Junge Frau sexuell belästigt
Mainz-Altstadt (ots) - Donnerstag, 05.10.2017, 02:50 Uhr: Eine 19-jährige Frau war mit Freunden in einem Club in der Emmerich-Josef-Straße feiern. Als sie sich zu späterer Stunde auf der Tanzfläche befand, wurde sie von einem unbekannten Mann sexuell belästigt.

Trotz ihrer Aufforderung, dies zu unterlassen, fasste der Mann sie weiter im Intimbereich an. Als die junge Frau ihre Freunde zu Hilfe holte, verließ der Mann die Tanzfläche und das Lokal.
Die junge Frau und ihr Freund informierten die Polizei, die die Ermittlungen aufnahm. Der Täter konnte nicht mehr angetroffen werden.
Beschreibung: circa 1,80 bis 1,90 Meter groß, schlank, normale Statur, dunkler Teint, afro-amerikanisches Aussehen, dunkle kurze Haare
Hinweise bitte an die Kripo in Mainz: 06131 - 653630

Betrunken gegen Straßenbahnzaun gefahren
Mainz-Neustadt (ots) - Dienstag, 03.10.2017, 00:14 Uhr: Als ein 37-jähriger Pkw-Fahrer den Barbarossaring in Richtung Kaiser-Karl-Ring befuhr, kam er nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen den Sperrzaun der dortigen Straßenbahnhaltestelle. Am Renault des 37-Jährigen entstand erheblicher Sachschaden, am Sperrzaun ebenfalls. Als die Polizei am Unfallort eintraf, war der Fahrer nicht anwesend. Eine Nahbereichsfahndung mit starken Kräften konnte den Fahrer im Nahbereich aufgreifen. Er war stark alkoholisiert: Ein Atemalkoholtest ergab 2,53 Promille. Der Beschuldigte wurde anschließend zwecks Blutentnahme auf die Dienststelle verbracht. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Betrunken randaliert und Polizeibeamte beleidigt
Mainz-Altstadt (ots) - Dienstag, 03.10.2017, 00:50 Uhr bis 01:30 Uhr: Zeugen meldeten Polizeibeamten in der Peter-Altmeier-Allee einen Randalierer, der über die geschlossene Rheinmeile laufen, herumschreien und gegen Dixi-Toiletten und Wagen schlagen würde. Auf Höhe des Rheinstrandes wurde der 17-jährige Beschuldigte angetroffen und kontrolliert. Er verhielt sich von Beginn an respektlos, provokant und diskutierte unaufhörlich. Ihm wurde ein Platzverweis für die Mainzer Innenstadt erteilt. Als er diesem nicht nachkam und die Polizeibeamten beleidigte, wurde er mit zur Dienststelle genommen und der Sachverhalt seinen Erziehungsberechtigten mitgeteilt. Da diese ihn nicht abholen konnten, verblieb er zunächst bei der Polizei. Ein Atemalkoholkonzentrationstest ergab 1,52 Promille.

Unter Drogeneinfluss in Kontrolle gefahren
Mainz-Mombach (ots) - Dienstag, 03.10.2017, 23:48 Uhr: In Mainz-Mombach wurde ein 18-jähriger Pkw-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dem Fahrer wurden drogenspezifische Ausfallerscheinungen festgestellt: Gerötete Augen, lichtträge Pupillen, Lidflatter, Tremor in den Händen, verlangsamte Reaktionen. Ein Drogenschnelltest reagierte auf die Stoffgruppe THC. Dem 18-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt. Ihm wurde anschließend noch eine Blutprobe entnommen, ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Fahrradfahrer an Kreuzung übersehen, Unfall
Mainz-Oberstadt (ots) - Montag, 02.10.2017, 19:04 Uhr: Eine 37-jährige Peugeot-Fahrerin aus Wiesbaden wollte von der Straße Am Fort Elisabeth, Neumannstraße, in die Ritterstraße abbiegen und übersah dabei einen 34-jährigen Radfahrer, der die Neumannstraße in entgegengesetzter Richtung befuhr. Als er die Ritterstraße überquerte, kam es zu einem Zusammenstoß im Kreuzungsbereich. Der Radfahrer stürzte hin und musste mit Verdacht auf eine Gehirnerschütterung in ein Krankenhaus verbracht werden.

