Katze angeschossenKatze angeschossen
Ober-Olm (ots) - Samstag, 12.08.2017, 22:00 Uhr, bis Sonntag 13.08.2017, 06:15 Uhr: In der Nacht vom Samstag auf Sonntag wurde eine Katze in Ober-Olm vermutlich mit einem Luftgewehr beschossen.

Die Katzenhalterin entdeckte das verletzte Tier am frühen Sonntagmorgen und brachte es direkt zum Tierarzt. Dort musste das Tier operativ behandelt werden. Das Projektil befand sich nicht mehr in der Wunde. Die Kosten für die Operation lagen im mittleren dreistelligen Eurobereich. Konkrete Täterhinweise liegen nicht vor, sodass die Polizei auf Ihre Hinweise angewiesen ist. Da sich die Katze nachts im Umkreis von bis zu zwei Kilometern frei bewegt, konnte der Tatort nicht genau bestimmt werden. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Mainz 3, Mainz-Lerchenberg, Telefon: 06131-654310.

Fünf Strafanzeigen gegen Betrunkenen
Mainz (ots) - Montag, 14.08.2017, ab 15:04 Uhr: Ein amtsbekannter 45-Jähriger ohne festen Wohnsitz geriet mit Angestellten eines Restaurants am Bahnhofplatz aufgrund der Bezahlung seiner Rechnung in Streit. Er beleidigte die Angestellten und zwei weitere Gäste. Einem 24-jährigen Angestellten schlug er mit der Faust gegen den Brustkorb. Vor dem Restaurant warf er sodann ein Weinglas zu Boden. Bei Eintreffen der Polizeibeamten wurden diese direkt vom Beschuldigten fortlaufend beleidigt. Auf Grund seines aggressiven Verhaltens, der vorausgegangen Straftaten und seiner augenscheinlichen Alkoholisierung wurde er in polizeiliches Gewahrsam genommen. Auch hier beleidigte er die Polizeibeamten. Insgesamt wurde eine Anzeige wegen Körperverletzung und Beleidigung gefertigt, eine wegen Sachbeschädigung und drei weitere wegen Beleidigungen. Ferner konnte festgestellt werden, dass der 45-Jährige von der Staatsanwaltschaft Würzburg zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben war. Im Rahmen der richterlichen Anhörung um 18:46 Uhr konnte beim Beschuldigten ein Atemalkoholwert von 1,86 Promille festgestellt werden. Der Richter ordnete die Fortdauer des Gewahrsams bis zum Dienstagmorgen an.

31 Handy-Verstöße bei Verkehrskontrollen
Mainz (ots) - Montag, 14.08.2017, 12:30 Uhr, bis 16:30 Uhr: Die Polizei Mainz-Lerchenberg hat mit unterstützenden Kräften der Bereitschaftspolizei am Montag zwischen 12:30 Uhr und 16:30 Uhr Verkehrskontrollen des Straßenverkehrs mit schwerpunktmäßiger Betrachtung der Handyverstöße durchgeführt. Die Kontrollen fanden mit Zivilfahrzeugen und ziviler Kleidung statt, sowohl stationär als auch mobil im ganzen Dienstgebiet. Insgesamt mussten 31 Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen der Nutzung eines Mobiltelefons gefertigt werden. Ferner wurden zwei Barverwarnungen aufgrund von Gurtverstößen ausgesprochen. Die Nutzung eines Mobiltelefons als Führer eines Kraftfahrzeuges wird mit einem Bußgeld in Höhe von 60EUR, sowie einem Punkt im Fahreignungsregister geahndet.

