Schwerer Verkehrsunfall mit 5 Verletzten
Wiesbaden (ots) - Am Samstag, den 26.08.2017, kam es gegen 16:40 Uhr auf der B455 zu einem schweren Verkehrsunfall mit 5 verletzten Personen.

Zum angegebenen Unfallzeitpunkt beabsichtigte ein Verkehrsteilnehmer, aus Richtung Bierstadt kommend, ordnungsgemäß nach links in die Flanderstraße abzubiegen und musste verkehrsbedingt anhalten. Die beiden ersten der nachfolgenden Fahrzeugführer erkannten diese Situation rechtzeitig und konnten anhalten. Eine 24 jährige Frau aus Hofheim bemerkt dies offenbar zu spät und fuhr auf das vor ihr stehende Fahrzeug auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde in Folge dieses Fahrzeug auf das noch davorstehende Fahrzeug geschoben. Dabei wurden insgesamt 5 Personen leicht verletzt. Vier davon wurden nach notfallmedizinischer Erstversorgung in umliegende Krankenhäuser transportiert. Eine Person konnte direkt nach Behandlung an der Unfallstelle wieder entlassen werden. An den drei Fahrzeugen entstand ein geschätzter Gesamtschaden von ca. 28.000EUR. Während der Rettungs - und Bergungsmaßnahmen war die B 455 in beiden Richtungen bis etwa 17:25 Uhr voll gesperrt.

Betrunkenes Paar, aus Fahrern werden Fußgänger
Wiesbaden, Webergasse Samstag, d. 26. August 2017, gegen 02:00 Uhr, Einen schlechten Start ins Wochenende hatte ein junges Pärchen in der Webergasse in Wiesbaden. Eine 30 jährige Frau aus Taunusstein steuerte ihren Pkw durch die Webergasse und verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Sie stieß gegen zwei geparkte Pkw und beschädigte diese nicht unerheblich. Anstatt die Polizei zu verständigen entfernte sie sich mit ihrem 27 jährigen Beifahrer aus Darmstadt vom Unfallort. Ein aufmerksamer Bürger meldete den Vorfall lobenswerter Weise der Polizei und das Pärchen konnte in der Wiesbadener Innenstadt von einer Streife angetroffen werden. Ein freiwilliger Alkoholtest ergab bei der Fahrerin einen Wert von 1,31 Promille. Die Folge waren eine Blutentnahme auf dem Polizeirevier und die Sicherstellung des Führerscheins. Der Fall schien erledigt........... Gegen 03:15 Uhr begab sich eine Streife erneut zu dem Unfallfahrzeug um eine Spurensicherung durchzuführen. Das Fahrzeug war augenscheinlich bewegt worden und stand nicht mehr am ursprünglichen Abstellort. In unmittelbarer Nähe hielt sich der "frühere" Beifahrer auf. Dieser gab bereitwillig an das Fahrzeug umgeparkt zu haben. Auch er schien, wie die Fahrerin zuvor, dem Alkohol zugesprochen zu haben. Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,30 Promille. Was folgte war die Mitnahme zum Revier und eine Blutentnahme.

Alleinunfall mit überschlagenem PKW und 4 schwer Verletzten
Wiesbaden - Am Sonntag, den 27.08.2017 kam es gegen 21:30 Uhr auf der BAB 3, an der Anschlussstelle Limburg Süd Richtung Köln zu einem Verkehrsunfall, bei dem neben der 41-jährigen Fahrerin aus Westerburg, ihr Beifahrer und zwei Kinder im Alter von 4 und 7 (!) Jahren verletzt wurden. Die Fahrerin kam aus noch bislang ungeklärter Ursache in der Anschlussstelle nach links(!) von der Fahrbahn ab, fuhr auf die im Boden verankerte Schutzplanke auf, wurde nach oben katapultiert und kam links (!) neben der Schutzplanke auf dem Dach zum Liegen. Die Insassen wurden sofort ins Krankenhaus eingeliefert. Lebensgefahr besteht keine. Das ebenfalls im Fahrzeug sitzende 1-jährige Kind wird nicht verletzt.

KrankenbesuchVerletzter Junge erhält Krankenbesuch des Polizeipräsidenten
Wiesbaden (ots) - (fm)Der 2-Jährige Junge, der am Mittwochnachmittag bei einem Verkehrsunfall in der Wiesbadener Waldstraße verletzt wurde, erhielt heute von Polizeipräsident Stefan Müller einen Besuch im Krankenhaus. Als großer "Polizeifan" freute sich Natan über den Besuch und natürlich auch die mitgebrachten Geschenke. Diese wurden ihm heute Vormittag im Krankenhaus, durch Polizeipräsident Stefan Müller und den Direktor der Kinder- und Jugendklinik, Prof. Dr. Markus Knuf, überreicht. Seine verbleibende Zeit in den Horst-Schmidt-Kliniken kann Natan die Geschenke ausprobieren. Wie man seinen strahlenden Augen und dem freudigen Lachen entnehmen konnte, wird er das die nächste Zeit auch machen. Das Martinshorn des geschenkten Spielzeug-Streifenwagens war noch nach dem Verlassen des Zimmers oft zu hören. Seine Mutter freute sich, trotz der Besorgnis um ihren Sohn, ebenfalls über den Besuch und das persönliche Gespräch mit dem Polizeipräsidenten. Zur Freude der Familie versprach dieser, dass Natan demnächst auch ein Polizeirevier besuchen darf. Nach dem Besuch des jungen Patienten besuchte der Westhessische Polizeipräsident spontan noch eine weitere Kinderstation. Er hatte nämlich noch mehr Polizei-Spielzeug dabei, um auch den dortigen Patienten, die ebenfalls Polizeifans sind, die Heilung zu "versüßen". Die Ermittlungen laufen währenddessen weiter auf Hochtouren.


Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden

Zufalls-Berichte

Polizei Wiesbaden 03.12.13

Festnahme nach versuchtem Einbruch
Wiesbaden, Karlstraße, 03.12.2013, 02:45 Uhr, Am Dienstagmorgen, gegen 02:45 Uhr, hat eine Gruppe Jugendlicher versucht, in einen Kiosk in der Karlstraße einzubrechen. Die Täter beabsichtigten zunächst die Eingangstür aufzuhebeln.

ÖKO-TEST Babyfeuchttücher

Verbotene Chemie am Babypo  
Um Babyfeuchttücher haltbar zu machen, greifen manche Hersteller teilweise zu gesundheitsgefährdenden Konservierern wie das in der EU seit 2015 in Kosmetik verbotene PHMB. Darauf macht das Verbrauchermagazin ÖKO-TEST in der aktuellen März-Ausgabe aufmerksam.

Polizei Mainz 21.05.17

Unfall mit einer verletzten Person
Mainz (ots) - Unfall mit einer verletzten Person Ort: Mainz, Freiligrathstraße Zeit: 21.05.2017, 15.11 Uhr Ein 77-jähriger Gau-Bischofsheimer befuhr die Freiligrathstraße in Richtung Windmühlenstraße und fuhr hier zunächst den Außenspiegel eines geparkten Pkws ab.

Zum Seitenanfang