Im Streit jungen Mann bewusstlos geschlagen
Mainz (ots) - Holzhofstraße, 02.09.2017, 04:55 Uhr: In einer Bar in der Holzhofstraße gerieten zwei Männer in Streit. In dessen Verlauf schlug der Täter (Anfang 20, schwarze Jacke, schmale Figur, Side-Cut) einem 23-Jährigen ins Gesicht und verletzte ihn.

Nachdem die Securitykräfte die beiden auf die Straße geschickt hatten, schlug der Täter den 23-Jährigen erneut, so dass dieser zu Boden ging und kurze Zeit bewusstlos liegen blieb. Anschließend ging der Täter mit Bekannten in Richtung Cinestar davon. Der 23-Jährige wurde von einem Rettungsdienst versorglich in ein Krankenhaus gebracht.
Hinweise bitte an die Polizeiinspektion 1 in Mainz: 06131 - 65 4110

Junge Frau belästigt
Mainz (ots) - Wormser Straße, 02.09.2017, 04:38 Uhr: Eine junge Frau (22 Jahre) wartete am frühen Morgen an der Bushaltestelle "Zur Alten Portland" auf den Bus. Nach kurzer Zeit kam ein Mann von der gegenüberliegenden Straßenseite zur Haltestelle und stellte sich auffällig dicht neben sie. Zunächst hielt er ihr die Hand hin, reagierte aber nicht auf ihre Frage nach seinem Anliegen. Stattdessen strich er ihr über die Oberschenkel. Die junge Frau stand auf, ging weg und drohte damit, die Polizei zu rufen. Der Mann näherte sich ihr erneut und die 22-Jährige wich ihm durch Hin- und Herlaufen noch mehrmals aus. Als eine weitere Person zur Bushaltestelle kam, beruhigte sich die Situation. Die 22-Jährige meldete den Vorfall der Polizei, die dank der guten Personenbeschreibung davon ausgeht, dass es sich um einen der Polizei bereits bekannten Mann (43 Jahre) handelt. Die Ermittlungen diesbezüglich laufen.

Verkehrsunfall, 7-Jähriger verletzt
Mainz (ots) - Freitag, 01.09.2017, 07:25 Uhr, Am Freitagmorgen kam es in der Oppenheimer Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 7-jähriger Radfahrer leicht verletzt wurde. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte eine 37-jährige Autofahrerin aus ihrer Einfahrt auf die Oppenheimer Straße einbiegen. Der 7-Jährige befuhr mit seinem Fahrrad den Gehweg und stieß mit dem Pkw der 37-Jährigen zusammen. Hierbei wurde der Junge leicht verletzt. Der Vater des Jungen brachte sein Kind selbstständig zu einem Arzt. An Pkw und Fahrrad entstand leichter Sachschaden.

Jugendliche am Stresemannufer angegriffen und ausgeraubt
Mainz (ots) - Mainz, 02.09.2017 Am frühen Samstagmorgen ereignete sich gegen 02:20 Uhr in Höhe der Malakoff-Terrassen ein Vorfall, bei dem ein 17-jähriger Jugendlicher verletzt und einem weiteren 17-Jährigen persönliche Gegenstände angenommen wurden. Die Zwei waren gerade am Rheinufer zu Fuß auf dem Nachhauseweg als zwei Personen mit südländischem Aussehen sie ansprachen. Diese kräftig gebauten Männer baten darum die Musikbox nutzen zu dürfen. Da die Jugendlichen nach Hause wollten, lehnte sie ab. Sie setzten ihren Weg zu Fuß fort und wurden nach wenigen Metern von den beiden Tätern angegriffen. Ein Jugendlicher wurde mit der Faust ins Gesicht geschlagen und hierbei leicht verletzt. Der andere 17-Jährige wurde genötigt seine Musikbox, die Powerbank und seine Mütze auszuhändigen. Die Täter (einer ca. 17 Jahre alt bekleidet mit weißem Langarmshirt / der zweite ca. 18-20 Jahre alt, etwas größer und breiter als der Erste, 3-Tage-Bart und bekleidet mit einem engen schwarzen T-Shirt) flüchteten mit der Beute vom Tatort. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Mainz 1 unter der Telefonnummer 06131-654110 entgegen.

