Unfall mit KindVerkehrsunfall mit verletztem Kind
Bad Kreuznach, Korellengarten Ecke Lenbachweg (ots) - Am Sonntagnachmittag, gegen 16:20 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall im Korellengarten. Ein 11-jähriges Mädchen befuhr mit seinem Fahrrad den Lenbachweg in Richtung Korellengarten.

Hier stieß sie aus Unachtsamkeit und unter Missachtung der Vorfahrt mit dem querenden Pkw einer 45-Jährigen zusammen. Trotz einer Vollbremsung konnte die 45-Jährige die Kollision nicht mehr verhindern. Die 11-Jährige wurde vom Fahrrad geschleudert und schlug mit dem Kopf auf der Windschutzscheibe des Pkw auf. Glücklicherweise wurde die 11-Jährige nach derzeitigem Kenntnisstand nur leicht verletzt, obwohl sie zum Unfallzeitpunkt keinen Fahrradhelm trug. Die entstandenen Sachschäden am Pkw sowie am Fahrrad (insgesamt ca. 2.500,- EUR), traten in diesem Fall natürlich in den Hintergrund.

Nach Streitigkeiten geschossen und in Haft gekommen
Mainz (ots) - Sonntag, 1. Oktober 2017, 15:00 Uhr Nach Streitigkeiten in der Elsa-Brändström-Straße in Mainz-Gonsenheim sind am Samstag, 30.09.17 abends zwei Männer vorläufig festgenommen worden. Wir berichteten; die Meldung finden Sie hier - http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117708/3749331 Ermittlungen in der Nacht haben ergeben, dass es gegen 18:00 Uhr zu einem lautstarken Streit zwischen einem 38-Jährigen und einem 36-jährigen Anwohner der Elsa-Brändström-Straße gekommen war. Nachdem die Personen sich getrennt hatten, kehrte der 36-Jährige in Begleitung eines 42-Jährigen zur Wohnung des Kontrahenten zurück. An der Wohnungstür kam es dann zu einer Schussabgabe durch den 42-Jährigen in die Wohnung. Zu Personenschäden kam es dadurch nicht. Der 42-Jährige konnte kurze Zeit später, gemeinsam mit seinem Begleiter durch das SEK festgenommen werden. Nach einer Vorführung am Sonntag wurde Untersuchungshaft gegen den 42-Jährigen angeordnet. Er wurde unmittelbar danach in eine Justizvollzugsanstalt verbracht. Der 36-Jährige wurde auf freien Fuß entlassen. Die Ermittlungen gegen beide Personen werden durch das Polizeipräsidium Mainz fortgeführt.

Einbruch in Spielhalle
Mainz-Gonsenheim (ots) - Samstag, 30.09.2017, 02:34 Uhr bis 02:40 Uhr: An der Krimm hebelten ein oder mehrere unbekannte Täter die Zugangstür zu einer großräumigen Löwenplay-Spielhalle auf. Im Inneren zertrümmerten er oder sie den Glaseinsatz einer Zwischentür, brachen mehrere Spielautomaten auf und entwendeten die Münzkassetten. Die Höhe des entwendeten Bargeldes ist noch nicht bekannt.
Während des Einbruchs wurde die Alarmanlage ausgelöst, möglicherweise wurde das von Zeugen bemerkt. Wer kann Hinweise auf den oder die Täter geben? Wer hat Personen oder/und Fahrzeug zur fraglichen Zeit an der Spielhalle gesehen oder zu einem anderen Zeitpunkt verdächtige Wahrnehmungen gemacht?
Hinweise bitte an die Kripo Mainz: 06131 - 65 3633

Hilfsbereitschaft von Senior ausgenutzt und Geldbörse gestohlen
Mainz-Weisenau (ots) - Samstag, 30.09.2017, 01:45 Uhr Ein unbekannter Täter sprach einen 76-jährigen Mann in der Portlandstraße an und fragte nach dem Weg. Weil der Mann angeblich schlecht deutsch sprach, gab er dem Senior sein Handy und dieser erklärte einer Frau am Telefon den Weg. Währenddessen entwendete der Mann vermutlich das Portemonnaie aus der Jackentasche des 76-Jährigen. Als er dem Täter das Handy zurückgab und dieser plötzlich wegrannte, bemerkte der Mainzer den Diebstahl.
Beschreibung des Täters: schmal, dunkle Haare, Bart, circa 1,60 Meter, dunkle Hose, dunkle Windjacke/Blouson
Hinweise bitte an die Kripo Mainz: 06131 - 65 3633

