Verkehrsunfall mit tödlich verletztem Fahrer
Büttelborn (ots) - Am Montagabend (25.09.2017), ca. 23.30 Uhr, ereignete sich in Büttelborn im Kreis Groß-Gerau ein Verkehrsunfall, bei dem ein 67 Jahre alter Mann aus Goddelau tödlich verletzt wurde.

Nach Erkenntnissen der Polizei fuhr er mit seinem PKW auf der L 3303 in nördliche Richtung und wollte an der Einmündung der B 42 auf diese nach links Richtung Groß-Gerau abbiegen. An der ausgeschalteten Ampel missachtete er das Stop-Schild. Es kam zum Zusammenstoß mit einem LKW, der auf der B 42 von Groß-Gerau kommend geradeaus in Richtung Weiterstadt fuhr. Der verursachende Fahrer verstarb an der Unfallstelle. Der beteiligte LKW-Fahrer blieb unverletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 35.000 EUR. Ein Gutachter wurde eingeschaltet. Das Fahrzeug des Verursachers wurde abgeschleppt und zur Untersuchung sichergestellt. Die B 42 war im räumlichen Umfeld der Unfallstelle wegen der Unfallaufnahme und Straßenreinigungsarbeiten bis 03.30 Uhr gesperrt. Wegen des geringen Verkehrs kam es zu keinen wesentlichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Exhibitionist flüchtet in Richtung Mainufer
Rüsselsheim (ots) - Ein bislang noch unbekannter Mann hat sich am Montagmorgen (25.09.) vor zwei Mädchen entblößt. Gegen 10.30 Uhr saßen die beiden 16-Jährigen auf einer Bank im Stadtpark, als sie einen circa 20 bis 25 Jahre alten Mann bemerkte. Dieser führte sexuelle Handlungen an sich durch. Als eine der beiden die Polizei alarmierte, flüchtete der Unbekannte in Richtung Mainufer.
Er war 1,75 bis 1,80 Meter groß und trug einen schwarzen Kapuzenpullover mit kleiner roter Aufschrift. Zudem hatte er eine graue Jogginghose und schwarze Sportschuhe an. Zeugen, denen der Täter vor der Tat oder bei seiner Flucht aufgefallen ist, werden gebeten, sich bei der Kripo (K 10) in Rüsselsheim zu melden (06142/696-0).

Nach Unfall mit Radfahrerin geflüchtet
Dieburg (ots) - Am Montagnachmittag (25.09.2017) kam es gegen 16.30 Uhr in Dieburg, Altstadt/ Ketteler Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW-Fahrer und einer Fahrradfahrerin. Hierbei kam eine 66 jährige Radfahrerin aus Dieburg zu Fall und verletzte sich leicht.
Der Verursacher entfernte sich nach dem Schadensereignis unerlaubt von der Unfallstelle. Nach bisherigen Ermittlungen befuhren beide Verkehrsteilnehmer die Straße "Altstadt". Die Radfahrerin beabsichtige der abknickenden Vorfahrtsstraße in Richtung Ketteler Straße zu folgen, als der PKW das Fahrrad beim Vorbeifahren leicht berührte, worauf die Radfahrerin zu Fall kam.
Der PKW setzte seine Fahrt unvermindert in Richtung "Altstadt" fort.
Durch Zeugen konnte das Teilkennzeichen DA-E... (Ziffern nicht bekannt) vom flüchtigen PKW abgelesen werden. Bei dem PKW soll es sich um einen älteren Mercedes Benz, evtl. Baureihe 124, in hellgrün gehandelt haben. Zum Fahrer liegt keine Beschreibung vor.
Hinweise bitte an die Polizeistation Dieburg, Rufnummer 06071/96560

A60 Unfall am Stauende, Zwei Personen verletzt, Bergungsarbeiten dauern an
Rüsselsheim (ots) - Am Montagmorgen (25.09.2017) gegen 09:20 Uhr kam es auf der BAB 60 zwischen der AS RÜ-Königstädten und RÜ-Stadtmitte zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen. Ein 59-jähriger Fahrer eines Sattelzugs aus Aschaffenburg befuhr die rechte Spur und erkannte zu spät das Stauende bzw. den vor ihm bremsenden Sattelzug und fuhr diesem trotz eingeleiteter Vollbremsung auf. Durch den Aufprall mit dem Sattelauflieger wurde das Führerhaus stark eingedrückt. Der Fahrer wurde schwer verletzt eingeklemmt und musste durch Rettungskräfte befreit werden. Der 31-jährige aus Polen stammende Fahrer des anderen Lkw wurde durch die Wucht des Aufpralls ebenfalls verletzt. Beide wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die rechte Spur der A 60 wurde mit begleitender Rundfunkwarnmeldung während der Rettungs- und Bergungsarbeiten in Richtung Mainz gesperrt. Die Bergung des Sattelzugs dauert momentan noch an und wird voraussichtlich am heutigen Nachmittag beendet werden können. Der Sachschaden wird auf etwa 25.000,-EUR geschätzt.

