UnfallA63, Verkehrsunfall zwischen Sattelzug und Sprinter
Heidesheim (ots) - Am 11.10.2017 gegen 9:00 Uhr, befuhr ein 43 jähriger Fahrer aus dem Enzkreis mit seinem Sattelzug die BAB 63 in Richtung Mainz. Dabei befuhr er zunächst den mittleren Fahrstreifen und wechselte im weiteren Verlauf auf den freigegebenen Seitenstreifen.

Hierbei kam es zur Kollision mit einem dort befindlichen Fiat Ducato. Durch die seitliche Kollision verkeilten sich die Fahrzeuge ineinander, die Vorderachse der Sattelzugmaschine brach. Für die Bergung der Fahrzeuge war schweres Gerät notwendig. Der Fahrer des Sattelzugs wurde durch den Verkehrsunfall leicht verletzt und zur weiteren Behandlung in ein umliegendes Krankenhaus nach Mainz gebracht. Für die Dauer der Bergung mussten die mittlere und rechte Fahrspur durch die Autobahnmeisterei Heidesheim gesperrt werden. Der Verkehr wurde einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Im Einsatz waren neben der Autobahnpolizei Heidesheim zur Unfallaufnahme, die Feuerwehr Nieder-Olm, sowie zwei Rettungsfahrzeuge mit Notarztfahrzeug des Deutschen Roten Kreuzes. Die BAB 63 in Fahrtrichtung Mainz konnte um 11:40 Uhr für den Verkehr wieder frei gegeben werden

Mit Warnbarke und Scherben junge Männer angegriffen
Mainz-Altstadt (ots) - Samstag, 07.10.2017, 04:17 Uhr: Vier junge Leute Anfang 20 begegneten zwischen dem Münsterplatz und dem Schillerplatz zwei Männern. Einer der beiden, ein 19-Jähriger, hatte eine Warnbarke in den Händen und begann direkt mit verbalen Provokationen. Es entwickelte sich ein Streit, in dessen Verlauf ein 23-jähriger Mann aus der Gruppe mit der Warnbarke angegriffen wurde. Dieser konnte den Schlag abwehren, erlitt aber Schmerzen an der Hand. Der 23-Jährige konnte dem Mann das Schild abnehmen und weglegen. Der 19-jährige Angreifer drehte sich kurz von der Gruppe weg, kam dann aber mit einem zerbrochenen Flaschenhals und Glasscherben in den Händen zurück und bedrohte die Gruppe verbal. Die Gruppe zog sich zurück. Der 19-Jährige folgte ihnen ein Stück, ward unterwegs die Scherben weg und schubste einen der jungen Männer.
Inzwischen war die Polizei vor Ort angekommen und konnte die Personalien aller Beteiligten feststellen. Der 19-Jährigen wurde nach Abschluss der Maßnahmen und nach der Einleitung eines Strafverfahrens des Platzes verwiesen.

Personengruppe ging auf PKW-Fahrer los
Mainz-Neustadt (ots) - Sonntag, 08.10.2017, 22:05 Uhr : Mehrere Passanten meldeten unabhängig voneinander eine wilde Verfolgungsgeschichte aus der Jakob-Dieterich-Straße. Ein weißes Auto sei von einer Personengruppe mit Baseballschlägern verfolgt und beschädigt worden, dabei rückwärts in andere Fahrzeuge hineingefahren und anschließend geflüchtet.
Die Polizei rückte aus und traf vor Ort auf mehrere Zeugen, befragte diese und stellte zwei beschädigte Fahrzeuge fest. Laut Zeugen hätten die Personen den Pkw-Fahrer gejagt und ein Fahrrad auf die Windschutzscheibe des Pkw geworfen. Dann wären alle in Richtung Boppstraße verschwunden. Eine Fahndung nach der Gruppe und dem PKW-Fahrer wurde eingeleitet.
Eine Stunde später erschienen ein 26-jähriger Mann und ein Begleiter bei der Polizei. Der 26-Jährige hatte den weißen Wagen gefahren und gab an, dass er wegen einer privaten Forderung Ärger mit der Gruppe bekommen hatte. Als diese ihn bei seiner Ankunft angriff, wollte er sich aus Angst schnell in Sicherheit bringen und den Ort so schnell wie möglich verlassen. Die Ermittlungen laufen.