Polizeipräsidium Mainz

Unfall im Rausch
Alzey (ots) - Gleich mehrere Rauschmittel hatte ein 39 Jähriger Alzeyer intus, als er in der Nacht zum Sonntag mit seinem PKW gegen einen in der Rosmarinstraße abgestellten landwirtschaftlichen Anhänger prallte. Anschließend entfernte er sich von der Unfallstelle, konnte aber später von einer Polizeistreife mit seinem beschädigten Auto aufgegriffen werden. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Ein Strafverfahren wird wohl eine empfindliche Strafe nach sich ziehen.

Alkoholisierter Unfallverursacher
Alzey (ots) - Am Samstagabend kam es in der Dautenheimer Landstraße zu einem Auffahrunfall zwischen zwei PKW. Der 54-Jährige Unfallverursacher aus Alzey war dabei stark alkoholisiert und erreichte einen Wert von rund 2 %o. Die Beamten waren daher gezwungen seinen Führerschein sicherzustellen. Darauf wird er wohl geraume Zeit verzichten müssen. Außerdem dürfte eine saftige Geldstrafe auf ihn zukommen.

Körperverletzung
Bingen (ots) - Am 01.10.2017 kam es gegen 01:00 Uhr Bingen, auf einem Festgelände im Bereich des Park am Mäuseturm zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Mann und zwei Frauen. Die beiden Frauen wurden leicht verletzt, der Mann erhielt einen Platzverweis und es wurden entsprechende Anzeigen aufgenommen.

Verkehrsunfall mit Flucht
Waldalgesheim (ots) - Im Zeitraum zwischen dem 29.09. und 01.10.2017 wurde ein Poller im Bereich der Kindertagesstätte durch einen unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt. Die Polizei konnte diverse Fahrzeugteile auffinden und sicherstellen. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06721-905-0 bei der Polizei Bingen zu melden.

Einbruchdiebstahl in Warenhaus
Gensingen (ots) - 01.10.2017, 20:00 Uhr. Unbekannte Einbrecher verschafften sich über einen rückwärtig gelegenen Eingang mittels Aufhebeln Zugang in das innere eines Supermarktes. Dort wurden Schubladen und Schränke durchwühlt. Die genaue Schadenshöhe ist derzeit noch nicht festgestellt.


Polizei Rheinland-Pfalz

Zufalls-Berichte

2 schwere Unfälle

A60 Schwerer Verkehrsunfall am Autobahnende, Zwei junge Männer erleiden schwere Verletzungen
08.09.2016, 04:00 Uhr, Heidesheim (ots) - Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es in den frühen Morgenstunden am Autobahnende der A 60 bei Bingen. Zwei junge Männer (21 und 25) befuhren die A 60 aus Richtung Mainz in Richtung Autobahndreieck Nahetal.

Polizei Südosthessen 09.02.16

Geisterfahrer, 43-Jähriger fährt rückwärts auf der Autobahn
A3, Rodgau, Aschaffenburg, Dem beherzten Eingriff von vier Polizeibeamten am Mittwochmorgen ist es zu verdanken, dass es auf der A 3 zu keinem größeren Unfall gekommen ist. Ein offenbar psychisch belasteter Mann war auf der Autobahn rückwärts entgegen der Fahrtrichtung gefahren.

Tödlicher Unfall

...bei Internationalem Motorbootrennen in Traben-Trarbach
Wegen des tödlichen Unfalls am 02.10.2016 bei dem Internationalen Motorbootrennen in Traben-Trarbach führt die Staatsanwaltschaft ein sogenanntes Todesermittlungsverfahren, das der Klärung der Unfall- und Todesursache dient.

Zum Seitenanfang