Schlägerei auf einer Hochzeitsfeier
Hofheim-Wallau, Robert-Bosch-Straße, Donnerstag, 05.10.17, 20.25 Uhr, Durch zahlreiche Notrufe wurde der Polizei eine größere Schlägerei unter rumänischen Hochzeitsgästen in einer Feierlokalität im Gewerbegebiet Hofheim-Wallau gemeldet.

Zur Lagebewältigung wurden starke Polizei- und Rettungskräfte nach dort entsandt. Vor Ort konnten aber weder beschuldigte noch geschädigte Personen angetroffen werden. Nach Zeugenangaben hatten ein Gast und seine Frau Gläser und Stühle auf andere Gäste geworfen. Der Täter schlug einen weiteren Gast. Die Täterin schlug ein Glas auf den Kopf einer anderen Frau. Täter und Opfer flüchteten vor dem Eintreffen der Polizei. Es wurde eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung aufgenommen.

Frau mit knapp zwei Promille im Auto unterwegs
Kelkheim, Kronberger Straße, Donnerstag, 05.10.2017, 00:45 Uhr, Mitarbeiter des Ordnungsamtes hatten am Donnerstag, gegen 00:45 Uhr, den richtigen Riecher, als sie in der Kronberger Straße in Kelkheim eine 44-Jährige mit ihrem Auto kontrollierten. Augenscheinlich war die Frau nicht ganz nüchtern - ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,99 Promille. Als Konsequenz musste sie die hinzugezogene Polizeistreife zur nächsten Dienststelle begleiten, wo ihr Blut abgenommen wurde. Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und der Führerschein beschlagnahmt.

Fahrraddieb flüchtet in S-Bahn
Bad Soden am Taunus, Am Bahnhof, Mittwoch, 04.10.2017, 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr, Am Mittwoch öffnete ein Fahrraddieb gewaltsam das Fahrradschloss eines Velos, das "Am Bahnhof" in Bad Soden angeschlossen war und flüchtete anschließend mit der Beute in der S-Bahn. Zeugen beschrieben den Mann als ca. 17 Jahre alten Südländer mit schwarzen kurzen Haaren, mit kurzrasierten Seiten, der eine Jeans und ein langärmeliges Oberteil trug. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein schwarz/grünes Mountainbike des Herstellers Trek, das einen Wert von ca. 750 Euro hat. Hinweise zu dem Täter oder dem Fahrrad nimmt die Ermittlungsgruppe in Eschborn unter der Rufnummer 06196 / 9695 - 0 entgegen.

Flucht auf dem Roller endet im Krankenhaus
Hochheim am Main, Nordenstädter Straße, Donnerstag, 05.10.2017, gegen 20:15 Uhr, Gleich mehrere Ermittlungsverfahren und Schürfwunden sind das Ergebnis einer kurzen Rollerfahrt eines 22-jährigen Afghanen aus Rüsselsheim. Weil der junge Mann ohne Helm auf einem Moped unterwegs war, sollte er durch eine Flörsheimer Streife in der Nordenstädter Straße in Hochheim einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Kurzum entschied er sich, zu flüchten. Nach einer Verfolgungsfahrt quer durch Hochheim, bei der sämtliche Anhaltesignale der Polizei missachtet und mehrere rote Ampeln überquert wurden, stürzte der Flüchtende beim Einbiegen auf einem der Schotterwege in den Hochheimer Weinbergen. Anschließend versuchte der Rüsselsheimer noch zu Fuß zu flüchten, konnte aber im Rahmen einer umgehend eingeleiteten Fahndung festgenommen werden. Der Grund seiner Flucht war schnell klar: er hatte keinen Führerschein. Weil er sich bei dem Sturz leicht verletzte, transportierte ihn ein Rettungswagen in ein Krankenhaus. Neben den Ermittlungsverfahren, die gegen den 22-Jährigen wegen Verkehrsunfallflucht, Gefährdung des Straßenverkehrs und wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet wurden, erwartet auch seinen Bekannten, den Besitzer des Rollers, eine Anzeige wegen des Zulassens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Der Sachschaden an dem Roller beträgt ca. 200 Euro.