Schwerer Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr, Vollsperrung
Budenheim (ots) - Gegen 17:30 Uhr kam es in Budenheim, Mainzer Landstraße zu einem Verkehrsunfall. Ein PKW-Fahrer aus Richtung Budenheim kommend gerät aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und kollidiert mit zwei entgegen kommenden Fahrzeugen. Anschließend stößt das erste Fahrzeug gegen eine Hauswand. Der Fahrer dieses Fahrzeuges wird schwer verletzt. Über die Anzahl weiterer Verletzte und die schwere der Verletzungen sind derzeit noch keine Angaben möglich. Die Mainzer Landstraße / L423 ist zwischen Budenheim und Mainz-Mombach voll gesperrt.

Nachtrag
Budenheim (ots) - Der Fahrer des aus Richtung Budenheim kommenden PKW ist noch an der Unfallstelle verstorben. Weiterhin wurden in allen Fahrzeugen insgesamt vier Personen leicht verletzt. Die Staatsanwaltschaft Mainz hat einen Sachverständigen mit der Erstellung eines Gutachtens beauftragt. Die Strecke bleibt deshalb weiterhin voll gesperrt.


Zeuge verhindert Einbruch, Tatverdächtiger gefasst
Mainz (ots) - Windthorststraße, 02.09.2017, 21:48 Uhr: Ein Zeuge beobachtete einen aktuellen Einbruchsversuch. Er sah einen Mann auf einer Mülltonne vor einem Anwesen in der Windthorststraße. Der Mann hatte bereits die Klappläden vor einem Fenster im Erdgeschoss eines Hauses geöffnet hatte und manipulierte am Fenster herum. Als der mutmaßliche Einbrecher den Zeugen bemerkte, flüchtete er über einen Fußweg in Richtung Lorenz-Diehl-Straße. Der Zeuge rief sofort die Polizei an und meldete seine Beobachtungen. Die Polizei stieß im Rahmen der Fahndung im Bereich des jüdischen Friedhofes in Weisenau auf drei junge Männer, die die Suchmaßnahmen beobachteten. Auf einen der drei passte die Beschreibung sehr gut. Dieser flüchtete, als die Polizei auf die Gruppe zukam. Er konnte eingeholt und kontrolliert werden. Es handelt um einen 18-jährigen Mann. Die Ermittlungen laufen.

Verkehrsunfall, ein Verletzter
Mainz (ots) - Sonntag, 03.09.2017, 15:30 Uhr, Am Sonntagnachmittag kam es zu einem Verkehrsunfall in der Georg-Taulke-Allee in Nieder-Olm. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte ein 83-jähriger Autofahrer den Parkplatz Am Woog verlassen und stieß hierbei mit dem Fahrzeugheck gegen die Fahrerseite eines in Richtung Pariser Straße vorbeifahrenden Pkw. Hierbei lösten die seitlichen Airbags des Pkw aus und der 35-jährige Fahrzeugführer aus dem Kreis Alzey wurde verletzt. Der 83-Jährige fuhr trotz des Zusammenstoßes weiter rückwärts über die Straße und kam erst nach 25 Metern auf dem dortigen Grünstreifen in einem Gebüsch zum Stehen. Als er anschließend mit seinem Fahrzeug wieder auf die Fahrbahn fahren wollte wurde er von Unfallzeugen angesprochen. Als er den Zeugen gegenüber angab, von einem Zusammenstoß nichts bemerkt zu haben, zogen diese den Fahrzeugschlüssel ab und informierten die Polizei.
Der Führerschein des 83-Jährigen wurde sichergestellt, sein Pkw auf dem dortigen Parkplatz abgestellt. Das Fahrzeug des 35-Jährigen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Ermittlungen dauern an.

