Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt
Schaafheim (ots) - Bei einem schweren Verkehrsunfall am Freitagabend (04.)gegen 21.00 Uhr, wurde ein 37-jähriger Motorradfahrer aus Großostheim schwer verletzt.

Nach ersten Ermittlungen verlor der Mann in Höhe der Feuerwehr in der Wilhelm-Leuschner-Straße auf Grund eines Fahrfehlers die Kontrolle über sein Krad und stürzte zu Boden. Hierbei zog er sich schwerste Verletzungen am rechten Bein zu und müßte mit dem Rettungshubschrauber nach Frankfurt in die Uniklinik geflogen werden.
Seine 35-jährige Beifahrerin aus Großostheim wurde bei dem Unfall ebenfalls schwer verletzt und mußte mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus zur stationären Behandlung eingeliefert werden. Durch die zufällig anwesenden Angehörigen der Feuerwehr Schaafheim, die an diesem Abend im Feuerwehrhaus eine Sitzung hatten, wurden am Geschehensort unmittelbar nach dem Unfall erste Hilfsmaßnahmen getroffen.

Anwohner verhindern Brand, Polizei nimmt 29-Jährigen fest
Raunheim (ots) - Ein 29 Jahre alter Mann versuchte am Donnerstagmittag (03.08.) gegen 12.00 Uhr sein Zimmer in einem Mehrfamilienhaus in der Frankfurter Straße in Brand zu stecken, indem er unter anderem eine Matratze und Säcke mit Kleidung anzündete. Durch das rechtzeitige Eingreifen von Anwohnern konnte ein Brandausbruch verhindert werden. Die alarmierte Polizei nahm den 29-Jährigen fest. Er musste sich anschließend einer Blutentnahme unterziehen und wurde aufgrund seines Gesundheitszustandes nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Die Polizei ermittelt nun wegen versuchter Brandstiftung gegen den Mann.

Vor dem Auto gestürzt und davongefahren, Atemalkoholtest zeigt 3,05 Promille
Raunheim (ots) - Weil ein 60-jähriger Mann am Donnerstag (03.08.) gegen 17.50 Uhr auf dem Parkplatz eines Baumarktes in der Anton-Flettner-Straße zunächst vor seinem Fahrzeug stürzte und anschließend offensichtlich in angetrunkenem Zustand mit dem Wagen davonfuhr, verständigten Zeugen die Polizei. Die Ordnungshüter konnten den Wagenlenker kurze Zeit später in der Adolf-Menzel-Straße kontrollieren. Ein Atemalkoholtest bei dem 60-Jährigen ergab einen Wert von 3,05 Promille. Der Mann musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Sein Führerschein wurde von der Polizei sichergestellt. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Tourist im Visier von Kriminellen, Mehrere Hundert Euro erbeutet
Darmstadt (ots) - Drei bislang noch unbekannte Täter hatten es am späten Mittwochabend (02.08.) in der Darmstädter Innenstadt auf einen japanischen Touristen abgesehen. Gegen 23.45 Uhr hielten sie den 36-Jährigen in der Luisenstraße an. Unter Vorhalt eines Schlagstocks forderten ihn die Kriminellen zur Herausgabe seines Geldes auf. Dieser übergab dem Trio schließlich mehrere Hunderte Euro, woraufhin die Unbekannten mit ihrer Beute das Weite suchten.
Sie waren alle zwischen 19 und 20 Jahre alt und hatten laut Beschreibung des Opfers ein südländisches Erscheinungsbild. Ein Täter war circa 1,80 bis 1,85 Meter groß, trug eine Basecap und ein langes, helles Shirt. Ein Komplize war etwa gleichgroß und hatte einen Vollbart. Der Dritte war mit 1,65 bis 1,70 Meter deutlich kleiner und mit einem langärmeligen Shirt und einer dunkelgrünen Weste bekleidet. Zeugen, denen die Drei aufgefallen sind oder die sie näher beschreiben können, werden gebeten, sich bei den Ermittlern des Kommissariats 35 in Darmstadt zu melden (06151/969-0).

Falsche Polizeibeamte am Telefon, Warnung der "richtigen" Polizei
Darmstadt (ots) - Goldrichtig reagierten am Donnerstag (03.08.) mehrere Darmstädter Bürger, als sie Anrufe von falschen Polizeibeamten erhielten. Auf dem Display erschien in einigen Fällen die manipulierte Telefonnummer 06151/110. Die Anrufer täuschten vor, dass in der Nachbarschaft Einbrecher festgenommen wurden. Sie sollten zunächst sicherheitshalber Fenster und Türen geschlossen halten, wurde ihnen geraten. "Die Polizei" würde sich dann nochmal melden. Die bislang bei der "richtigen" Polizei bekannten fünf Angerufenen ließen sich von den Betrügern aber nicht aufs Glatteis führen und gingen auf keinerlei Forderungen oder Ratschläge ein. Sie beendeten das Gespräch und unterrichteten die Ordnungshüter. Ein weiteres Auftreten der Kriminellen ist nicht auszuschließen, weshalb die Polizei nochmals zur besonderen Vorsicht mahnt. Beachten sie folgende Verhaltenstipps im Verdachtsfall: Lassen Sie sich nicht von angezeigten Telefonnummern täuschen! Bei dieser Betrugsmasche werden oftmals über einen Internetdienst Fantasienummern generiert, die bei den Opfern den Anschein erwecken sollen, dass die "echte" Polizei anruft. Notieren sie die angezeigte Nummer. Geben Sie niemals Unbekannten am Telefon Auskünfte über Vermögenswerte und Übergeben Sie niemals Wertgegenstände oder Bargeld an Unbekannte! Echte Polizeibeamte würden niemals derartige Gegenstände telefonisch abfragen oder an der Haustüre abholen-Rufen Sie nach Gesprächsbeendigung umgehend die örtliche Polizeidienststelle oder die 110 an.