Exhibitionist im Stadtpark
Hattersheim am Main, Mainzer Landstraße, Montag, 02.10.2017, 12:00 Uhr, Bereits am Montagmittag, gegen 12:00 Uhr, kam es im Stadtpark in Hattersheim zu einer exhibitionistischen Handlung, bei der sich ein bisher unbekannter Täter in schamverletzender Weise zeigte. Zeugenaussagen zufolge soll sich der der ca. 26 bis 30 Jahre alte, etwa 1,80 Meter große und schlanke Mann im Bereich des Parks aufgehalten haben und anschließend Richtung Stadtzentrum geflüchtet sein. Er soll südländisch ausgesehen, braun gekräuselte Haare und einen Dreitagebart gehabt haben. Außerdem soll er mit einer schwarzen Jacke mit einem roten Querstreifen und zwei weißen Querstreifen auf der Brust bekleidet gewesen sein. Nach den ersten Ermittlungen bittet die Kriminalpolizei in Hofheim jetzt weitere Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0 zu melden.

Gefährliche Körperverletzung
Hofheim-Diedenbergen, Oktoberfest auf der Speedwaybahn Sonntag, 08.10.17, 00.30 Uhr Ein 39jähriger Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma war auf dem Oktoberfest in Diedenbergen eingesetzt. Ein bislang unbekannter Mann sollte durch ihn aus dem Zelt gebracht werden. Hierbei umklammerte der Sicherheitsdienstmitarbeiter den Mann. Dies zog aus der hinteren Hosentasche ein kleines rotes Messer und verletzte den Sicherheitsdienstmitarbeiter an der linken Hand. Er erlitt eine leichte oberflächige Wunde. Der Täter (weißes Hemd mit Lederhose) flüchtete unerkannte vom Festgelände. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeistation Hofheim unter der Telefonnummer 06192/2079-0 zu melden.

Brand in einem Geschäftshaus
Bad Soden, Königsteiner Straße Samstag, 07.10.17, 21.00 Uhr, Der Polizeistation Eschborn wurde eine starke Rauchentwicklung im Innenstadtbereich der Stadt Bad Soden gemeldet. Sofort entsandte Funkstreifen konnten Flammen aus dem zerborstenen Fenster eines zweigeschossigen Geschäftshauses in der Königsteiner Straße feststellen. 4 Räume einer Massagepraxis brannten vollständig aus. Der Brand konnte durch starke Kräfte der Feuerwehr gelöscht werden. Das Übergreifen auf benachbarte Gebäude konnte durch die Feuerwehr verhindert werden. Allerdings wurde durch die starke Rauchentwicklung ein benachbarter Kindergarten in Mitleidenschaft gezogen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 150.000,- EUR. Das THW wurde zur Sicherung des Gebäudes angefordert. Die Königsteiner Straße war für die Zeitdauer der Löscharbeiten von 21.00 h - 01.00 h gesperrt. Die Brandursache steht noch nicht fest. Die Kriminalpolizei in Hofheim hat die Ermittlungen übernommen. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 06192/2079-0 entgegen genommen.

Brandstiftung
Kriftel, Odenwaldstraße Sonntag, 08.10.17, 01:44 Uhr Unbekannte Täter setzten ein Carport auf unbekannte Art und Weise in Brand. Das Carport, ein Wellpappedach, eine Mülltonne und ein Zaun wurden dabei beschädigt. Es entstand ein Sachschäden in Höhe von 2.000,- EUR Zeugen werden gebeten sich bei der Kripo Hofheim unter der Telefonnummer 06192/2079-0 zu melden.

Mann mit Hund schlägt zu
Sulzbach, Bereich Rossertstraße, 05.10.2017, gg. 20.40 Uhr, Die Polizei in Eschborn fahndet derzeit nach einem unbekannten Hundeführer wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Köperverletzung. Ein 50-jähriger Mann war gestern Abend mit seinem Fahrrad auf einem Feldweg, aus Richtung Schwalbach kommend, in Richtung Rossertstraße unterwegs. In Höhe einer Sitzbank lief ihm plötzlich der Hund des Unbekannten vor das Rad, woraufhin der 50-Jährige die Kontrolle verlor und stürzte. Bei dem Sturz zog sich der Mann Prellungen sowie Schürfwunden zu. An seinem Fahrrad entstand Sachschaden. Als der Radfahrer den Hundeführer ansprach und sich über seinen freilaufenden Hund beschwerte, schlug dieser zu, wobei der Geschädigte zu allem Übel noch Gesichtsverletzungen erlitt. Nach dem Schlag ins Gesicht entfernte sich der Schläger, ohne sich weiter um den Verletzen zu kümmern oder seine Personalien anzugeben. Der Täter wurde als ca. 1,80 Meter groß, ca. 40 Jahre alt, mit dunklen, kurzen Haaren, die an der Seite rasiert waren und einem Spitzbart beschrieben. Zur Tatzeit war er mit einer Jeans bekleidet und habe nach Auskunft des Geschädigten ein ausländisches Erscheinungsbild gehabt. Er führte einen braunen, ca. 50 cm hohen, boxerähnlichen Hund bei sich. Zeugen des Vorfalles oder Personen, die Hinweise zur Identität des Schlägers geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Eschborn, unter der Telefonnummer (06196) 9695-0 zu melden.

