Blitzeinschlag löst Dachstuhlbrand aus
Kelkheim, Fischbach, An der Dornheck, Dienstag, 15.08.2017, 14:40 Uhr, Am Dienstagnachmittag, gegen 14:40 Uhr, mussten Feuerwehr und Polizei wegen eines brennenden Dachstuhles in die Straße "An der Dornheck" in Fischbach ausrücken.

Ersten Ermittlungen zufolge hatte ein Blitz, trotz vorhandener Blitzschutzanlage, in das Mehrfamilienhaus eingeschlagen und ein Feuer im Bereich des Dachstuhles ausgelöst. Den Feuerwehren gelang es, den Brand in den Griff zu bekommen und etwaigen Glutnestern vorzubeugen. Trotz des schnellen Einschreitens beläuft sich der entstandene Sachschaden auf ca. 50.000 Euro.

Drogen im Straßenverkehr
Kriftel, Kapellenstraße, Dienstag, 15.08.2017, 23:20 Uhr, Ärger steht den drei Fahrzeuginsassen eines am Dienstagabend in Kriftel angehaltenen Pkw ins Haus. Gegen 23:20 Uhr kontrollierten Beamte der Polizeistation Hofheim das Fahrzeug und fanden zunächst bei der 36-jährigen Fahrzeugführerin, ihrem Beifahrer und einem weiteren Mitfahrer im Fond kleine Mengen Cannabis. Gegen alle drei wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet. Weil die 36-Jährige Anzeichen aufwies, zuvor Drogen konsumiert zu haben, muss sie nun, nach Auswertung der erhobenen Blutprobe, gegebenenfalls einem weiteren Verfahren und Post von der Führerscheinstelle entgegensehen.

Auffahrunfall, Motorradfahrer schwer verletzt
Kelkheim, Münster, L3014, Montag, 14.08.2017, 21:35 Uhr, Ein schwerverletzter Motorradfahrer und zwei nicht mehr fahrbereite Fahrzeuge sind die Bilanz eines Auffahrunfalles am Montagabend. Gegen 21:35 Uhr befuhr ein 46-jähriger Motorradfahrer, gefolgt von einem 31-jährigen rumänischen Autofahrer aus Hattersheim, die Abfahrt Kelkheim-Münster von der Bundesstraße 519 kommend in Richtung der L3014. Verkehrsbedingt musste der 46-Jährige abbremsen. Der nachfolgende Hattersheimer übersah den Zweiradfahrer und stieß mit dem Heck des Motorrades zusammen. Daraufhin wurde der Motorradfahrer samt Fahrzeug nach vorne geschleudert, wobei er sich schwer verletzte. Er musste in ein Krankenhaus transportiert werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 8.500 Euro - beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Ein Atemalkoholtest zeigte, dass der 31-Jährige leicht alkoholisiert war, weshalb er für eine Blutentnahme auf die nächste Polizeistation gebracht wurde. Außerdem stellten die Beamten seinen Führerschein sicher.

Lenkrad verrissen, 7.000 Euro Schaden
Eschborn, L3005, Montag, 14.08.2017, 14:10 Uhr, Am Montagnachmittag ereignete sich auf der L3005 ein Verkehrsunfall, bei dem ein Pkw von der Fahrbahn abkam, nachdem er möglicherweise von einem überholenden Fahrzeug geschnitten worden war. Ersten Ermittlungen zufolge befuhr ein 34-jähriger Mann aus Börde-Hakel die L3005 aus Richtung Ginnheimer Straße kommend in Fahrtrichtung Bundesautobahn 66. Als er die Auffahrt in Richtung BAB befahren wollte, wurde er von einem weiteren, bisher unbekannten Verkehrsteilnehmer überholt, woraufhin der 34-Jährige das Lenkrad verriss und nach rechts von der Fahrbahn abkam. Erst eine Schutzplanke beendete die Fahrt. Der Lenker des möglicherweise unfallverursachenden Fahrzeuges entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seinen Pflichten als Beteiligter in einem Verkehrsunfall nachgekommen zu sein und seine Personalien zu hinterlassen. Der Gesamtschaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf rund 7.000 Euro. Der Regionale Verkehrsdienst der Polizei in Hattersheim hat jetzt die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 06190 / 9360 - 45.

