Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kind
Ingelheim (ots) - Am 20.08.2017, gegen 13:53 h, ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall in Gau-Algesheim, Zufahrt zu einem Mehrfamilienhaus in der Straße Im Hippel.

Eine 24-j. Pkw-Fahrerin aus Ockenheim befuhr die steil ansteigende Zufahrt zu dem Gemeinschaftsparkplatz dreier Mehrfamilienhäuser in der Straße Im Hippel in Gau-Algesheim. Dabei übersah sie ein 4-j. Kind, welches direkt nach der Zufahrt auf dem Parkplatz spielte. Die Pkw-Fahrerin überrollte das Kind mit ihrem Pkw, wobei das Kind schwerste Verletzungen erlitt und in die Uni-Klinik nach Mainz verbracht wurde.

Körperverletzung an Rheinpromenade
Mainz (ots) - Montag, 21.08.2017, 22:19 Uhr: Ein 17-jähriger Mainzer wurde am Montagabend auf dem erhöhten Teil der Rheinpromenade entlang der Uferstraße von einem noch unbekannten Beschuldigten ins Gesicht geschlagen. Der Geschädigte saß dort mit zwei Freunden, als ihnen eine Weinfalsche herunterfiel und zu Bruch ging. Daraufhin kamen zwei den jungen Männern unbekannte Männer auf sie zu und beschwerten sich, dass durch die Flasche jemand verletzt hätte werden können. Zunächst entstand eine Diskussion, in deren Verlauf einer der beiden Männer dem 17-jährigen mit der Hand ins Gesicht schlug. Hierbei erlitt der Mainzer eine Wunde an der Nase und an der Lippe. Die beiden Männer entfernten sich sodann von der Tatörtlichkeit. Die beiden Männer werden folgendermaßen beschrieben:

   - etwa 18 bis 26 Jahre alt- 1,75 Meter groß
   - orientalische Herkunft - Basecap mit Schirm nach hinten
   - Lacoste-Poloshirt - hellblaue Jeans

   - etwa 18-20 Jahre alt - kräftige Figur
   - orientalische Herkunft- T-Shirt- kurze dunkle Haare
   - Jeans - vermutlich Sneakers

Die Fahndung nach den Männern verlief negativ. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Mainz 1, Weißliliengasse, Telefon: 06131-654110.

Betrunkener Fahrgast griff Busfahrer an
Mainz (ots) - Mercedesstraße, 21.08.2017, 20:47 Uhr: Am Montagabend wurde die Polizei zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Busfahrer und einem randalierenden Fahrgast gerufen. Ein stark alkoholisierter Fahrgast (63 Jahre) war von einem Busfahrer der Linie 70 des Buses verwiesen worden, weil er immer aggressiver geworden war. Außerdem hatte er geäußert, den Busfahrer schlagen zu wollen. Als der Busfahrer den Mann aus dem Bus schickte, dieser der Anweisung aber nicht folgte, schob der Busfahrer ihn kurzerhand hinaus. Daraufhin griff der 63-Jährige den Fahrer an und drückte ihm kurz den Hals zu. Der Busfahrer klagte anschließend über Schmerzen. Der 63-Jährige sagte aus, ohne Grund aus dem Bus geworfen worden zu sein. Er war stark alkoholisiert, ein Test ergab einen Atemalkoholkonzentrationswert von 2,52 Promille. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