Ohne Fahrerlaubnis und gültige Kennzeichen unterwegs
Mainz-Oberstadt (ots) - Samstag, 30.09.2017, 12:53 Uhr: Im Rahmen einer Streifenfahrt fiel Polizeibeamten An der Nikolausschanze ein 30-jähriger Ford Focus-Fahrer aus Worms auf. Als er vor einer roten Ampel anhielt, wurde er kontrolliert. Der 30-Jährige war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis, die angebrachten Kennzeichen waren nicht zugelassen und das darauf befindliche rheinland-pfälzische Ländersiegel sowie die TÜV-Plakette stammten von einem älteren Kennzeichen. Hinter dem Fahrersitz fand sich noch ein Kennzeichenpaar, das ebenfalls nicht zugelassen ist. Eine Fahndungsabfrage ergab außerdem, dass gegen den Mann bereits ein Haftbefehl bestand. Das Fahrzeug wurde aufgrund nicht geklärter Eigentumsverhältnisse sichergestellt und abgeschleppt. Die Kennzeichen wurden sichergestellt. Der Mann wurde mit zur Dienststelle genommen und später einem Haftrichter vorgeführt.

Zeugen melden betrunkene Frau
Mainz-Lerchenberg (ots) - Dienstag, 03.10.2017, 12:00 Uhr: Eine Zeugin meldete eine verwirrte Frau (42 Jahre) am Einkaufszentrum in der Hindemithstraße. Die Frau würde ständig umfallen und wollte sich nicht helfen lassen. Die Polizei fand die Frau auf dem Bürgersteig sitzend vor, stellte ihre Identität fest und bot ihr einen Atemalkoholkonzentrationstest an. Dieser ergab einen Wert von 3,50 Promille. Der Rettungsdienst wurde verständigt, damit er die Platzwunde der Frau versorgen konnte. Die Rettungskräfte nahmen die 42-Jährige mit und brachten sie in eine Klinik.

Junge Männer klettern auf Baukran
Mainz-Altstadt (ots) - Mittwoch, 04.10.2017, 01:31 Uhr: Sicherheitskräfte meldeten der Polizei, dass sich auf dem Gelände des Kulturzentrums Mainz in der Dagobertstraße unberechtigte Personen aufhalten. Die Polizei umstellte das Gelände und bemerkte im obersten Teil eines Baukrans einen Scheinwerferkegel. Die Beamten forderten die Personen auf herunterzuklettern. Erst nach einer Weile kamen drei junge Männer die Leiter des Baukrans herunter. Sie waren kooperativ und erklärten, gerade erst auf den Baukran geklettert zu sein. Da alle drei Beschuldigten (16 und 17 Jahre) minderjährig sind, wurden sie zunächst zur Polizeidienststelle gebracht und später ihren Erziehungsberechtigten übergeben.

Verkehrsunfallflucht auf dem Aldi-Parkplatz, Verursacher stellt sich, Geschädigter gesucht
Ingelheim (ots) - Am Montag, dem 02.10.2017, gegen 15.00 Uhr, parkte ein weißer Renault Twingo, auf dem ALDI-Parkplatz in Ingelheim in der Konrad-Adenauer-Straße ordnungsgemäß in einer Parkbucht ein. Erst zu einem späteren Zeitpunkt wurden durch die Fahrzeugführerin Unfallspuren an ihrem Fahrzeug festgestellt, die den Rückschluss zuließen, dass sie beim Einparken einen Pkw angefahren hat, der zwischenzeitlich nicht mehr aufzufinden war. Nach Spurenlage muss es sich hierbei um einen grauen Pkw handeln, der ebenfalls entsprechende Unfallspuren aufzeigen muss.

Verkehrsverstöße An der Krimm
Mainz-Gonsenheim (ots) - Montag, 02.10.2017, 13:25 Uhr bis 14:00 Uhr: Im Rahmen einer Streife wurden wieder viele Verkehrsverstöße An der Krimm festgestellt - trotz der installierten Trennwand im Bereich An der Krimm, Höhe Abfahrt A 643. Viele Pkw-Fahrer überfuhren vor der Ampel die durchgezogene Linie im Bereich der Linksabbiegerspur der Autobahnabfahrt. Vereinzelt wendeten Fahrer unmittelbar hinter der Trennwand An der Krimm und umfuhren beim Wenden die dortige Sperrfläche. Insgesamt wurden 16 Fahrer angehalten und verwarnt.