Porsche Cayenne im Wert von 120.000 Euro gestohlen (DA-TL 151)
Darmstadt (ots) - Einen vor einem Anwesen "Am Elfengrund" abgestellten grauen Porsche Cayenne im Wert von rund 120.000 Euro entwendeten Kriminelle in der Nacht zum Freitag (04.08.) in der Zeit zwischen 2.00 Uhr und 8.30 Uhr auf bislang unbekannte Weise. An dem Fahrzeug sind die Autokennzeichen DA-TL 151 angebracht. Wer in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder sachdienliche Hinweise, insbesondere zum Verbleib des gestohlenen Wagens geben kann, wird gebeten, sich bei den Ermittlern des Kriminalkommissariats 21/22 unter der Telefonnummer 06151/969-0 zu melden.

Verkehrsunfallfluchten
Ober-Ramstadt (ots) - Am Freitag (04.08.2017) gegen 13:45 Uhr ereignete sich auf der B426, von Mühltal kommend, an der Einmündung in die Nieder-Ramstädter-Straße nach Ober-Ramstadt ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Fahrzeuge beschädigt wurden. An dem Unfall waren insgesamt drei Fahrzeuge beteiligt. Ein 23-jähriger Mann aus Fischbachtal befuhr mit seinem weißen Alfa Romeo die mittlere Spur, der Fahrer eines Porsches befand sich zu diesem Zeitpunkt auf dem rechten Fahrstreifen. Dieser zog auf die mittlere Spur, wodurch der Fahrer des Alfa Romeo auf die Linksabbiegerspur ausweichen musste. Hierbei kollidierte er zunächst mit der Leitplanke und anschließend mit dem Mercedes einer 38-jährigen Frau aus Bickenbach. Der Porsche-Fahrer entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Der Porsche-Fahrer sowie Zeugen des Unfalles werden gebeten, sich mit der Polizeistation Ober-Ramstadt unter der Telefonnummer 06154/6330-0 in Verbindung setzen.
Kelsterbach (ots) - In Kelsterbach im Kreuzungsbereich Mörfelder Straße / Südliche Ringstraße ereignete sich am 04.08.2017 gegen 12:30 Uhr ein Verkehrsunfall. Aus Richtung Flughafen kam ein schwarzer BMW, welcher an der Kreuzung nach links in die Südliche Ringstraße abbiegen wollte. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen kam das Fahrzeug ins Schleudern und prallte leicht gegen die linke Schutzplanke zwischen den beiden Fahrbahnen, wobei Sachschaden entstand. Nach dem Anstoß entfernte sich der Unfallverursacher in Richtung Staudenring, ohne sich um die entstandenen Schäden zu kümmern.
Laut einem Zeugen handelte es sich bei dem Unfallfahrzeug um eine Limousine der Marke BMW in der Farbe schwarz. Es konnte auch das Teilkennzeichen M-AW ???? abgelesen werden. Die Anzahl und die Werte der Ziffern sind bis jetzt unbekannt.
Hat jemand den Unfall beobachtet und kann Hinweise zu dem Unfallfahrzeug oder dessen Fahrer geben? Ist jemandem ein BMW mit Unfallschaden aufgefallen, der auf die Beschreibung passt?
Heppenheim (ots) - In der Nacht vom 03. auf den 04.08.2017 wurde ein im Bereich der Ketteler Straße Ecke Kreuzberger Straße abgestellter Pkw beschädigt. Der blaue Audi A3 mit Heppenheimer Kennzeichen wurde durch ein bisher unbekanntes Fahrzeug im Bereich der vorderen rechten Front gestreift. Der Sachschaden wird derzeit auf ca. 1500 Euro geschätzt. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Heppenheim unter der Telefonnummer 06252/706-555 zu melden.


Polizeipräsidium Südhessen

Zufalls-Berichte

Polizei Südhessen 26.06.15

Schnelle Festnahme nach Raubüberfall, 19-Jähriger bereits in Untersuchungshaft
Rimbach (ots) - Nach einem Raubüberfall auf ein Schmuckgeschäft am Donnerstagmorgen (25.6.2015) in der Rathausstraße kann die Polizei einen schnellen Fahndungserfolg vorweisen (wir haben berichtet). Bereits am Nachmittag klickten bei einem 19 Jahre alten Mann die Handschellen. Große Unterstützung erhielten die Ermittler aus der Bevölkerung.

Polizei RLP 30.03.17

Zwei verletzte Kinder nach Auffahrunfall
Bad Sobernheim (ots) - Am 30.03.2017 kam es um 15:35 Uhr in der Monzinger Straße stadteinwärts zu einem Auffahrunfall. Vor dem Kreisverkehr hatte sich verkehrsbedingt ein Rückstau gebildet. Die Fahrerin eines VW Golf bemerkte dies zu spät und fuhr auf einen anhaltenden Opel Astra auf.

Fastnacht in Mainz 2014

Ob Fussball oder Fassenacht, Humba ist für Meenz gemacht! (Motto 2014)
Neujahrsumzug der Garden am 1.1.2014, 11.11 Uhr, Am Neujahrstag geht die fünfte Jahreszeit, wie in jedem Jahr, mit dem Umzug der Mainzer Garden und einem anschließenden Konzert auf dem Domplatz in ihre „heiße“ Phase.

Zum Seitenanfang