Drogen aus fahrendem PKW geworfen
Mainz (ots) - Samstag, 19.08.2017, 00:30 Uhr: In der Nacht zum Samstag fiel einer Zivilstreife der Mainzer Polizei ein schwarzer VW Phaeton auf, welcher auffallend langsam durch die Zanggasse, über die Kaiserstaße in die Boppstraße fuhr. Die zivilen Beamten wollten das Fahrzeug einer Verkehrskontrolle unterziehen und schalteten das Blaulicht ein. Sie konnten daraufhin erkennen, wie noch während der Fahrt Gegenstände aus dem Beifahrerfenster geworfen wurden. Bei einer Nachschau konnten die Beamten später feststellen, dass es sich bei den Gegenständen um sieben Plomben mit Kokain handelte. Im Rahmen der Kontrolle wurden sowohl der 24-jähriger Fahrer und der 52-jährige Beifahrer, als auch das Fahrzeug durchsucht. Beim Beifahrer konnte eine größere Summe Bargeld aufgefunden werden. Der 52-Jährige hatte bereits erhebliche polizeiliche Vorerkenntnisse. Im Rahmen seiner Anhörung machte er zunächst keine Angaben zur Sache, räumte aber später ein, dass das Kokain ihm gehöre und der 24-Jährige nichts damit zu tun habe. Einer Durchsuchung seiner Wohnung in der Mainzer Altstadt stimmte der 52-Jährige zu. Hierbei konnten weitere Betäubungsmittel aufgefunden werden: Eine Plombe Kokain sowie Marihuana. Der 24-jährige Fahrer des VW's zeigte im Rahmen der Kontrolle Anzeichen für Drogenkonsum. Ein Schnelltest bestätigte den Verdacht und reagierte positiv auf den Einfluss von THC und Kokain. Aufgrund dessen erfolgte eine Blutentnahme. Im Anschluss an die Maßnahmen wurden beide Beschuldigte entlassen.

Rauschgift-Dealer kontrolliert
Mainz (ots) - Montag, 21.08.2017, 20:00 Uhr: Im Rahmen einer Wohnungsdurchsuchung wegen des Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in einem Apartment in der Hechtsheimer Straße in Mainz, fiel den eingesetzten Beamten ein amtsbekannter Mann auf. Dieser war gerade dabei, den Wohnkomplex zu verlassen. Er konnte am dortigen Netto-Markt angehalten und kontrolliert werden. Der 17-jährige Beschuldigte aus Kirn an der Nahe zeigte sich zunächst kooperativ und mit einer Durchsuchung seiner Person einverstanden. Als jedoch die Durchsuchung seiner Hose durchgeführt werden sollte, drehte sich der Mann stets weg und verweigerte die Maßnahmen. Aufgrund dessen wurde der junge Mann zu Boden gebracht und fixiert. Bei der weiteren Durchsuchung konnte eine Socke aufgefunden werden, die er unter der Unterhose zwischen den Beinen festklemmte. In der Socke befanden sich 3 gepresste Haschbrocken im Gesamtgewicht von 49,1 Gramm. Der Beschuldigte wurde zur erkennungsdienstlichen Behandlung zur Dienststelle gebracht und im Anschluss aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Ungebetene Partygäste
Mainz (ots) - Sonntag, 20.08.2017, 00:26 Uhr: Die Feier eines 18. Geburtstages ist in Mainz-Hechtsheim leicht aus dem Ruder gelaufen. Offenbar verselbständigte sich die Einladung über Facebook dermaßen, dass über 50 größtenteils nicht eingeladene Gäste auf der Hausparty waren. Auf Ansprache des Geburtstagkindes verließen diese auch nicht die Örtlichkeit. Ein Gast verständigte die Polizei, als die Gastgeberin völlig aufgelöst und überfordert auf dem Gehweg saß und weinte. Aufgrund der hohen gemeldeten Gästeanzahl wurde die Örtlichkeit von mehreren Streifen der PI Mainz 3 und PI Mainz 1 angefahren. Bei deren Eintreffen hatten sich die ungebetenen Gäste jedoch wieder entfernt. Die restlichen Partygäste wurden zur Ruhe ermahnt.

