Rabiater Senior
A61 Rheinhessen (ots) - eine ordentliche Portion Intoleranz führte am 07.09.2017, gegen 12.30 Uhr auf der A61 zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Auto- und einem Lkw-Fahrer.

Ein 25-jähriger Niederländer befuhr mit seinem Sattelzug die rechte Fahrspur in Fahrtrichtung Süden, als er kurz vor Gundersheim von einem Volvo geschnitten und ausgebremst wurde. Der überraschte Niederländer gab Lichthupe und wich auf die linke Fahrspur aus. Der Volvo fuhr ebenfalls auf die linke Fahrspur und bremst noch einmal, bevor beide im Stau vor der dortigen Baustelle stehen blieben.
Der Lkw-Fahrer stieg aus und fragte den aggressiven Autofahrer, ob er denn von allen guten Geistern verlassen sei. Der wiederum zückte ein Pfefferspray und sprühte dem 25-Jährigen ins Gesicht. Da das Spray schon lange abgelaufen war und keine Wirkung mehr entfaltete, wischte sich der Niederländer kurz über das Gesicht, nahm seinem Kontrahenten aus der Verbandsgemeinde Guntersblum das Spray kurzhand ab und ging zu seinem Sattelzug zurück, um die Polizei zu verständigen.
Die Schmach mit dem Pfefferspray wollte der Volvo-Fahrer wohl nicht auf sich sitzen lassen, folgte dem 25-Jährigen und schlug so heftig gegen dessen Fahrertür, dass diese beschädigt wurde. Anschließend nahm er seine Beifahrerin an die Hand, die zwischenzeitlich ebenfalls ausgestiegen war, führte sie ans Auto zurück und beide fuhren davon.
An der Wohnanschrift öffnete den erstaunten Autobahnpolizisten aus Gau-Bickelheim ein 71- und 93-jähriges Paar. Der 71-Jährige bekannte sich auch sofort zu seiner Tat und gab als Grund dafür an, dass ihn der Lkw-Fahrer nach dem Überholvorgang nicht wieder auf die rechte Spur habe wechseln lassen. Das habe ihn sehr aufgebracht.
Neben einer Strafanzeige wird nun auch überprüft, ob der 71-Jährige noch geeignet ist, ein Fahrzeug zu führen.

Folgenreiche Panne
A61 Stromberg (ots) - Ein alter Golf auf dem Standstreifen und zwei Männer, die gefährlich nah an den vorbeifahrenden Autos ein Rad wechselten - dieses Bild bot sich am 06.09.2017 gegen 08.30 Uhr einer zufällig vorbeifahrenden Streife der Autobahnpolizei auf der A61 bei Stromberg.
Als die Beamten aus Gau-Bickelheim den Reifewechsel absichern wollten, stellten sie fest, dass alle vier Reifen des Golf bis auf die Karkasse abgefahren waren. Da an eine Weiterfahrt so nicht zu denken war, wollten die hilfsbereiten Beamten den ortsfremden Männern aus Frankfurt dabei behilflich sein, in der Nähe vier neue Reifen zu erwerben. Bei der Demontage der Räder stellte sich dann aber heraus, dass die Bremsen der Vorderräder vollkommen abgefahren waren und nur noch mit den Eisen verzögert werden konnte, von richtigem Bremsen konnte nicht mehr die Rede sein.
Damit war die Weiterfahrt endgültig vorbei. Der Golf wurde abgeschleppt und der 26-jährige Fahrer muss mit einem saftigen Bußgeld rechnen

Reifenbrand LKW
Bodenheim (ots) - Zu einem Reifenbrand an einem LKW kam es am 07.09.2017 gegen 12.30 Uhr auf der B9 zwischen der Anschlussstelle Bodenheim und Laubenheim in Fahrtrichtung Mainz. Ursache des Brandes dürfte ein technischer Defekt an der Bremsanlage gewesen sein. Während des Einsatzes der Feuerwehr musste die B 9 kurzfristig komplett gesperrt werden. Der LKW musste abgeschleppt werden.

