LKW ReifenbrandSchwertransport, Reifenbrand behindert den Verkehr auf der A67
Gernsheim (ots) - Am frühen Dienstagmorgen (15.08.2017) gegen 01:40 Uhr gingen bei der Polizei mehrere Notrufe ein, dass auf der BAB 67, an der AS Gernsheim, der Reifen eines Lkws brennen soll.

Die kurz darauf eingetroffene Streife der Polizeiautobahnstation Südhessen konnte einen Schwertransport auf dem Beschleunigungsstreifen der AS Gernsheim in Richtung Norden feststellen, bei dessen Auflieger die hinteren drei Achsen auf der Fahrerseite in Flammen standen. Für die Löscharbeiten durch die Feuerwehr Gernsheim musste die Fahrbahn in Richtung Norden für etwa zwei Stunden komplett gesperrt werden. Seit etwa 03:30 Uhr läuft der Verkehr wieder einspurig an der Gefahrenstelle vorbei. Die Zufahrt der AS Gernsheim Richtung Darmstadt bleibt nach wie vor gesperrt. Besonders für den Berufsverkehr ist mit erheblichen Behinderungen zu rechnen. Die Bergung des Schwertransportes wird noch Stunden in Anspruch nehmen, da zunächst schweres Gerät herbeigeschafft werden muss, um die über 80 Tonnen schwere Maschine auf einen anderen Tieflader umzuladen. Auch wird die Fahrbahn vermutlich Schäden davongetragen haben. Der Gesamtschaden an Lkw und Fahrbahn lässt sich derzeit noch nicht genau beziffern.

Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kradfahrer
Gem. 64560 Riedstadt (ots) - Am 14.08.17 befuhr ein 32-jähriger Motorradfahrer die Kreisstraße 155 (ehem. B44) aus Richtung Stockstadt kommend in Fahrtrichtung Erfelden. Nach Zeugenaussagen überholte er zunächst zwei vor ihm fahrende PKW, bremste anschließend vor der dortigen Linkskurve, verlor die Kontrolle über sein Motorrad, stürzte und rutschte mitsamt des Motorrades unter die dortige Leitplanke. Der Fahrer zog sich hierbei schwere Verletzungen zu und wurde in das Klinikum Darmstadt verbracht. Am Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 18.000,- EUR. Die Ursache für den Verkehrsunfall bedarf weiterer Ermittlungen. Die Kreisstraße 155 war für ca. eine Stunde gesperrt

Radfahrer schlägt auf Autofahrer ein, Zeugenaufruf der Polizei
Darmstadt (ots) - Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens wegen gefährlicher Körperverletzung suchen die Beamten des 2. Polizeireviers Zeugen, die Hinweise zu dem Täter geben können.
Nach ersten Ermittlungen hatte ein Autofahrer am Sonntagnachmittag (13.08.2017) gegen 17.25 Uhr in der Klappacher Straße einen Radfahrer überholt, der in Richtung Bessungen fuhr. Als der Autofahrer an der Ampel Landskronstraße /Ludwigshöhstraße verkehrsbedingt anhalten musste, soll der Radfahrer an dem Fahrzeuge vorbeigefahren sein und gegen den Außenspiegel geschlagen haben. Der Autofahrer stieg daraufhin aus, um den Radfahrer zur Rede zu stellen. Dieser soll daraufhin sofort auf den Autofahrer losgegangen sein und auf ihn eingeschlagen haben. Auch als der Autofahrer bereits auf dem Boden lag, schlug der Radfahrer noch auf ihn ein. Im Anschluss flüchtete der Radfahrer mit seinem Mountainbike in Richtung Ludwigshöhstraße und weiter über die Moosbergstraße, die Brüder-Knauß-Straße, Kiesbergstraße in die Heidelberger Straße. Dort verlor sich seine Spur.
Der Flüchtende wird als 1,90 Meter groß, sportlich und von muskulöser Statur beschrieben. Er hat kurze Haare und trug zur Tatzeit ein gelbes Oberteil und eine kurze Hose.
Zeuge, die Hinweise zur Identität des Radfahrers geben können, ihn bei seiner Flucht gesehen haben oder das Geschehen an der Ampel beobachtet haben, werden gebeten, sich beim 2. Polizeirevier unter der Rufnummer 06151 / 969-0 zu melden.

Kleinkind angefahren
Groß-Umstadt (ots) - Zu einem folgenschweren Unfall kam es am Sonntag (13.08.2017) im Stadtteil Klein-Umstadt, als gegen 16:20 Uhr ein 3-jähriges Mädchen aus Groß-Bieberau von einem PKW erfasst und schwer verletzt wurde.
Nach ersten Ermittlungen führte die Mutter das verletzte Kind auf dem Gehweg der Gemeindestraße "Am Martinsrain" an der Hand, als sich das Mädchen plötzlich losriss und hinter einem geparkten Fahrzeug auf die Straße lief. Dort wurde es von einem anfahrenden Auto-Fahrer aus Groß-Umstadt erfasst und kam auf der Fahrbahn zu Fall. Beim Zusammenstoß verletzte sich die 3-Jährige so schwer, dass sie in ein umliegendes Krankenhaus verbracht werden musste.