14-Jähiger flüchtet mit BMW mit entwendeten Kennzeichen
Mainz (ots) - Sonntag, 20.08.2017, 04:51 Uhr: Einer Streife der PI Mainz-Lerchenberg fiel am frühen Sonntagmorgen ein dunkler BMW im Dr.-Martin-Luther-King-Weg auf. Dieser stand an der Bushaltestelle der Johannis-Gutenberg-Universität ohne Beleuchtung in Fahrtrichtung Hartenberg. Im Fahrzeug saß ein sehr jung aussehender Mann. Die Streife beobachtete das Fahrzeug an einer Ampel stehend im Rückspiegel und entschied sich dann für eine Verkehrskontrolle. Dafür wurde der Streifenwagen gewendet und vor den BMW gesetzt. Der Fahrzeugführer des BMW's legte sodann den Rückwärtsgang ein und entfernte sich mit überhöhter Geschwindigkeit ohne Beachtung des Verkehrs in Richtung Hartenberg. Die Streife konnte den BMW noch bis zum Bereich Am Judensand verfolgen, verlor dann jedoch den Anschluss. Eine Fahndung im gesamten Stadtgebiet nach dem Fahrzeug verlief ergebnislos. Bei Büroermittlungen konnte festgestellt werden, dass die Kennzeichen, die auf dem BMW montiert waren, am 09.08.207 wegen Diebstahls zur Fahndung ausgeschrieben wurden. Am 12.08.2017 wurde mit den Kennzeichen ein Tankbetrug begangen. Auf den dort vorliegenden Lichtbildern konnte der Beschuldigte von einem Polizeibeamten des Jugendsachgebiets identifiziert werden. Nach Abgleich mit den vorliegenden Bildern konnte die eingesetzte Streife den jungen Mann eindeutig als den zuvor geflüchteten Fahrzeugführer wiedererkennen. Bei dem Beschuldigten handelte es sich um einen 14 Jahre alten Jugendlichen, der schon erheblich, unter anderem wegen mehreren Kraftfahrzeugdiebstählen, in Erscheinung trat.

Unfall mit vier beteiligten Fahrzeugen, eine Verletzte
Mainz (ots) - Freitag, 18.08.2017, 13:41 Uhr: Am Freitagmittag ereignete sich in der Flugplatzstraße in Mainz-Finthen ein Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen, bei welchem eine 41-jährige Fahrzeugführerin verletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Ein Opel, ein Volkswagen, ein Fiat und eine Iveco Kleintransporter befuhren in genannter Reihenfolge die Flugplatzstraße. Die Ampel an der dortigen Tankstelle zeigte für die Fahrzeuge Rotlicht, weswegen die drei PKW zum Stillstand abbremsten. Dies bemerkte der 32-jähriger Fahrer des Kleintransporters zu spät und fuhr auf den Fiat auf. Der Aufprall war so stark, dass der Fiat auf den VW und dieser wiederum auf den Opel geschoben wurde. Die Fahrerin des Fiats wurde mit Verletzungen am Kopf, Arm und Wirbelsäule in die Uniklinik gebracht. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von etwa 13.500 Euro.

Körperverletzung nach Streitgespräch wegen Nichtigkeit
Mainz (ots) - Holzhofstraße, 20.08.2017, 06:17 Uhr: Im Rahmen einer Streifenfahrt wurden mehrere rennende Personen in der Holzhofstraße festgestellt. Die Polizeibeamten stellten drei der Personen und kontrollierten sie. Sie gaben an, dass sie zuvor in einem Club gewesen waren. Dort hatte einer der Männer, ein 38-Jähriger, einem 21-jährigen Besucher, wohl versehentlich, sein Getränk übergegossen, weshalb sich das Wortgefecht ergab. Dabei schlug der 38-Jährige dem Jüngeren mehrmals ins Gesicht. Die Polizei veranlasste eine Strafanzeige wegen Körperverletzung.

Wutausbruch löst Polizeieinsatz an Zuwandererheim aus
Mainz (ots) - Wormser Straße, 21.08.2017, 04:01 Uhr: Über Notruf wurde eine Schlägerei in der Unterkunft für Zuwanderer in der Wormser Straße gemeldet. Die Polizei rückte mit mehreren Streifenwagen an. Vor dem Eingangsbereich wurde ein Mann (23 Jahre) festgestellt, der stark an der Hand blutete. Er gab an, sich selbst durch einen Schlag gegen einen Spiegel verletzt zu haben. Er wäre wütend gewesen, weil sich Mitbewohner über die Lautstärke in seinem Zimmer beschwert hätten. Die Bewohner bestätigen diese Angaben. Der vermeintliche "Tatort" wird daraufhin aufgesucht. Hier kann der beschädigte Spiegel festgestellt werden. Während der polizeilichen Aufnahme entschuldigte sich der 23-Jährige für sein Verhalten und wurde nach medizinischer Erstversorgung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus zur weiteren Behandlung verbracht.

