Autofahrer stoppen Falschfahrer auf der A63
A61 Rheinhessen (ots) - Ausgeprägte Zivilcourage bewiesen zwei Lkw- und ein Pkw-Fahrer heute am frühen Morgen auf der A63 bei Kirchheimbolanden.

Vollkommen richtig reagierte zunächst der 48-jährige Autofahrer, als ihm auf der Richtungsfahrbahn Alzey ein Falschfahrer entgegenkam. Der Ludwigshafener betätigte die Lichthupe und erreichte damit, dass der entgegenkommende Golf erst stehen blieb, dann wendete und seine Fahrt in die richtige Richtung fortsetzte. Der Fahrer des Golfs schien aber sehr unsicher zu sein und fuhr auffallend langsam weiter, so dass ihm der Ludwigshafener vorsichtshalber folgte und die Polizei verständigte.
Zwei nachfolgende Lkw-Fahrer aus Saarbrücken hatten das Geschehen beobachtet, verständigten sich über Funk, überholten den Golf und bremsten ihn nebeneinanderfahrend vorsichtig bis zu Stillstand aus. Der Fahrer des Golfs, ein 37-jähriger Angehöriger der amerikanischen Militärstreitkräfte, wendete daraufhin erneut. Dabei stieß er gegen die Mittelleitplanke, wollte aber trotzdem, nun wieder in die falsche Richtung, weiterfahren. Das verhinderte der Ludwigshafener, in dem er kurzerhand seinen Pkw quer auf beide Fahrspuren stellte. Einer der beiden Lkw-Fahrer sprang aus dem Fahrerhaus, sprintete zu dem Golf, riss die Fahrertür auf und zog den Zündschlüssel ab, so dass die Fahrt für den Amerikaner vorbei war.
Die Ursache für die Falschfahrt war auch schnell geklärt. Knapp 2,5 Promille zeigte das Messgerät der Autobahnpolizisten aus Gau-Bickelheim an. Der Amerikaner wurde festgenommen und der Militärpolizei übergeben; ein Abschleppfahrzeug nahm sein Auto auf den Haken.
Dank des besonnenen und gut koordinierten Verhaltens der drei Kraftfahrer konnte so verhindert werden, dass jemand ernsthaft zu Schaden kam.

Jugendlichen Handy weggenommen
Mainz-Altstadt (ots) - Montag, 11.09.2017, 17:00 Uhr: Ein 15-jähriger Jugendlicher und sein 16-jähriger Freund wurden in der Kaiserstraße von zwei Männern, die aus der Parkanlage zugekommen waren, angesprochen und gefragt, ob sie Guthaben auf dem Handy hätten. Die beiden Männer gaben vor, jemanden anrufen zu müssen. Der hilfsbereite 15-Jährige überreichte ihnen sein Samsung Galaxy S7 für das Telefonat. Die beiden Männer ergriffen die Flucht und konnten von den Jugendlichen nicht mehr eingeholt werden.

Beschreibung:
Täter 1: 19 bis 22 Jahre, circa 1,75 bis 1,80 Meter, dünn, orientalischer Phänotyp (allerdings relativ helle Hautfarbe), "Zwei-Wochen-Bart" mit einigen kahlen Stellen, schwarze Haare, darüber eine schwarze Gucci-Kappe, dunkelblaue Jacke, dunkelblaue Jogginghose, dunkle Ohrstecker an beiden Ohren
Täter 2: 19 bis 22 Jahre, circa 1,80 Meter, normale Statur, afrikanischer Phänotyp, dunkle Hautfarbe, wenig Bartwuchs, schwarze Haare, darüber eine blaue Kappe und Kapuze, blaue Jacke und dunkelblaue Hose, Tattoo auf der rechten Hand/Finger
Hinweise bitte an die Kripo Mainz: 06131 - 65 3633

Geldautomaten geknackt
Mainz-Neustadt (ots) - Sonntag, 10.09.2017, 22:55 Uhr, bis Montag, 11.09.2017, 07:05 Uhr: In der Nacht zum Montag kam es zu einem Einbruch in eine Gaststätte im Kaiser-Wilhelm-Ring. Unbekannte Täter hatten zunächst die Zugangstür und im Anschluss daran zwei Geldspielautomauten aufgebrochen.
Die Polizei sucht Zeugen, die sachdienliche Beobachtungen gemacht haben.
Hinweise bitte an die Kripo in Mainz: 06131 - 65 3633

Werkzeug aus Baucontainer entwendet
Mainz-Neustadt (ots) - Freitag, 08.09.2017, 18:00 Uhr, bis Samstag, 09.09.2017, 12:00 Uhr: Vermutlich in der Nacht zum Samstag wurde aus einem Baucontainer einer Baustelle am Zollhafen das gesamte Werkzeug entwendet. Nach bisherigen Erkenntnissen hatten Unbekannte sich Zutritt zu dem Container verschafft und das gesamte dort gelagerte Werkzeug gestohlen. Bauarbeiter hatten am Samstagmorgen das Fehlen der Geräte bemerkt und die Polizei informiert. Die genaue Höhe des Sachschadens und der Wert des Stehlgutes werden noch ermittelt.
Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Mainz 2, Valenciaplatz, Telefon: 06131-654210.


Polizeipräsidium Mainz

Zufalls-Berichte

Schwerer Verkehrsunfall auf der B260

Wiesbaden (ots) - Schwerer Verkehrsunfall, Heidenrod, Kemel, Bundesstraße 260, 05.11.2014, 08.20 Uhr, Am Mittwochmorgen ist bei einem Unfall auf der B 260 zwischen Kemel und Heimbach ein 26-jähriger Autofahrer so schwer verletzt worden, dass er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden musste.

Polizei Mainz 11.03.15

Mainz, Raub in Bus auf 17-Jährigen Behinderten
Dienstag, 10.03.2015, 15:00 Uhr, Das Opfer, ein 17-jähriger geistig behinderter Junge, fährt im Bus der Linie 60, als sich ein Unbekannter neben ihn setzt. In Höhe der Zwerchallee zückt dieser Mann ein Taschenmesser und fordert von dem jungen Mann Handy und Bargeld, greift in dessen Rucksack und entnimmt das Portmonee.

Polizei Wiesbaden 20.05.16

Bushaltestellen mit ätzender Flüssigkeit beschmiert
Wiesbaden, Kaiser-Friedrich-Ring, Karlsbader Platz, 19.05.2016, Gestern wurden an zwei Haltestellen der Stadtwerke Wiesbaden Schriftzüge festgestellt, die von Unbekannten mit einer ätzenden Flüssigkeit aufgebracht wurden.

Zum Seitenanfang