Unfall im Parkhaus unter Alkohol
Mainz (ots) - Holzhofstraße,03.09.2017, 05:14 Uhr: Ein 36-jähriger Mann fuhr aus dem "Tegut"-Parkhaus in der Holzhofstraße heraus. Da er sich noch mit jemandem unterhalten wollte, hielt er am linken Fahrbahnrand der Ausfahrt an. Eine 29-jährige Frau wollte das Parkhaus ebenfalls verlassen und versuchte, an dem stehenden Fahrzeug vorbeizukommen. Da es zu eng war, setzte der Vordermann zurück und touchierte hierbei den Frontstoßfänger des Wagens der jungen Frau. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.
Ein Zeuge meldete den Unfall der Polizei. Diese stellte fest, dass der 36-jährige Mann sehr ausweichend redete. Grund dafür dürfte wohl seine Alkoholisierung gewesen sein. Ein Test ergab eine Atemalkoholkonzentration von 1,84 Promille. Dem Mann wurde anschließend eine Blutprobe entnommen, der Wagen musste stehen bleiben, ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Unfall mit verletzten Radfahrer
Harxheim/Mommenheim (ots) - Der 50 Jährige aus Brachttal war am 03.09. gegen 12:00 Uhr zusammen mit seiner Frau und seiner Tochter auf der L 425 von Mommenheim nach Harxheim mit dem Fahrrad unterwegs.Er fuhr hinter seiner Tochter und seiner Frau. Ein dunkler Pkw hupte und überholte kurz vor einer Kuppe die Radfahrer mit zu wenig Abstand. Der 50-jähre kam ins Schlingern und stürzte in der neben der Fahrbahn befindlichen Böschung. Er zog sich Prellungen zu und wurde ins Vincenz-KH nach Mainz gebracht. Ob es zu einer Berührung zwischen Fahrzeug und Radfahrer gekommen war ist nicht geklärt. Zum Pkw ist nur Bekannt, dass es ein dunkler Pkw evtl. mit Fließheck war. Der Fahrer des dunklen Pkw möchte sich bitte bei der Polizei Oppenheim melden. Ebenso Autofahrer, die den Unfall oder den Sturz des Radfahrers beobachtet haben.

Polizeieinsatz auf dem Gelände der Johannes-Gutenberg Universität Mainz
Mainz (ots) - Am Sonntag, den 03.09.2017, gegen 16:30 Uhr wurde die Mainzer Polizei über Rauchentwicklung auf dem Gelände der Universität informiert. Da zu diesem Zeitpunkt eine Auseinandersetzung zwischen rivalisierenden Fußballfans aus Mainz und Saarbrücken nicht ausgeschlossen werden konnte, war die Polizei neben einigen Streifenbesatzungen auch mit zahlreichen Kräften der Bereitschaftspolizei im Einsatz. Als sich herausstellte, dass der Vorfall keinen Bezug zu dem Fußballspiel hatte, wurden die Kräfte der Bereitschaftspolizei wieder abgezogen. Vor Ort stellte sich heraus, dass in der Nähe des "Haus Mainusch" Altreifen und alte Fahrräder brannten. Außerdem kam es zu einer Diskussion zwischen einem Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes der Universität und umstehenden Personen, da der Sicherheitsmitarbeiter Fotos von dem Brand fertigen wollte. Das Feuer wurde durch die Personengruppe gelöscht. Die Polizei stellte Personalien fest und nahm wegen des Verdachts der Sachbeschädigung die Ermittlungen auf. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest.

Erneute Kontrollen zur Bekämpfung von Rauschgiftkriminalität
Mainz (ots) - Freitag, 01.09.2017, 14:00 bis 20:00 Uhr: Am vergangenen Freitag führte die Kriminaldirektion Mainz erneut schwerpunktmäßig Sonderstreifen im Bereich des Mainzer Hauptbahnhofes, der Grün- und Parkanlage in der Kaiserstraße, sowie im Bereich des Ernst-Ludwig-Platzes und am 117er Ehrenhof durch. Insgesamt wurden hierbei 27 Personen kontrolliert, von denen 18 polizeiliche Erkenntnisse im Bereich BTM-Delikten hatten. Es wurden 5 Anzeigen wegen Besitzes und/oder Erwerbs von Betäubungsmitteln gefertigt.

Randalierende Jugendliche beschädigten Telefonzelle
Mainz (ots) - Gegen 01:20 Uhr wurde am frühen Sonntagmorgen eine Telefonzelle in Mainz-Gonsenheim durch mehrere Jugendliche beschädigt. Aufmerksame Zeugen informierten die Polizei darüber, dass Personen in der Breiten Straße randalieren würden. Sechs Jugendliche im Alter von 16-17 Jahren aus Mainz und Wiesbaden wurden in der Tatortnähe kontrolliert und werden beschuldigt mit einem Baustellenschild die Scheiben der Telefonzelle eingeschlagen zu haben.

Küchenbrand, 2 Personen leichtverletzt
Mainz (ots) - Am Samstag, den 22.09.2017, gegen 22:00Uhr meldet ein Nachbar des Mehrfamilienhauses Kaiser-Karl-Ring 6, einen Küchenbrand. Ersten Ermittlungen zur Folge geriet der Ofen/ Herd eines 41-jährigen Wohnungsinhabers in Brand. Das Feuer griff auf die Kücheneinrichtung über.Diese brannte vollständig aus. Weiterer Gebäudeschaden entstand durch das Feuer nicht.Eine Hausbewohnerin wurde mit Verdacht auf Rauchintoxikation in ein Mainzer Krankenhaus eingeliefert. Der Wohnungsinhaber erlitt bei dem Versuch den Brand eigenständig zu löschen Verbrennungen an der Hand. Die übrigen Bewohner konnten in ihre Wohnungen zurück kehren. Die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr in Mainz waren mit mehreren Einsatzfahrzeugen im Einsatz.