Wegen Dunkelheit und Regen im Gleisbett gelandet
Mainz-Bretzenheim (ots) - Montag, 09.10.2017, 20:15 Uhr: Am Montagabend wurde der Polizei ein Pkw im Gleisbett Am Wildgraben gemeldet. Vor Ort wurde festgestellt, dass eine ältere Dame (80 Jahre) aus Unachtsamkeit von der Oberen Zahlbacher Straße in das Gleisbett am Wildgraben eingebogen war, anstatt auf die parallel verlaufende Fahrbahn. Sie habe die Fahrbahn auf Grund des Regens und der Dunkelheit nicht richtig erkannt, gab sie an. Ihre beiden Beifahrerinnen bestätigen dies. Der PKW wurde durch den hinzugezogenen Abschleppdienst unbeschadet aus dem Gleisbett gehoben. Die Dame setzte ihre Fahrt fort. Am Gleis(-bett) ist nach Angaben des vor Ort gekommenen Verkehrsmeisters kein Schaden entstanden.

Fußgänger nach Zusammenstoß mit Pkw flüchtig
Mainz-Altstadt (ots) - Montag, 09.10.2017, 14:45 Uhr, Ein unbekannter Fußgänger überquerte die Straße Am Gautor und ging über die Straßenbahngleisanlage. Dabei lief er gegen das abbiegende Fahrzeug eines 27-jährigen Mainzers und prallte mit dem Kopf gegen die A-Säule des Wagens. Der 27-Jährige hielt an, der Fußgänger rappelte sich auf und sagte, dass alles okay sei. Dann ging er weiter. Er war augenscheinlich im Gesicht verletzt und hatte blutende Schürfwunden. Der Autofahrer meldete den Unfall über Notruf der Polizei, diese konnte den Fußgänger aber nicht mehr antreffen.
Der Fußgänger wird nun gesucht. Er wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden.
Weitere Zeugenhinweise auch an die Polizei in der Altstadt: 06131 - 65 4110

Rollerfahrer verletzt
Mainz-Bretzenheim (ots) - Montag, 09.10.2017, 11:15 Uhr, Am Montagmorgen kam es auf der K 3 zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 59-jähriger Rollerfahrer verletzt wurde. Laut eigenen Angaben des 59-Jährigen war er mit seinem Roller auf der K 3 in Richtung Innenstadt unterwegs. Auf gerader Strecke kam er dann plötzlich aus bisher unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet auf den Grünstreifen. Der Rollerfahrer stürzte und verletzte sich hierbei. Der 59-Jährige wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht.

Pkw rollte rückwärts gegen Fußgängerin, Fahrerin und Zeugen gesucht
Budenheim (ots) - Am vorigen Montag, 02.10.2017, kam es zwischen 09:00 Uhr und 10:00 Uhr in der Erwin-Renth-Straße 1 in Budenheim zu einem Verkehrsunfall zwischen einer zurückrollenden PKW-Fahrerin und einer älteren Fußgängerin. Die ältere Frau wurde bei dem Unfall verletzt und in eine nahegelegene Physiopraxis gebracht. Von dort wurde sie vom Rettungsdienst in die Klinik gefahren.
Der Unfall wurde jetzt erst angezeigt. Die Polizei sucht nun Zeugen des Unfalles und auch die beteiligte PKW-Fahrerin, die keine Personalien hinterlassen hat.
Hinweise bitte an die Polizeiinspektion in der Neustadt Mainz 2, Tel.: 06131 - 65 4210 oder an die Mailanschrift: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bei Rot über die Ampel gerast
Mainz-Oberstadt (ots) - Dienstag, 10.10.2017, 16:53 Uhr: Ein Fahrradfahrer wollte bei Grün für Fußgänger und Radfahrer die Pariser Straße in Höhe Freiligrathstraße stadtauswärts überqueren. Obwohl bereits mindestens ein Fahrzeug an der "roten" Ampel der Pariser Straße stand, kam ein Nissan-Fahrer von der dortigen Esso-Tankstelle und fuhr mit durchdrehenden Reifen über die "rote" Ampel in Richtung Geschwister-Scholl-Straße. Der Radfahrer (44 Jahre) konnte rechtzeitig anhalten und wurde nicht gefährdet. Als er kurze Zeit später diesen Autofahrer noch einmal sah, meldete er der Polizei das Kennzeichen und die Beschreibung des Fahrers. An der Halteranschrift konnte anschließend nur die Halterin angetroffen werden. Die Ermittlungen hinsichtlich des Fahrers laufen.