PKW-Aufbrecher nach Verfolgungsfahrt verunfallt
Weinheim / Lorsch (ots) - PP Mannheim berichtet (siehe dort) Nachdem ein Zeuge am Montagabend (25.09.17) gegen 17.30 Uhr beobachtete wie drei Männer in der Waidallee ein PKW aufbrachen und anschließend mit einem Opel flüchteten, verständigte er richtigerweise über Notruf die Polizei. Bei der sofort eingeleiteten Fahndung nach dem Opel wurde dieser auf der A 659 festgestellt. Die anschließende Verfolgung des Fahrzeuges führte über die A 6 und A 67 in Richtung Hessen. Hierbei gefährdeten die Flüchtigen einige Verkehrsteilnehmer. Auf Höhe der Tank- und Rastanlage Lorsch lenkten die Täter ihr Fahrzeug auf das Gelände der Tankstelle, wo sie offensichtlich die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren und gegen eine Zapfsäule fuhren. Zwei der Täter wurden hierbei schwer verletzt und mussten anschließend in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden. Der dritte Täter konnte zu Fuß flüchten. Nach ihm wird derzeit mit Hochdruck gefahndet. Fest steht, dass die drei mindestens zwei PKW in Weinheim aufgebrochen haben. Entsprechendes Diebesgut konnte aufgefunden werden. Es ist aber nicht auszuschließen, dass es weitere Geschädigte gibt, die sich bitte mit dem Polizeirevier Weinheim, Tel. 06201-10030 in Verbindung setzen mögen.

Ordentlich verladen, Material für mehrere Tausend Euro von Baustelle gestohlen
Brensbach (ots) - Die Ermittler der Polizeistation Höchst suchen Zeugen, die Hinweise nach einem Baustellendiebstahl am letzten Wochenende (22.-25.9.2017) in der Straße "Am Pechofen" geben können. Vom Grundstück des in Rohbau stehenden Behindertenheimes sind 15 Dämmplatten für die Außenfassade, eine Palette Kleber, 13 Säcke und acht Eimer Trockenbaukleber, ein montierter Heizlüfter sowie zwei bereits verbaute WC-Elemente gestohlen worden. Die Polizei geht davon aus, dass das Material im Wert von mehreren Tausend Euro tagsüber mit einem Lastwagen oder einem größeren Transporter von der geschlossenen Baustelle weggeschafft worden ist.
Wer hat am Wochenende größere Fahrzeuge bemerkt? Wer hat scheinbare "Arbeiten" im Tatzeitraum beobachtet? Unter der 06163 / 941-0 werden Hinweise telefonisch entgegengenommen.

Täter flüchtet mit Smartphone
Griesheim (ots) - Ein bislang noch unbekannter Täter hatte es am späten Sonntagabend (24.09.) auf einen 37 Jahre alten Mann abgesehen. Im Laufe des Abends wurde der Griesheimer auf dem Festgelände des Zwiebelmarktes bereits von dem Unbekannten angesprochen. Dieser wollte mit ihm noch etwas trinken gehen, was jedoch abgelehnt wurde. Er folgte dem 37-Jährigen jedoch weiter und versuchte nach derzeitigen Erkenntnissen mehrfach vergeblich, das Portemonnaie seines potentiellen Opfers zu stehlen. Als der Griesheimer vom Wolfsweg in die Berliner Straße einbog wurde er von dem Kriminellen von hinten angegriffen und zu Boden gebracht. Hierbei wurde ihm das Smartphone entwendet. Nachdem Zeugen durch die Hilfeschreie auf die Situation aufmerksam wurden, flüchtete der Täter zu Fuß in grobe Richtung Jahnstraße. Er ist 1,70 bis 1,80 Meter groß, etwa 20 bis 25 Jahre alt und schlank. Laut Zeugenaussagen soll er dunkle Haare, einen dunkleren Hautteint haben sowie dunkel gekleidet gewesen sein. Hinweise nehmen die Ermittler der Darmstädter Kripo (K 35) unter der Rufnummer 06151/969-0 entgegen.