Betrugsmache mittels Zeitungsannonce
Oppenheim (ots) - Die Polizei Oppenheim warnt vor einer Betrugsmasche, bei denen die Täter Anzeigen in der Zeitung schalten zwecks Ankauf von Schmuck, Perlenketten und Pelzmänteln. Der Polizei wurde bereits ein Fall bekannt, hierbei kam es in Dalheim zu einem Betrug zum Nachteil einer 72-jährigen. Die Dame hatte sich auf eine Zeitungsanzeige hin bei einem sogenannten Schmuckankäufer gemeldet. Kurze Zeit später erschien ein Mann bei ihr zuhause, sie gab ihm Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro, er leistete eine Anzahlung und versprach den Rest des Geldes am Folgetag vorbeizubringen, was er nicht machte. Die Polizei Oppenheim bittet darum, dass sich weitere Geschädigte bei der Polizei melden.

Polizeiliche Einsatzmaßnahmen anlässlich des Besuchs der Bundeskanzlerin
Mainz (ots) - Donnerstag, 7. September 2017, 15:00 Uhr Anlässlich der Bundestagswahl 2017 fand am heutigen Nachmittag eine Wahlkampfveranstaltung der CDU statt Als Hauptrednerin trat Bundeskanzlerin, Angela Merkel auf dem Domplatz in Mainz auf. Für Besucherinnen und Besucher der Veranstaltung gewährleistete die Polizei Mainz einen nahezu störungsfreien Verlauf. Einzelpersonen und einige Kleingruppen verschiedener Organisationen, Verbänden und Parteien, äußerten ihre Meinung durch Transparente, Trillerpfeifen und Zwischenrufe. Einige Personen mussten darauf hingewiesen werden, die Nutzung sehr lauter Trillerpfeifen einzustellen, um fortgesetzte körperliche Beeinträchtigungen bei anderen Besuchern zu unterbinden. Da eine größere Gruppe dem nicht Folge leistete, wurde sie aufgefordert den Standort zu verlassen, musste letztendlich in einen weiter entfernten Bereich zurückgedrängt werden und konnte von dort aus der Veranstaltung weiter folgen.
An den Eingängen zum Bereich vor der Bühne wurden Kontrollen durchgeführt. Eine Person führte sieben rohe Eier mit sich. Diese wurden vorsorglich sichergestellt. Ob diese Eier zum Werfen gedacht waren, ist nicht bekannt. Eine weitere Person führte ein Pfefferspray mit sich. Diesen Personen wurde der Zutritt zum Gelände verwehrt. Ein Polizist erlitt starke Hörbeeinträchtigungen und muss sich unmittelbar in ärztliche Behandlung begeben. Ihm hatte zuvor ein Besucher, mit einer Trillerpfeife, unmittelbar in ein Ohr gepfiffen.
Die Veranstaltung endete gegen 17:00 Uhr ohne weitere Zwischenfälle.

Verkehrsunfall unter Alkholeinfluss
Ingelheim am Rhein (ots) - Am 06.09.2017, gegen 17 h, befuhr eine 60-j. Pkw-Fahrerin aus Ingelheim die Wackernheimer Straße aus Rtg. Herstel. Dabei kam sie infolge übermäßigen Alkoholgenusses nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr wieder auf die Straße zurück, kam dann aber nach links ab und fuhr gegen eine Straßenlaterne. Danach fuhr sie wieder in Rtg. Herstel davon, drehte aber nach ca. 150m um und kam zurück. Bei der Unfallaufnahme ergab ein Alcotest 2,59 Promille. Der Führerschein konnte nicht sichergestellt werden, da dieser bereits im Juli entzogen wurde. Der Schaden wird auf ca. 750 Euro geschätzt.