Verbotswidrig abgebogen, unter Drogeneinfluss, ohne Fahrerlaubnis und mit gestohlenen Kennzeichen unterwegs
Mainz-Altstadt (ots) - Dienstag, 10.10.2017, 12:00 Uhr: Der Polizei fiel gestern ein Autofahrer auf, der die Gaustraße in Richtung Schillerplatz verbotswidrig befuhr und in den Eisgrubweg einbog. Im Fahrzeug saßen drei Männer, mindestens einer der Männer war nicht angeschnallt. Als die Polizeibeamten das Blaulicht und die Anhaltesignale einschalteten, um den Fahrer zu kontrollieren, reagierte dieser nicht und fuhr bis zur Stefansstraße weiter. Dort stieg er plötzlich aus und flüchtete in Richtung Stefanskirche. Der Pkw, ein Citroen, rollte weiter und prallte auf einen dort geparkten Wagen. Der Fahrzeugführer wurde verfolgt und konnte in der Goldenluftgasse gestellt werden. Der Beifahrer im Citroen konnte nicht flüchten, da seine Tür durch eine angrenzende Hauswand eingeklemmt war. Dem Mann, der auf der Rückbank gesessen hatte, gelang die Flucht.
Nach der vorläufigen Festnahme des Fahrers (22 Jahre, aus Mainz) räumte dieser nach erfolgter Belehrung ein, keine Fahrerlaubnis zu besitzen und Kokain konsumiert zu haben. Einen Drogenschnelltest verweigerte er. Der 22-Jährige und der 19-jährige Beifahrer wurden durchsucht. Der Fahrer hatte einen zusammengerollten Geldschein in der Tasche, möglicherweise mit Kokainanhaftungen, der sichergestellt wurde. Laut Zulassungsbescheinigung gehört der Pkw dem Fahrer. Die Kennzeichen auf dem Fahrzeug waren jedoch Ende August gestohlen worden und zur Fahndung ausgeschrieben.
Die Kennzeichen wurden sichergestellt und der nicht mehr fahrbereite Wagen abgeschleppt. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen, er wurde erkennungsdienstlich behandelt und entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Dieb beim zweiten Diebstahl in Elektronik-Geschäft gefasst
Mainz (ots) - Montag, 09.10.2017, 14:25 Uhr, Ein Mitteiler eines Elektronikgeschäftes in der Binger Straße beobachtete einen unbekannten Mann, der ein iPhone 7 entwendete. Zuvor hatte dieser unauffällig versucht, den transparenten Sicherheitscontainer zu öffnen, um das darin befindliche Iphone entnehmen zu können. Als das misslang, steckte der Dieb den gesamten Container in seinen Rucksack und verließ damit das Geschäft. Die Tat wurde mit einer Videokamera aufgezeichnet.
Kurze Zeit später tauchte der Täter erneut im Conrad auf und versuchte, diesmal ein Mac Mini zu entwenden. Der Ladendetektiv griff ein und hielt den Mann fest. Die Polizei wurde informiert. Bei der Durchsuchung des 23-Jährigen ohne festen Wohnsitz konnte der Mac Mini gefunden und sichergestellt werden. Das iPhone konnte nicht aufgefunden werden.
Die Polizei fertigte entsprechende Anzeigen und der Beschuldigte wurde erkennungsdienstlich behandelt.

Vandalismus durch Anzünden einer Sitzgruppe
Oppenheim (ots) - In der Niersteiner Gemarkung "Unterer Olbergweg" wurde der Tisch einer Sitzgruppe angezündet/angekokelt, so dass ein Schaden von ca. 200 Euro entstand. Feststellungszeit: 04.10.2017.
Auch in diesem Fall sind sachdienliche Hinweise zu dem oder den Tätern erwünscht und an die Polizeiinspektion Oppenheim zu richten.

Vandalismus in öffentlicher Toilette
Oppenheim (ots) - Zu Sachbeschädigungen kam es in einer öffentlichen Toilette in der Niersteiner Karolingerstraße. Dort wurde WC-Papier / Handtücher im gesamten Raum verstreut und ein Heizkörper von der Wand gerissen/abgetreten. Schaden ca. 200 Euro. Feststellungszeitpunkt 04.10.2017.

