Mörfelden-Walldorf (ots) - Mörfelden-Walldorf/ Mörfelden: 43-Jähriger in der Sudetenstraße getötet. Der Polizei wurde am Freitagmorgen (18.8.2017) gegen 9 Uhr ein angeschossener Mann in der Sudetenstraße gemeldet. Der 43-Jährige verstarb noch am Tatort.

Die Polizei ist mit vielen Einsatzkräften vor Ort, um Spuren zu sichern und Erkenntnisse über den geflüchteten Schützen zu erlangen. Die Fahndung nach dem Täter, bei dem auch der Polizeihubschrauber eingesetzt ist, läuft auf Hochtouren. Über das Motiv und den Hintergrund der Tat liegen bisher noch keine Erkenntnisse vor. Rund um den Tatort hat die Polizei weiträumige Absperrungen eingerichtet.

Tötungsdelikt, Erste Hinweise zum Täter, Polizei sucht Zeugen
Mörfelden-Walldorf (ots) - Bei dem 43-jähriger Mann am Freitagmorgen (18.08.2017) kurz vor 9 Uhr in der Sudetenstraße niedergeschossen wurde (wir haben berichtet), handelt es sich um einen deutschen Staatsangehörigen mit türkischen Wurzeln. Der Getötete war zum Zeitpunkt der Tat an seinem in der Sudetenstraße geparkten Auto. Im Zuge der Ermittlungen konnte die Polizei erste Hinweise zu dem mutmaßlichen Täter erlangen. Demnach solle es sich um einen 20-30 Jahre alten und circa 1,70 Meter großen Mann gehandelt haben. Er trug zur Tatzeit ein schwarzen Kapuzenpulli, eine Basecap und eine helle Jeans. Der Täter ist zu Fuß vom Tatort geflüchtet. Die Hintergründe der Tat sind weiterhin unklar. Die Ermittlungen werden von der Staatsanwaltschaft Darmstadt und dem Kommissariat 10 der Kriminalpolizei geführt. Die Ermittler suchen dringend Zeugen, denen der Täter vor oder nach der Tat im Bereich der Sudetenstraße oder den angrenzenden Straßen aufgefallen ist oder die ihn bei seiner Flucht beobachtet haben. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06142 / 696-0 zu melden.


Polizeipräsidium Südhessen