Nachtrag: Schwerer Unfall auf der A5
BAB 5, Gemarkung Seeheim-Jugenheim (ots) - Am heutigen Sonntagmorgen (13.08.2017) kam es gegen 09:30 Uhr auf der BAB 5, in nördlicher Fahrtrichtung, Höhe der Anschlussstelle Seeheim-Jugenheim, zu einem Verkehrsunfall bei dem eine 54-jährige Frau aus den Niederlanden schwer verletzt wurde (wir berichteten mit Auftragsnummer 3046782). Bei der schwer verletzten Beifahrerin handelt es sich nicht wie zuerst berichtet um die Ehefrau, sondern um die Schwester des 60-jährigen Niederländers. Zur ärztlichen Versorgung wurde der Fahrer ins Klinikum Darmstadt verbracht, seine Schwester in die Uniklinik Mannheim. In dem zweiten Fahrzeug saß ein 21-jähriger Mann aus Stutensee, der unverletzt blieb. Für die Unfallaufnahme musste die Autobahn zweimal in Fahrtrichtung Norden voll gesperrt werden. Zwischen 10 und 11 Uhr zwecks Landung des Rettungshubschraubers und von 12 bis 14 Uhr zur Unfallaufnahme mit dem Sachverständigen. In der Zwischenzeit wurde der Verkehr über den Seitenstreifen/Beschleunigungsstreifen der AS Seeheim an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 25.000 Euro.

Autokauf mit Folgen, Ohne Führerschein mit gefälschten Kennzeichen unterwegs
Rimbach (ots) - Am Sonntag, 13.08.2017, gegen 23:15 Uhr, fiel einer Heppenheimer Polizeistreife, in der Ortsdurchfahrt, ein langsam fahrender unfallbeschädigter PKW auf. Das Fahrzeug konnte an der Zufahrt nach Zotzenbach angehalten und einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Hierbei wurde festgestellt, dass der 42-jährige Fahrzeugführer aus dem Saarland den PKW zuvor gekauft hatte. Er versah das Fahrzeug mit Kennzeichen, die nicht für diesen PKW ausgegeben waren und brachte zudem gefälschte Zulassungsstempel an. Weiterhin ist der Fahrzeugführer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Den PKW musste er vor Ort stehen lassen, ihn erwartet nun ein Strafverfahren unter anderem wegen Urkundenfälschung und Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Einbrecher von Zeugen überrascht
Rüsselsheim (ots) - Ein Einbrecher wurde am Samstagabend (12.08.) auf frischer Tat von zwei Zeugen überrascht. Nach ersten Ermittlungen drang der Kriminelle gegen 17.20 Uhr in die Metzgerei in der Friedrich-Ebert-Straße ein. Im Inneren durchwühlte er mehrere Räume und brach Spinde sowie Schließfächer auf. Während sich der Täter noch im Anwesen befand, betraten auch die beiden Zeugen das Geschäft und ertappten den Eindringling. Es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der der Ertappte einen Schraubendreher zog, die Zeugen bedrohte und auch nach diesen stach. Die beiden Zeugen verließen das Haus, der Einbrecher ergriff die Flucht. Ob er etwas erbeuten konnte, steht noch nicht fest. Er soll sehr groß und schlank gewesen sein. Zudem hat er laut Zeugenaussagen kantige Gesichtszüge und war bei der Tat mit einer roten Steppjacke bekleidet. Die Rüsselsheimer Kripo hat die Ermittlungen übernommen und hofft auf Zeugenhinweise (06142/696-0).


Polizeipräsidium Südhessen

Zufalls-Berichte

ÖKO-TEST Fahrradtaschen

Schönwettermodelle mit unerwünschtem Inhalt
Wer sein Gepäck per Pedale transportieren will, benötigt eine stabile, wasserdichte und nach Möglichkeit schadstofffreie Fahrradtasche. Doch eine neue Analyse von ÖKO-TEST in der aktuellen April-Ausgabe zeigt, dass diesen Ansprüchen nur wenige Produkte genügen.

Polizei Wiesbaden 20.02.15

Reifenplatzer verursacht Folgeschäden
A3, Fahrtrichtung Köln, Idstein, 19.02.2015, gg. 02.40 Uhr, Durch einen Reifenplatzer ist es in der vergangenen Nacht auf der A 3 bei Idstein zu einem Folgeunfall gekommen, bei dem ein Gesamtschaden in Höhe von rund 14.000 Euro entstanden ist. Gegen 02.40 Uhr platzte an der Zugmaschine eines Lkw ein Vorderreifen, dessen Einzelteile sich über der Fahrbahn verteilten.

Freilaufender Hund auf Autobahn

A63 Mainz-Alzey, Eine zeitweise Vollsperrung der Bundesautobahn A63 durch die Autobahnpolizei Heidesheim, im dichten Verkehr am Freitagnachmittag, verursachte ein großer Hund, welcher auf der Fahrbahn zwischen Biebelnheim und Alzey unterwegs war.

Zum Seitenanfang