Rollerdieb festgenommen
Flörsheim am Main, Anne-Frank-Weg, Freitag, 06.10.2017, 09:00 Uhr, Am Freitagmorgen hatte es ein 47-Jähriger Mann aus Serbien auf einen Roller abgesehen, der im Anne-Frank-Weg in Flörsheim am Main stand. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete den Dieb und verständigte die Polizei, die den polizeilich bereits mehrfach in Erscheinung getretenen Wohnsitzlosen festnehmen konnte. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Serbe, nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft und gegen eine Sicherheitsleistung, wieder auf freien Fuß gesetzt.

Verkehrsunfall mit Trunkenheit
Schwalbach, Friedrich-Ebert-Straße Samstag, 07.10.17, 10.20 Uhr, Durch Zeugen wurde beobachtet, wie eine 49jährige aus Oberursel beim Einparken mit ihrem Smart gegen einen Astra stieß. Als die Frau das Fahrzeug verließ, fiel sie zu Boden. Der Unfall wurde der Polizeistation Eschborn gemeldet. Die Beamten stellten bei der Frau erheblichen Alkoholgeruch fest. Sie konnte sich kaum auf den Beinen halten. Ein Alkoholtest ergab 2,09 %o. Die Frau wurde zur Polizeistation Eschborn gebracht, wo ihr Blut abgenommen und ihr Führerschein sichergestellt wurde. Es entstand ein Gesamtschaden von 1000,- EUR

Verkehrsunfallflucht mit Trunkenheit
Hofheim-Diedenbergen, Rosenstraße und Wildsachsener Straße Sonntag, 08.10.17, 02.21 Uhr, Ein 18jähriger aus Kelkheim befuhr mit seinem Golf die Rosenstraße in Diedenbergen in Richtung Wildsachsener Straße. Dort fuhr der junge Mann zunächst gegen das Heck eines geparkten Audi Q 5. Der junge Mann setzte seine Fahrt fort und stieß dann in der Wildsachsener Straße gegen einen geparkten Passat. Der Golf erlitt dabei einen Totalschaden. Die zur Unfallstelle entsandte Funkstreife der Polizeistation Hofheim stellten deutlichen Alkoholgeruch bei dem jungen Mann fest. Ein Alkoholtest ergab 2,01 %o. Er wurde zur Polizeidienststelle verbracht und musste sich einer Blutprobe unterziehen. Der Führerschein wurde sichergestellt. Es entstand ein Gesamtschaden von 8.000,- EUR.


Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden

Zufalls-Berichte

Polizei Südosthessen 13.12.13

Raub an S-Bahnstation - Offenbach
Durch eine fünf- bis sechsköpfige Jugendgruppe wurde einer Offenbacherin das Handy am Donnerstagabend, gegen 17.30 Uhr, geraubt. Die Frau befand sich in der Zwischenebene der S-Bahnstation, als die Gruppe entgegen kam und ihr einer der Jungs das Handy aus der Hand riss.

Polizei Mainz 06.06.17

Exhibitionist im Park am Römerwall
Mainz (ots) - Sonntag, 04.06.2017, 17:07 Uhr: Zwei Frauen im Alter von 27 und 28 Jahren befanden sich auf einer Decke im Park am Römerwall, als sie einen Mann auf einer Parkbank bemerkten.

Polizei Wiesbaden 06.11.15

50-jähriger Fußgänger bei Unfall schwer verletzt
Wiesbaden (ots) - Wiesbaden-Biebrich, Biebricher Allee, 06.11.2015, gg. 03.15 Uhr, Ein 50-jähriger Wiesbadener ist heute am frühen Morgen bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Der Mann war zu Fuß auf der Biebricher Allee im Bereich der Zufahrt zur Bundesautobahn 66 unterwegs, als er vom Pkw eines 55-jährigen Autofahrers erfasst wurde.

Zum Seitenanfang