen Verschlägen nichts entwendet. Allerdings wurden noch nicht alle Eigentümer erreicht.
Vermutlich sind ein oder mehrere unbekannte Täter in den Wohnkomplex eingedrungen und haben durch massives Drücken mit dem eigenen Körper die jeweiligen Schlösser verbogen und sich somit Zutritt zu den Kellerverschlägen verschafft. Wie der oder die Täter in den Kellerbereich gekommen sind, ist noch nicht nicht geklärt.
Die Polizei sucht Zeugen: Hinweise bitte an die Polizeiinspektion in der Neustadt: 06131 - 65 4210 .

Radfahrer übersehen und verletzt
Mainz-Oberstadt (ots) - Donnerstag, 12.10.2017, 06:55 Uhr: Ein 26-jähriger Radfahrer befuhr den Radweg parallel zur Pariser Straße in Fahrtrichtung Innenstadt. Ein 35-jähriger Pkw-Fahrer kam ihm auf der Pariser entgegen. Als der Autofahrer nach rechts in den Landwehrweg abbiegen wollte, übersah er den Radfahrer und kollidierte mit ihm. Der Radfahrer wurde leicht verletzt.

Einbruch in Sparkassenraum der Uniklinik
Mainz-Oberstadt (ots) - Mittwoch, 11.10.2017, 22:50 Uhr - Feststellzeit: Unbekannte Täter betraten den vollverglasten vorgelagerten Eingangsbereich des Gebäude 304 der Uniklinik Mainz im Czernyweg durch die stets geöffnete Automatik-Schiebetür. Dort brachen sie die Tür zu dem Automatenraum auf und gelangten so ins Innere des Raumes.
Am Tresor des Geldautomaten selbst waren keine Anzeichen eines versuchten Aufbruches erkennbar. Der Geldautomat war eingeschaltet und zeigte die Meldung "außer Betrieb".
Die aufgehebelte Tür wurde von einem Mitarbeiter der Security Firma bei seinem Rundgang bemerkt und informierte die Polizei. Aufgrund der starken Beschädigung des Türschlosses wurde die Tür durch die Berufsfeuerwehr verschlossen.
Die Polizei sucht Zeugen. Möglicherwiese wurden die Täter gestört und gesehen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz: 06131 - 65 3633

Hund findet Drogentütchen
Mainz-Bretzenheim (ots) - Dienstag, 10.10.2017, 19:15 Uhr: Ein Frauchen kam am Mittwoch auf eine Polizeidienststelle und gab an, dass sie am Dienstagabend mit ihrem Hund spazieren war. Auf dem Gehweg der Hinkelsteinerstraße hatte ihr Hund unter herumliegendem Laub etwas geschnüffelt. Als sie nachsah, fand sie ein Plastiktütchen mit grüner Pflanzensubstanz. Dieses übergab sie der Polizei, die es sicherstellte und untersuchen lassen wird. Vermutlich handelt es sich um Marihuana.

Rotlichtverstoß, Uneinsichtigen Mann kontrolliert
Mainz-Altstadt (ots) - Donnerstag, 12.10.2017, 00:49 Uhr: Im Rahmen einer zivilen Streifenfahrt bemerkten Polizeibeamte einen Mercedes-Fahrer in der Gärtnergasse, der an einer roten Ampel wartete. Als die Ampel grün zeigte, bog der Fahrer von der Gärtnergasse nach rechts in die Kaiserstraße ein und überfuhr eine für ihn rot zeigende Ampel.
Der 30-jährige Nieder-Olmer wurde in der Hindenburgstraße angehalten und kontrolliert. Der Fahrer war bereits erheblich polizeilich in Erscheinung getreten, auch wegen Straßenverkehrsgefährdung durch rücksichtsloses Fahren und wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte. Der Mann gab den Verstoß nicht zu.

Fahren eines Pkw unter Drogeneinfluss
Nackenheim, Höhe Bahnposten B9, Oppenheim (ots) - Am 12.10.2017, gg. 03 Uhr wurde ein 19-jähriger Belgier mit seinem Pkw kontrolliert. Hierbei wurde festgestellt, dass er unter Drogeneinfluss stand. Ein Urin-Test ergab den Nachweis auf Cannabis. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Ein Bußgeld in Höhe von mindestens 500 Euro ist hierfür bei einem "Ersttäter" obligatorisch.

Mann mit im Streit mit Hammer geschlagen
Mainz-Altstadt (ots) - Mittwoch, 11.10.2017, 20:16 Uhr: Zwischen einem 22-jährigen Mann und einem 27-jährigen Mann kam es aus bislang unbekannter Ursache an der Haltestelle Am Bahnhof zu verbalen Streitigkeiten. Plötzlich holte der 22-Jährige einen Hammer aus seinem Rucksack und schlug dem Kontrahenten damit ins Gesicht. Anschließend kam es zu Handgreiflichkeiten zwischen den beiden, wobei der Hammer zu Boden fiel. Durch Zeugen wurde die Polizei benachrichtigt. Die Bundespolizei konnte die Parteien bis zum Eintreffen der Landespolizei trennen und den Hammer sicherstellen.
Beide Parteien waren deutlich alkoholisiert. Der 27-Jährige wurde vor Ort durch den Rettungsdienst versorgt, lehnte aber weitere medizinischen Behandlungen ab. Nach der Sachverhaltsaufnahme erhielten beide Männer einen Platzverweis für den Bahnhofsbereich, dem sie nachkamen.

