Einsatz der Höhenrettung
Gemarkung Weiler, Kreuzbachklamm (ots) - 11.10.2017, 16.54 Uhr, Um 16.54 Uhr wurde der Polizei durch eine weibliche Person mitgeteilt, dass diese mit ihrem Freund durch die Kreuzbachklamm gewandert sei.

Plötzlich habe der 31 jährige Höhenangst bekommen, würde nunmehr auf dem Weg sitzen und sich den Abstieg nicht mehr zutrauen. Kräfte der eingesetzten Feuerwehren konnten zu dem Paar vordringen. Mit Hilfe dieser konnte der Rückweg bewältigt werden. Bei dem Einsatz wurde ein Feuerwehrmann schwer verletzt. Er zog sich einen Fußbruch zu und musste stationär in der Uni-Klink Mainz aufgenommen werden. Ein weiterer Feuerwehrmann erlitt leichte Verletzungen; er wurde von einem Steinschlag getroffen. Aufgrund der Einsatzmaßnahmen musste die Bundesstraße 9 für 90 Minuten voll gesperrt werden. Die Kreuzbachklamm ist aufgrund verschiedener Unwetter seit längerer Zeit gesperrt. Diese Sperrung wird mittels Schildern und Flatterband angezeigt. Es wird geprüft, ob der Verantwortliche für die entstandenen Kosten einstehen muss.
Im Einsatz waren unter Führung des Kreisfeuerwehrinspekteurs die Feuerwehren Bingen-Stadt, Bingen-Bingerbrück, Rhein-Nahe, sowie Höhenretter der Wehren Ingelheim und Wiesbaden.

Verkehrsunfall mit Personenschaden
Rheinböllerhütte, L214 Donnerstag, 12.10.2017, 07:45 Uhr, Stromberg/Rheinböller Hütte (ots) - Eine 19-Jährige befuhr mit ihrem PKW die L 214 von Rheinböllen kommend in Richtung Stromberg. Offensichtlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit verlor sie in einer Rechtskurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei touchierte sie ein Brückengeländer und kam am rechten Fahrbahnrand zum Stehen. Die Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Zur genauen Abklärung wurde sie mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Der PKW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf ca. 4.000 EUR geschätzt.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung
Bad Kreuznach, Rheinhessenstraße, B428 Donnerstag, 12.10.2017, 19:15 Uhr, Bad Kreuznach (ots) - Ein 59-jähriger Pkw-Fahrer befuhr die L 413 (Rheinhessenstraße) in Bad Kreuznach-Stadtteil Bosenheim- in Richtung der Lichtzeichenanlage zur B 428. Dabei ordnete er sich bereits weit vor der Einmündung auf der Fahrspur des Gegenverkehrs ein. Ein Markierungsfahrzeug des Straßendienstes verhinderte zunächst seine Weiterfahrt. Im weiteren Verlauf ordnete er sich abermals falsch ein und stand auf der Fahrspur für die von der B 428 in Rtg. Bosenheim abbiegenden Fahrzeuge. Dort kam es dann zum Zusammenstoß mit einem von der B 428 nach Bosenheim abbiegenden Fahrzeug eines 52-Jährigen. Es entstand lediglich geringer Sachschaden. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde bei dem 59-Jährigen eine alkoholische Beeinflussung festgestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,41 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein der Staatsanwaltschaft vorgelegt.

Verkehrsunfall
Kirchheimbolanden (ots) - Ein 57 Jahre alter Lkw-Fahrer fuhr hinter der alten Ziegelei, als er plötzlich gesundheitliche Probleme bekam. Dadurch kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb anschließend in der Böschung stehen. Der Fahrer wurde in ein Krankenhaus gebracht. Durch den Unfall wurden noch zwei Schaltkästen beschädigt.

Feuerwehreinsatz
Bingen, Museumstraße (ots) - 12.10.2017, 14.17 Uhr, Der Polizei wurde ein Alarm der Brandmeldeanlage des "historischen Museums am Strom" gemeldet. Vor Ort wurde durch die Feuerwehr festgestellt, dass die Rauchentwicklung aufgrund Herrichten eines Essens entstand und den Rauchmelder auslöste. Es kam zu keinem Schadensereignis.

Falscher Polizeibeamter
Bingen-Büdesheim (ots) - 09.10.2017, 11.00 Uhr, bis 12.10.2017, 12.56 Uhr, Ein "falscher Polizeibeamter" wurde bei einem älteren Ehepaar in Bingen-Büdesheim vorstellig. Dem Ehepaar wurde mitgeteilt, dass ein Überfall bevorstehe und man vorsorglich die Bargeldbestände sichern wolle. Dem "falschen Beamten" wurde ein höherer Geldbetrag übergeben. Erst am 12.10.2017 erlangte die Polizei Bingen Kenntnis von dem Betrug. In diesem Zusammenhang weist die Polizei erneut darauf hin, sich Dienstausweis und Kriminalmarke zeigen zu lassen, oder aber bei der Polizeidienststelle anzurufen, um die Richtigkeit der Maßnahme abzuklären.


Polizei Rheinland-Pfalz

Zufalls-Berichte

Polizei Mainz 01.08.16

Aufmerksamer Badegast "rettet" Mädchen aus dem Rhein
Mainz (ots) - Ein Badegast meldete der Polizei am 29.07.16, 19.00 Uhr, dass er soeben ein 16-jähriges Mädchen aus Oppenheim in Höhe des Strandbades aus dem Rhein gezogen habe. Dem Mädchen wurde es im Wasser schwindelig und sie drohte unterzugehen.

Polizei Südhessen 12.02.17

Kontrolle im Vorfeld, Darmstadt gegen Dortmund, Pyrotechnik, Kampfsporthandschuhe, Sturmhauben und mehr sichergestellt
Darmstadt (ots) - Bereits im Vorfeld des Fußballspiels SV Darmstadt 98 gegen Borussia Dortmund hat den Polizei bei der Kontrolle von zwei Bussen mit Dortmunder Fans unter anderem zahlreiche Pyrotechnik, Kampfsporthandschuhe und Vermummungsgegenstände sichergestellt.

Polizei Südosthessen 04.12.14

Geld und Schnaps geklaut
Neu-Isenburg, Nicht nur Bares ist Wahres, dachten sich sicherlich Einbrecher in der Nacht zum Mittwoch. Die Langfinger hatten den Zugang einer an der Frankfurter Straße gelegene Pizzeria aufgebrochen und sich dann bis in den Schankraum vorgearbeitet.

Zum Seitenanfang