Zeugen identifizierten Täter nach Einbruchversuch
Mainz-Ebersheim (ots) - Samstag, 07.10.2017, 20:23 Uhr: Eine Zeugin meldete verdächtige Personen, die möglicherweise in einen verschlossenen Weinstand in der Römerstraße in Ebersheim einbrechen würden. Die Polizei konnte vor Ort fünf Personen (alle 18 und 19 Jahre) neben dem Weinstand antreffen und kontrollieren. Bei der Durchsuchung der jungen Leute wurde etwas Rauschgift gefunden und sichergestellt. Am Weinstand konnten in der Tat Einbruchsspuren entdeckt werden. Mit dem Einbruch hatten die fünf jedoch nichts zu tun. Sie sagten aus, dass das zwei andere gewesen wären, die ihnen vor fünf Minuten mit einem abgebrochenen Schraubenzieher entgegen gekommen wären. Auch ein Augenzeuge konnte keinen der fünf Leute identifizieren.
Kurze Zeit später kamen zwei Jugendliche an den Weinstand und wurden direkt von den eingesetzten Streifen kontrolliert. Die Zeugin und die Fünfergruppe identifizierten die beiden Jungen (17 Jahre) als die mutmaßlichen Täter. Die beide Tatverdächtigen waren alkoholisiert (0,45 und 1,4 Promille) und stritten jegliche Schuld ab. Die Polizei sicherte entsprechende Spuren und leitete die Ermittlungen ein.

Weitere Kontrollstellen
Mainz-Altstadt (ots) - Dienstag, 10.10.2017, 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr: Gestern hatte sich eine Fahrradstreife als Kontrollschwerpunkt den Mainzer Wochenmarkt (Radfahrverbot an Markt- und Veranstaltungstagen) sowie die angrenzenden Fußgängerzonen vorgenommen. Aufgrund des andauernden Nieselregens war das Aufkommen an Radfahrern vergleichsweise gering. Fußgänger und Marktbetreiber begrüßten die Polizeipräsenz ausdrücklich.
Im Bereich der Gaustraße in Richtung Schillerplatz mussten Polizeibeamte dann doch häufiger eingreifen. Mehrere Fahrzeuge fuhren aufgrund der Baustelle in der Schillerstraße verbotswidrig auf den Schillerplatz in Richtung Ludwigstraße. Insgesamt wurden 27 Radfahrer und 12 Pkw kontrolliert. Ergebnis im Einzelnen: Fahrradfahrer: 7x verbotswidriges Befahren der Fußgängerzone, 3x Fahren entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung Pkw-Fahrer: 5x verbotswidriges Befahren der Fußgängerzone


Polizeipräsidium Mainz

Zufalls-Berichte

Polizei MTK 09.09.14

Sachbeschädigung durch Feuer
Schwalbach, Pfingstbrunnenstraße Dienstag, 09.09.14, 04:00 Uhr, Feuerteufel waren in der vergangenen Nacht in der Pfingstbrunnenstraße in Schwalbach aktiv. Die unbekannten Täter setzten zwei Altpapiertonnen in Brand. Die Flammen griffen auf zwei weitere Mülltonnen über.

Polizei Wiesbaden 17.05.16

Verletzte Personen bei Widerstandshandlungen
Wiesbaden, Wagemannstraße, 14.05.2016, 02:00 Uhr, In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es in der Wagemannstraße zu Widerstandshandlungen von zwei 18- und 19- Jährigen, bei denen der 19-Jährige, ein Mitarbeiter der Stadtpolizei sowie eine Beamtin und ein Beamter des 1. Polizeireviers leicht verletzt wurden.

Polizei RLP 20.10.15

Brand von Müllsäcken
Worms (ots) - Mehrere Müllsäcke gerieten in der Nacht zum Dienstag, gegen kurz vor zwei Uhr, am Fischmarkt in Brand. Da der Abfall unmittelbar an einer Hauswand gelagert war, schlugen die Flammen gegen die Fassade. Hierdurch wurde der Verputz in Mitleidenschaft gezogen und zwei Rollläden zerstört.

Zum Seitenanfang