Betrunken und ohne Fahrerlaubnis hinter dem Steuer eingeschlafen
Flörsheim am Main, Schulstraße, Nacht auf Mittwoch, 16.08.2017, In der Nacht auf Mittwoch meldete ein Zeuge ein stark beschädigtes Fahrzeug im Bereich der Weilbachhalle in Flörsheim, Weilbach. Am gemeldeten Ort trafen die Beamten auf ein nicht mehr fahrbereites Fahrzeug, dessen Fahrzeugführer offensichtlich schlief. Schnell zeigte sich, dass der 37-jährige Fahrer aus Osthofen nicht ganz nüchtern war - er hatte über 1,5 Promille und musste die Beamten deshalb für eine Blutentnahme auf die nächste Polizeistation begleiten. Weil der Motor noch warm war und er augenscheinlich zuvor einen Verkehrsunfall verursacht hatte, muss der 37-Jährige sich nun auch noch wegen des Verdachtes der Verkehrsunfallflucht verantworten. Dass der Osthofener auch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war, bedeutete für den Mann die Einleitung eines dritten Ermittlungsverfahrens. Der Schaden an dem Wagen beläuft sich auf ca. 5.000 Euro. Wo und in welcher Form sich der Unfall ereignete, werden weitere Ermittlungen zeigen.

Brennende Mülltonne
Schwalbach am Taunus, Thüringer Straße, Montag, 14.08.2017, 21:20 Uhr, Am Montagabend meldete ein Zeuge eine brennende Mülltonne in der Thüringer Straße in Schwalbach. Die Feuerwehr hatte das Feuer schnell unter Kontrolle, konnte aber einen Schaden, in Höhe von ca. 400 Euro, an dem Altpapiercontainer nicht mehr verhindern. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen und erbittet sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0.

Geschwindigkeitsmessung B8
Höhe Anschlussstelle Liederbach, Fahrtrichtung Kelkheim, Dienstag, 15.08.2017, 10:30 Uhr bis 12:00 Uhr, Am Dienstagvormittag führten Kollegen des Regionalen Verkehrsdienstes in Hattersheim eine Geschwindigkeitsmessung auf der B8 in Fahrtrichtung Kelkheim, Höhe der AS Liederbach, durch. In der 90-minütigen Kontrollzeit passierten ca. 900 Fahrzeuge die Messstelle, wovon 84 Fahrzeugführer zu schnell unterwegs waren. Vier Verkehrsteilnehmer müssen mit Fahrverboten rechnen, wobei der Negativrekordhalter mit 174 km/h gemessen wurde.

Geschwindigkeitsmessung L3005
Höhe Anschlussstelle Eschborn-Ost, Montag, 14.08.2017, 09:00 Uhr bis 11:30 Uhr, Am Montagvormittag führte der Regionale Verkehrsdienst des Main-Taunus auf der L3005, Höhe der Anschlussstelle Eschborn-Ost, eine Geschwindigkeitsmessung in Fahrtrichtung Frankfurt durch. Dabei passierten ca. 2.600 Fahrzeuge die Kontrollstelle, wobei 255 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt wurden. Unter anderem wurde an der Messstelle, bei erlaubten 60 km/h, ein Fahrzeug mit 106 km/h gemessen. Der Fahrzeugführer muss sich jetzt auf ein Fahrverbot einstellen.


Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden

Zufalls-Berichte

Polizei RTK 04.12.16

Junge Frau durch Hundebiss verletzt
Taunusstein- Bleidenstadt, Aarwiesen Zeit: Freitag, 02.12.2016, 14:10 Uhr, In den Aarwiesen kam es zu einem Zwischenfall bei dem eine 27 jährige Taunussteinerin verletzt wurde. Zwei frei laufende Staffordshire Terrier liefen auf die Frau zu, die selbst einen Hund an der Leine führte.

Polizei Wiesbaden 02.02.15

Schlägerei mit mehreren Beteiligten
Wiesbaden, Helenenstraße, 31.01.2015, gg. 07.15 Uhr, Bei einer Schlägerei mit mehreren Beteiligten hat am frühen Samstagmorgen ein 33-jähriger Mann Kopfverletzungen erlitten. In einer Gaststätte in der Helenenstraße war es vor der Auseinandersetzung zu Streitigkeiten zwischen mehreren Personen gekommen, die sich schließlich auf die Straße verlagerten.

Polizei Mainz 10.07.17

Schlägerei gemeldet, Zwei Tatverdächtige ermittelt
Mainz (ots) - Barbarossaring, 09.07.2017, 13:30 Uhr Es wurde eine Schlägerei in der Goethestraße Ecke Barbarossaring gemeldet. Die eingesetzten Beamten konnten vor Ort einen am Kopf blutenden Mann und circa fünf weitere Personen feststellen.

Zum Seitenanfang