Ladendiebin hinterließ Personalausweis
Mainz (ots) - Bonifaziusstraße, 06.09.2017, 16:39 Uhr: Eine 22-jährige Frau ging mit zwei Geschenkkarten an die Kasse eines Lebensmittelgeschäftes und ließ sich eine Karte mit 95 Euro aufladen. Dann gab sie vor, ihr Geld vergessen zu haben, tauschte die beiden Karten - nicht unauffällig genug - und gab der Kassiererin die leere Geschenkkarte zurück. Anschließend wollte sie gehen. Die Kassiererin holte einen Mitarbeiter zu Hilfe, der die junge Frau erst gehen ließ, als sie ihren Personalausweis als Pfand hinterlegt hatte. Als die Frau nach 30 Minuten immer noch nicht aufgetaucht war, verständigte der Mitarbeiter die Polizei und übergab den Beamten den Ausweis.

Helfer wurde nach Verkehrsunfall geschlagen
Mainz (ots) - Ludwig-Erhard-Straße, 06.09.2017, 07:17 Uhr: Gestern Morgen kam es in Höhe der Pyramide kurz vor der Kreuzung Dekan-Laist-Straße zu einem Verkehrsunfall. Ein Sattelzug-Fahrer und ein Pkw-Fahrer waren von der Autobahn kommend nebeneinander in Richtung Ebersheim gefahren. Als der Lkw-Fahrer von der linken auf die rechte Fahrspur wechseln wollte, übersah er den Pkw und touchierte ihn. Der Unfall wurde der Polizei gemeldet, die die beiden Unfallbeteiligten darum bat, schon einmal die Fahrbahn zu räumen. Einer der Unfallbeteiligten, ein 40-Jähriger, hielt durch Handzeichen den von der A 60 kommenden fließenden Verkehr an, damit der Sattelzug auf den Schotterplatz gegenüber der Pyramide fahren konnte. Dem 50-jährigen Fahrer eines Kleintransporters missfiel das. Er stieg aus und schubste den 40-Jährigen zunächst von der Fahrbahn. Als dieser auf die Fahrbahn zurückkehrte, beleidigte der 50-Jährige ihn und schlug ihn mehrfach mit den Fäusten. Der 40-Jährige erlitt eine blutige Schwellung am Kinn.

Roller gestohlen
Mainz (ots) - In den Neun Morgen, 05.09.2017, 23:00 Uhr, bis 06.09.2017, 06:45 Uhr: In der Nacht zum Mittwoch wurde in Gonsenheim der Roller einer jungen Frau entwendet. Dieser hatte auf einem Parkplatz in der Straße In den Neun Morgen gestanden und war am nächsten Morgen verschwunden.
Hinweise bitte an die Polizeiinspektion 2 in Mainz: 06131 - 654210


Polizeipräsidium Mainz

Zufalls-Berichte

Shampoos gegen Haarausfall

Kein Doping für die Haare
Jede Menge Shampoos suggerieren Abhilfe bei drohender Glatze. Das Verbrauchermagazin ÖKO-TEST wollte nun wissen, ob diese Produkte tatsächlich wirken. Das Resümee ist niederschmetternd: Von 20 getesteten Produkten taugen allenfalls einige zur teuren Haarwäsche.

Polizei Südhessen 11.07.17

Schwerer Verkehrsunfall, Beifahrerin im Krankenhaus verstorben
Birkenau (ots) - Am Dienstag (11.07.2017), gegen 14:45 Uhr, ereignete sich in der Obergasse ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 81-jähriger PKW-Fahrer und seine gleichaltrige Ehefrau als Beifahrerin aus Wald-Michelbach, befuhren mit ihrem PKW die Kreuzgasse in Richtung Kallstädter Straße.

Gasaustritt in Gonsenheim

31.05.2015 - Am heutigen Sonntagabend bemerkte ein aufmerksamer Hausbesitzer, gegen 21:15 Uhr, einen Gasgeruch im Heizungskeller seines Einfamilienhauses in der Vierzehn-Nothelfer-Straße in Mainz-Gonsenheim. Nachdem er den Notruf abgesetzt hatte, verließ er mit seiner Familie das Haus und wies die anrückenden Einsatzkräfte der Feuerwehr ein.

Zum Seitenanfang