Unbekannte werfen eine Warnbarke auf die Straße, Unfall mit Sachschaden
Mainz (ots) - Ein 21-jähriger Mainzer befährt mit seinem PKW die Rheinstraße in Richtung Wormser Straße. Auf Höhe des Museums für Antike Schifffahrt überfährt er eine mobile Warnbarke, die zuvor durch unbekannte Täter auf die Straße geworfen wurde. Dadurch platzt der vordere rechte Reifen seines Fahrzeuges und es ist nicht mehr fahrbereit.
Zeugen werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mainz 1 unter der tel. 06131-65-4110 in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss
Mainz (ots) - Am Sonntag, den 03.09.2017, gegen 05:15 Uhr fährt ein 36-jähriger Wiesbadener mit seinem PKW aus einem Parkhaus in der Holzhofstraße in 55116 Mainz heraus und hält zunächst am rechten Fahrbahnrand an. Kurz darauf fährt er rückwärts gegen ein nachfolgendes Fahrzeug einer 29-jährigen Mainzerin. Als die Polizei zur Unfallaufnahme hinzugezogen wird, können die Beamten feststellen, dass der Unfallverursacher unter Alkoholeinfluss sein Auto geführt hat. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergibt einen Wert von 1,84 Promille. Der Wiesbadener wird zur Polizeidienststelle in der Weißliliengasse verbracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wird . Sein Führerschein wurde sichergestellt. An den am Unfall beteiligten PKWs entstanden lediglich geringe Sachschäden

Verkehrsunfall
Oppenheim (ots) - Ein 24-jähriger Fahrzeugführer aus Ludwigshöhe befährt die Wormser Straße in Richtung Dienheim. In Höhe des DLR wird ihm schwarz vor Augen und er kommt mit seinem Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab. Er fährt durch den Grünstreifen, einen Maschendrahtzaun und kommt dann auf dem Gelände an einer Hauswand zum stehen. Es entsteht Sachschaden am Fahrzeug und am Zaun in Höhe von ca. 5000,- Euro. Der Fahrer, der bei der Unfallaufnahme ansprechbar ist, wird vorsorglich in ein Krankenhaus nach Mainz gebracht.

Alkoholisiert mit dem PKW unterwegs
Mainz (ots) - Mainz, 02.09.2017 In der Mainzer Innenstadt wurde gegen 01:45 Uhr ein 30-jähriger Mann aus Wiesbaden kontrolliert, der im alkoholisierten Zustand seinen PKW führte. Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle nahmen die Beamten Atemalkoholgeruch wahr. Ein Test ergab einen Wert von 1,19 Promille. Dem 30-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Die drei 38, 36 und 30 Jahre alten Mitinsassen mussten sich einen anderen Chauffeur nach Hessen organisieren.


Polizeipräsidium Mainz

Zufalls-Berichte

Polizei Wiesbaden 27.11.16

Verkehrsunfall mit Folgeunfall, Alkoholeinfluss und Vollsperrung
Wiesbaden (ots) - Der 29-jährige Fahrer eines Fiesta verlor am frühen Sonntagmorgen (02:35 Uhr) auf der A66 in Fahrtrichtung Wiesbaden kurz vor dem Wiesbadener Kreuz die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte vom dritten Fahrstreifen nach links gegen einen dort fahrenden Dacia Kombi eines 44-Jährigen.

Polizei Mainz 31.01.14

Mainz, Schlägerei in Diskothek
Freitag, 31.01.2014, 06:00 Uhr, Nach einer langen Tanznacht in einer Diskothek in der Mainzer Innenstadt eskalieren gegen sechs Uhr morgens gewisse Spannungen zwischen drei Männern zu einer handfesten Prügelei.

Polizei Südosthessen 14.10.15

Polizei wird bei Verkehrskontrolle gleich mehrfach fündig
Offenbach, Bei einer Kontrolle des aus Richtung Frankfurt kommenden Fahrzeugverkehrs wurde die Polizei am Mittwochnachmittag auf der Strahlenbergerstraße gleich mehrfach fündig. Bei drei Fahrzeugführern bestand der Verdacht, dass sie unter Betäubungsmitteleinfluss gefahren sind.

Zum Seitenanfang