Verkehrsunfall unter Trunkenheit mit Unfallflucht
Nackenheim bzw. Bodenheim, Oppenheim (ots) - Eine aufmerksame Verkehrsteilnehmerin (Dankeschön!) meldete telefonisch am 11.10.2017, gg. 23.40 Uhr einen in Schlangenlinien fahrenden Pkw auf der B 9 bei Nackenheim. Der Pkw kann von der Polizeistreife auf dem Seitenstreifen stehend angetroffen und der Fahrer kontrolliert werden. Der 55-jährige schwedische Staatsangehörige stand erheblich unter Alkoholeinwirkung. Es folgten die Blutentnahme und Führerscheinsicherstellung. Weiterhin konnte im Rahmen der Ermittlungen festgestellt werden, dass der Schwede kurz zuvor in Bodenheim, Wormser Str. 36 einige Baustellenschilder und seinen eigenen Pkw hierdurch beschädigt hatte und sich anschließend unerlaubt vom Unfallort entfernte. Eigener Schaden ca. 1000 Euro, Fremdschaden ca. 500 Euro.
Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Oppenheim unter der 06133-933100.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss
Bodenheim, Kapellenstraße, Oppenheim (ots) - Ein 67-jähriger Bodenheimer befährt mit seinem Pkw die Kapellenstraße und stößt mit einem entgegen kommenden 29-jährigen Bodenheimer Traktorfahrer zusammen. Hierbei entstand nur an dem Pkw ein Schaden von ca. 2500 Euro. Im Rahmen der Unfallaufnahme wird festgestellt, dass der Unfallverursacher (67-Jähriger) stark unter Alkoholeinfluss stand. Eine ärztliche vorgenommene Blutentnahme war obligatorisch. Genau so wie der noch folgende Fahrerlaubnisentzug.
Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Oppenheim unter der 06133-933100.

Einbruch in Fahrradgeschäft
Mainz-Bretzenheim (ots) - Donnerstag, 12.10.2017, 04:40 Uhr: Ein Zeuge hörte ein lautes Geräusch und sah dann, dass jemand die Schaufensterscheibe des Fahrradgeschäftes in der Marienborner-Straße in Mainz-Bretzenheim vermutlich mit einem Stein eingeschlagen oder eingeworfen hatte. Der Mitteiler meldete den aktuellen Einbruch über Notruf der Polizei. Ob der Täter noch im Objekt war, wusste der Anrufer nicht.
Die Polizei kam vor Ort und umstellte das Haus zunächst. Durchsucht wurde es von einem Diensthund, allerdings war niemand mehr drin. Dem Täter ist vermutlich vorher die Flucht gelungen.
Die Polizei sucht Zeugen, die möglicherweise eine verdächtige Person im Bereich der Marienborner Straße und Umgebung gesehen haben. Ob etwas gestohlen wurde, steht noch nicht fest.
Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz: 06131 - 65 3633

Verdächtige Männer auf Kindergartengelände
Mainz-Laubenheim (ots) - Mittwoch, 11.10.2017, 22:56 Uhr: Ein aufmerksamer Zeuge bemerkte zwei Männer, die über den Zaun eines Kindergartengeländes in der Möhnstraße sprangen und informierte die Polizei. Die Beamten kamen sofort vor Ort, schickten einen Diensthund auf das Gelände des Kindergartens und suchten selbst die umliegenden Straßen ab. Im Rahmen der Nahbereichsfahndung und dank der guten Beschreibung der beiden Männer durch den Zeugen konnten schließlich zwei Personen festgestellt werden, auf die die Beschreibung passte. Bei der Befragung der beiden stellte sich heraus, dass sie das Gelände überquert hatten, denn es wäre eine Abkürzung...


Polizeipräsidium Mainz

Zufalls-Berichte

Raubüberfall in Sulzbach

Sulzbach, Bad Sodener Straße Donnerstag, 21.11.2013, 15:50 Uhr
Zwei 17-jährige Sulzbacher Jungen wurden am Donnerstagnachmittag, gegen 15:50 Uhr in der Bad Sodener Straße, in Höhe der Limesspange überfallen und beraubt. Die Jungen waren mit ihren BMX Räder in der Bad Sodener Straße, unterhalb der Brücke zum S-Bahnhof Sulzbach-Nord unterwegs als sie, auf zwei männliche Personen trafen.

Polizei MTK 05.03.17

18-Jähriger unter Drogeneinfluss am Steuer erwischt
Kelheim, Münster, Lorsbacher Straße, Sonntag, 05.03.2017, gegen 03:00 Uhr, Am frühen Sonntagmorgen, gegen 03:00 Uhr, kontrollierten Polizeibeamte der Kelkheimer Polizei ein Auto in der Lorsbacher Straße in Münster.

Polizei Südhessen 01.02.14

Zahlreiche Verstöße bei Verkehrskontrollen in Darmstadt
Darmstadt (ots) - In der Nacht zu Freitag auf Samstag (31.01.2014) wurden im Darmstädter Stadtgebiet Verkehrskontrollen mit dem Schwerpunkt gegen Fahrten unter Alkohol- und Drogeneinfluss durchgeführt.

Zum Seitenanfang