Ladendieb gestellt, Drogen gefunden
Mainz (ots) - Samstag 12.08.2017, 09:30 Uhr: Eine Streife des Mainzer Altstadtreviers befuhr die Windmühlenstraße, als die Beamten auf zwei Angestellte eines dortigen Lebensmittelladens aufmerksam wurden. Diese standen vor dem Geschäft, winkten und zeigten auf einen Mann, der zu Fuß das Geschäft verließ. Die Polizeibeamten hielten an und konnten den Mann daran hindern, die Örtlichkeit zu verlassen. Wie sich im Rahmen erster Befragungen der Angestellten herausstellte, stand der Verdacht im Raum, dass der Mann soeben einen Ladendiebstahl begangen haben könnte. Aufgrund dessen wurde er von den Polizeibeamten durchsucht. Der Verdacht des Ladendiebstahls konnte nicht bestätigt werden. Stattdessen konnten die Beamten bei dem 39-jährigen Wiesbadener Betäubungsmittel in Form von 1,57 Gramm Marihuana auffinden. Der Mann wurde im Anschluss an eine Vernehmung auf der Dienststelle wieder aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Paketzusteller belästigt Empfängerin
Mainz (ots) - Freitag, 11.08.2017, 12:30 Uhr: Am Freitagmittag wartete eine 20-jährige aus Mainz-Weisenau auf ein Paket. Als der Bote des Paketdienstes dann zur Mittagszeit klingelte, wollte dieser nicht nur das Paket abliefern, sondern versuchte obendrein, die junge Frau zu küssen. Darüber hinaus fasste er ihr über der Kleidung an den Busen. Die Ermittlungen bezüglich des Paketzustellers dauern an.

Tuningszene trifft sich unter Autobahnbrücke
Mainz (ots) - Freitag, 11.08.2017, 23:44 Uhr: Am späten Freitagabend ging eine Beschwerde über ruhestörenden Lärm vom Bereich unterhalb Autobahnbrücke in Richtung Eulenmühle in Nieder-Olm ein. Vor Ort konnten durch die eingesetzte Streife etwa 35 Personen und 21 PKW festgestellt werden. Nach Rücksprache gaben die überwiegend jungen Personen an, dass sie sich untereinander kennen und sie sich lediglich zum Austausch über ihre Fahrzeuge treffen. In der Vergangenheit traf man sich regelmäßig in Alzey, man habe den Treffpunkt aber nun nach Nieder-Olm verlagert. Strafrechtliches Fehlverhalten konnte keines festgestellt werden. In einem klärenden Gespräch wurden die sich einsichtig zeigenden Personen zur Ruhe ermahnt.

Raub in der Rheinhessenstraße
Mainz (ots) - Freitag, 11.08.2017, 11:54 Uhr: An der Bushaltestelle Mühldreieck in der Rheinhessenstraße in Mainz-Hechtsheim raubte ein bislang unbekannter Täter einer 51-jährigen Geschädigten aus Selzen deren Handtasche samst Geldbörse. Die Frau saß an der Bushaltestelle und telefonierte mit ihrem Smartphone. Den Trageriemen ihrer Handtasche hatte sie in Ihrer Armbeuge. Der Beschuldigte kam ebenfalls zur Haltestelle und hielt sich dort bereits etwa zwei Minuten auf, als er plötzlich nach der Handtasche griff und sie vom Arm der Geschädigten riss. Hierbei verdreht sich der Arm der Geschädigten, die über Schmerzen in der rechten Schulter klagte. Der Täter entfernte sich mit seiner Beute in unbekannte Richtung. Die Geschädigte konnte den jungen Mann als etwa 16 bis 18 Jahre alt, etwa 1,85 Meter groß und kräftig beschrieben. Er war dunkelhäutig, hatte kurze gekräuselte schwarze Haare und trug einen blauen Jogginganzug mit Sneakers. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Täter nicht mehr angetroffen werden. Am 12.08.2017 konnte gegen 12:00 Uhr in der Georg-Schrank-Straße in Hechtsheim eine leere Handtasche aufgefunden werden. Hierbei handelte es sich um die Handtasche der 51-jährigen Frau aus Selzen. Die Ermittlungen nach dem Täter laufen. Wer Hinweise geben kann, meldet sich bitte bei der Kriminalpolizei Mainz, Telefon: 06131-653633.

Drogenkontrollen am Hauptbahnhof
Mainz (ots) - Freitag, 11.08.2017, 12:30 Uhr, bis 18:00 Uhr: Bei durchgängigem Regen wurden am Freitagmittag erneut Drogenkontrollen durchgeführt. Da die neuralgischen Kontrollorte der letzten Kontrollmaßnahmen aufgrund der Witterung kaum von polizeilichen Klientel aufgesucht wurde, beschränkten sich die Kontrollen auf den Bereich am und im Hauptbahnhof. Die Kriminalpolizei Mainz wurde hierbei von Kräften der Bereitschaftspolizei unterstützt. Insgesamt wurden 95 Personen kontrolliert, davon 31 mit polizeilichen Erkenntnissen. Neben der Vollstreckung eines Haftbefehls, einer Zustellung eines Aufenthalts- und Betretungsverbotes und einer erkennungsdienstlichen Behandlung, wurden 5 Strafanzeigen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetzt gefertigt. In einem Fall wurde eine Anzeige wegen Handels in nicht geringer Menge mit Cannabisprodukten aufgenommen. Der Beschuldigte fiel bereits in der Vergangenheit wegen des Handels mit Betäubungsmittel auf und ist derzeit ohne festen Wohnsitz. Am Kontrolltag führte er 83,9 Gramm Marihuana mit sich.