Aggressiver Gast beleidigte Beamte
Mainz (ots) - Kaiser-Wilhelm-Ring, 19.08.2017, 08:25 Uhr Am frühen Samstagmorgen ging ein Notruf aus einer Gaststätte in der Neustadt bei der Polizei ein. Zwei Männer (33 und 66 Jahre) waren in Streit geraten und es war zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen. Die Polizei fuhr vor Ort und drängte die Streithähne aus der Kneipe. Dabei stellen sie fest, dass sich ein 33-jähriger Mann sehr aggressiv verhielt. Er hatte sich aus dem Griff der Beamten gelöst und begegnete ihnen mit erhobenen und geballten Fäusten.
Weil er sich nicht beruhigte und der Festnahme widersetzte, setzten die Beamten Pfefferspray ein. Dieses zeigte bei dem 33-Jährigen keine Wirkung, so dass die Polizeibeamten ihn mit körperlicher Gewalt niederringen mussten. Der 33-Jährige beleidigte die Beamten mehrfach. Dem Beschuldigten wurde nach richterlicher Anordnung eine Blutprobe entnommen, anschließend hatte er sich beruhigt und konnte entlassen werden.

Sonderkontrollen gegen Drogenkriminalität
Mainz (ots) - Montag, 21.08.2017, 16:30 Uhr, bis Dienstag, 22.08.2017, 00:30 Uhr: Von Montag auf Dienstag wurden Kontrollen im Hinblick auf Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz mit örtlichem Schwerpunkt auf der Neustadt durch die Kriminalpolizei Mainz durchgeführt. Insgesamt wurden 24 Personen kontrolliert, wovon 11 polizeibekannt waren. Die Kriminalpolizei musste 4 Strafanzeigen fertigen, davon eine wegen Handels in nicht geringen Mengen mit Cannabisprodukten und eine wegen Handels mit Cannabisprodukten. Tatort der Strafanzeige des Handels mit Cannabisprodukten in nicht geringen Mengen war in der Mainzer Oberstadt. Hierzu erfolgt eine gesonderte Pressemitteilung. Ferner wurde ein Aufenthalts- und Betretungsverbot zugestellt.


Polizeipräsidium Mainz

Zufalls-Berichte

Polizei RLP 02.07.17

Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person, Vollsperrung der B9
B9, AS Alsheim (ots) - Am 01.07.2017 gegen 10:30 Uhr befährt der 55-jährige LKW-Führer mit seinem Fahrzeug die B9 aus Richtung Guntersblum kommend in Richtung Worms. Ein 42-jähriger Führer eines Traktors befährt die B9 in gleiche Richtung.

Polizei MTK 10.09.15

Streit eskaliert
Kelkheim-Münster, Am Kirchplatz, 09.09.2015, 15:10 Uhr, Gestern Mittag eskalierte in Kelkheim-Münster ein zunächst verbaler Streit zwischen zwei Männern, sodass im weiteren Verlauf durch die Polizei eine Strafanzeige wegen Körperverletzung und Beleidigung gefertigt werden musste. Ein 17-Jähriger aus Kelkheim und ein 56-Jähriger VW-Fahrer gerieten "Am Kirchplatz" in einen Streit.

Polizei Südhessen 23.07.16

Eine Person bei Verkehrsunfall auf der B47 eingeklemmt. Zwei weitere verletzt.
Lorsch (ots) - Am 23.07.2016 gegen 19:00 h ereignete sich auf der B 47 ein schwerer Verkehrsunfall. Eine 50-jährige Fahrzeugführerin aus Mannheim, welche von der BAB 67 auf die B 47 in Richtung Worms einbiegen wollte, kollidierte dort mit einem auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden 47-jährigen Fahrzeugführer aus Bürstadt.

Zum Seitenanfang