Tag der Deutschen Einheit, Der zweite Tag
Mainz (ots) - Dienstag, 03.10.2017: Am zweiten Tag des Einheitsfestes spielte endlich auch das Wetter mit. Bei überwiegend sonnigem Wetter öffnete das Bürgerfest um 11 Uhr seine Pforten.
Alle Veranstaltungen innerhalb der Festmeile, insbesondere vor den Show-Bühnen des ZDF und SWR, waren gut besucht. Auch heute herrschte, wie am Vortag, reges Interesse an den Angeboten der Blaulichtmeile in der Bauhofstraße und der Ländermeile in der Ludwigsstraße. Die Stimmung in der Stadt war gut.
Die protokollarischen Veranstaltungen verliefen störungsfrei. Der Eintrag ins "Goldene Buch" der Stadt Mainz, der anschließende Gottesdienst im Hohen Dom zu Mainz sowie der offizielle Festakt in der Rheingoldhalle mit der Ansprache des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier wurden programmgemäß gefeiert. Das sogenannte "Bad in der Menge", bei dem hochrangige Politiker die Nähe zur Bevölkerung auf dem Marktplatz vor dem Mainzer Dom suchten, fand ebenfalls großen Zuspruch.
Die für 11:30 Uhr geplante Kundgebung am Hauptbahnhof unter dem Motto "ATTAC - diesem Deutschland keine Feier" verlief zunächst ohne Vorkommnisse. An der Kundgebung nahmen etwa 150 Personen teil. Nachdem die Versammlung um 13:00 Uhr beendet war, haben Teile der bereits beendeten Versammlung über den Mittag verschiedene Örtlichkeiten in Mainz aufgesucht. Es sammelten sich gegen 16:30 Uhr erneut circa 50 Personen am Neubrunnenplatz/ Große Bleiche und somit innerhalb des Veranstaltungsbereichs. Die Personenansammlung wurde aus gefahrenabwehrrechtlichen Gründen aufgefordert sich zu entfernen. Dieser Aufforderungen kamen Einzelne nach. Bei den restlichen etwa 50 Personen sollte zum Zwecke der Gefahrenabwehr die Identität festgestellt werden. Da dies am Neubrunnenplatz aus taktischen Gründen nicht möglich war, wurde die Personenansammlung zunächst in die Bonifaziusstraße begleitet. Dort wurde die Identität der Personen festgestellt und Platzverweise erteilt. Zum jetzigen Zeitpunkt wurde in einem Fall dem Platzverweis keine Folge geleistet, weshalb die Gewahrsamnahme erklärt werden musste. Die anderen Personen durften die Kontrollörtlichkeit ohne weitere Maßnahmen verlassen.
Auch heute kam es zu keinen nennenswerten Verkehrsbeeinträchtigungen. Viele Besucher nutzten öffentliche Verkehrsmittel.
Einsatzleiter Werner Reichert war sowohl erleichtert als auch erfreut über den insgesamt gelungenen Einsatz, der eine große Herausforderung für alle sicherheitsverantwortlichen Behörden war.


Polizeipräsidium Mainz

Zufalls-Berichte

"Aktenzeichen XY"

Wo ist Yannick Nabroth?
Rodenbach, Das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) berichtet am kommenden Mittwochabend, um 20.15 Uhr, in der Sendung "Aktenzeichen XY ungelöst - Spezial - Wo ist mein Kind?" in einem Filmbeitrag von dem plötzlich vermissten und inzwischen 19-jährigen Yannick Nabroth aus Rodenbach.

Polizei RLP 10.09.17

Verkehrsunfallflucht mit Personenschaden
B47, Worms in Richtung Monsheim (ots) - Die 25-jährige Geschädigte befährt am frühen Morgen des 10.09.2017 gegen 06:00 Uhr die B47 aus Worms kommend in Fahrtrichtung Monsheim.

Lidl Warenrückruf

Lidl Deutschland warnt vor der weiteren Verwendung des Artikels "Sicherheitsfenstergriff" mit der Artikelnummer 95879
Neckarsulm (ots) - Lidl Deutschland führt im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes aktuell einen Warenrückruf des Artikels "Sicherheitsfenstergriff" mit der Artikelnummer 95879 (siehe Typenschild auf der Innenseite des Griffes) durch.

Zum Seitenanfang