Kontrollen zur Bekämpfung von Rauschgiftkriminalität
Mainz (ots) - Montag, 14.08.2017, 15:30 bis 21:30 Uhr: Am gestrigen Montag führte die Kriminaldirektion Mainz erneut schwerpunktmäßig Kontrollen im Bereich des Mainzer Hauptbahnhofes, der Grün- und Parkanlage in der Kaiserstraße, im Bleichenviertel sowie am Rheinufer durch. Insgesamt wurden hierbei 131 Personen kontrolliert, von denen 50 polizeiliche Erkenntnisse im Bereich BTM- und Körperverletzungsdelikten hatten. 4 Personen davon waren zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben. Es wurden 12 Anzeigen wegen Besitzes oder Erwerbs von Betäubungsmitteln gefertigt. Zudem wurden drei Verstöße gegen das Waffengesetz, Mitführen von Einhandmessern, festgestellt. Bei einer Person besteht der Verdacht des illegalen Aufenthaltes. Zwei Personen führten Fahrräder mit sich, die als gestohlen gemeldet waren. Die Ermittlungen dauern an. Die Kontrollen wurden mit Unterstützungskräften der Bereitschaftspolizei durchgeführt.

Randalierer beschädigen Baustellenmaterial
Mainz (ots) - Samstag 12.08.2017, 21:08 Uhr: Eine Anwohnerin der Kappelhofgasse in der Mainzer Altstadt hörte lautes Gepolter und Männerstimmen von der Straße. Als sie aus dem Fenster sah, konnte sie erkennen, dass die vor dem Haus befindliche Baustelle vollkommen verwüstet war. Die eingesetzte Streife stellte fest, dass an einem Blinklicht auf einer Warnbarke das Glas zerbrochen war. Andere Blinklichter wurden von den Barken gerissen und auf den Boden geworfen, ebenso ein Baustellenschild. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Mainz 1, Weißliliengasse, Telefon: 06131-654110.

Einbruch in Tankstelle
Mainz (ots) - Montag, 14.08.2017, 02:12 Uhr: In der Nacht zum Montag verschafften sich zwei noch unbekannte Täter gewaltsam Zugang zum Verkaufsraum einer Tankstelle an der B9 in Mainz-Laubenheim. Als sich die Täter gezielt hinter den Tresen begeben, löst die Vernebelungsanlage der Tankstelle aus und sie verließen den Verkaufsraum wieder. Über das genaue Stehlgut ist noch nichts bekannt, die Ermittlungen laufen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz, Telefon: 06131-653633.


Polizeipräsidium Mainz

Zufalls-Berichte

Polizei Südosthessen 04.12.13

Raub auf Offenbachs Straßen - Offenbach
Eine Offenbacherin wurde am Dienstagmittag in der Arthur-Zitscher-Straße von einer Insassin eines schwarzen Audis angehalten und in ein Verkaufsgespräch verwickelt. Hierbei wurde der Passantin eine Goldkette angeboten.

Verkehrsunfall Saarstraße

Abfahrt Gonsenheim/Drais ,Um 8:14 am Mittwochmorgen ging in der Feuerwehrleitstelle  die Meldung über einen Verkehrsunfall an der Abfahrt Saarstraße Stadtauswärts Abfahrt Gonsenheim / Drais (Zwanzig Morgen Weg).

Feuerwehr Mainz 24.07.15

Kleinkind in geparkten Fahrzeug eingeschlossen
Eine Frau hatte ihren Autoschlüssel in ihrem PKW liegen lassen. Das Fahrzeug verriegelte sich nach kurzer Zeit selbstständig. Nun war der Sohn in dem Fahrzeug eingesperrt. Die dauerhafte Sonneneinstrahlung ließ die Temperaturen im Fahrzeuginneren bedenklich ansteigen.

Zum Seitenanfang