Reizstoff an Schule versprüht
Rüsselsheim (ots) - Unbekannte haben am Montagmittag (25.09.) Reizstoff im ersten Obergeschoss einer Schule in der Königstädter Straße versprüht. Kurz vor 12 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr alarmiert. Das Gebäude wurde zunächst geräumt. Die Feuerwehr lüftete daraufhin die Räume, anschließend konnte der Schulbetrieb wieder aufgenommen werden. Nach ersten Erkenntnissen wurde niemand verletzt. Wer das Pfefferspray versprüht hat, müssen jetzt die weiteren Ermittlungen ergeben. Es wurde Strafanzeige erstattet. Hinweise nehmen die Beamten unter der Rufnummer 06142/696-0 entgegen.

"Blitzeinbruch" im Getränkemarkt
Brensbach (ots) - Zigaretten im Wert von mindestens 3500 Euro haben zwei maskierte Täter aus einem Getränkemarkt "An der Hornsmühle" mitnehmen können. Die Innenraumüberwachung zeigt die zwei Männer bei ihrer Tat, wie sie am Montag (25.9.2017) um 0.25 Uhr die Glasschiebetür zertrümmern, in den Markt gehen und aus dem Kassenbereich Zigarettenschachteln in ein mitgeführtes Stofflaken füllen. Die ganze Aktion dauerte gerade mal zwei Minuten. Der Schaden an der Tür ist etwa 2000 Euro hoch. Der Wert der gestohlenen Ware kann noch nicht abschließend beziffert werden, dürfte aber mindestens 3500 Euro hoch sein.
Bereits im Juni wurde der Markt auf die gleiche Art und Weise ausgeräumt. Damals schlugen die Täter zudem im Landkreis Darmstadt-Dieburg zu (wir haben berichtet).

Im Radius von 500 Meter vier Autos aufgebrochen, Wer hat zwei Männer gesehen?
Lorsch (ots) - Zwei Männer sind am frühen Montagmorgen (25.9.2017) gegen 3.50 Uhr in der Martin-Niemöller-Straße noch dabei gesehen worden, wie sie sich an einem weißen 3er BMW zu schaffen machten und im Anschluss in Richtung Kurt-Schumacher-Straße weggingen. Aus dem Wagen war das Navigationssystem ausgebaut. Im Laufe des Montags meldeten sich noch drei weitere BMW-Besitzer im Radius von 500 Metern vom ersten Tatort entfernt. Die gleichen Fahrzeugtypen mit unterschiedlichen Ausstattungsmerkmalen wurden auch in der Konrad-Adenauer-Allee, Bismarckstraße sowie Alexanderstraße gewaltsam über das eingeschlagene Dreiecksfenster geöffnet. Erbeutet wurden zusätzlich zwei Navi-Systeme, Bedienteile, ein Airbag sowie ein Komplettlenkrad. Der Komplettschaden wird auf mindestens 40.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei (K 21/ 22) sucht weitere Zeugen, die in der Nacht zwei Personen mit Schirmmützen im Tatortbereich bemerkt haben. Telefon: 06252 / 706-0.


Polizeipräsidium Südhessen

Zufalls-Berichte

Polizei Südosthessen 02.01.16

Versuchter Raub
Offenbach, Am Samstag, gegen 17.50 Uhr, betrat ein bislang unbekannter Täter den Vorraum einer Bank in der Waldstraße und ging dort unvermittelt auf eine 44-Jährige aus Offenbach zu. Plötzlich fing der Schurke an, auf die Geschädigte einzuschlagen und ihr das Geld, welches sie zuvor aus dem Geldautomaten gezogen hatte, zu entreißen.

Polizei RLP 27.08.17

Mit Waffe bedroht
Trechtingshausen (ots) - 26.08.2017 gegen 19:50 Uhr, Am Samstagabend gegen 20:00 Uhr wurde ein Fußgänger von einem Autofahrer mit einer Schusswaffe bedroht.

Polizei Wiesbaden 29.07.15

Sexueller Übergriff, (Augen)-Zeuge gesucht
Wiesbaden, Waldstraße, Höhe Spielplatz Harry-Truman-Straße Dienstag, 21.07.2015, 23:30 Uhr, Am Dienstag, dem 21.07.2015 kam es gegen 23:30 Uhr in Wiesbaden zu einem sexuellen Übergriff gegenüber einer 21jährigen Frau. Die Kriminalpolizei sucht nun nach Zeugen, insbesondere einem Mann, welcher der 21-Jährigen zu Hilfe kam.

Zum Seitenanfang