Familienstreit sorgt für größeren Polizeieinsatz
Wiesbaden (ots) - Hochheim am Main, Melibokusstraße, Donnerstag, den 03.08.2017, 23.25 Uhr, Zu einem größeren Polizeieinsatz kam es kurz vor Mitternacht am 03.08.2017 in der Melibokusstraße in Hochheim am Main.

Ein Anwohner meldete einen lautstarken Streit in einem Einfamilienhaus und wollte in diesem Zusammenhang auch einen Schuss gehört haben. Daher wurden umgehend starke Polizeikräfte zusammengezogen und das Gebiet abgesperrt. Nach umfangreichen Ermittlungen konnte Entwarnung gegeben werden. Es handelte sich tatsächlich nur um einen verbalen Streit und es konnte definitiv ausgeschlossen werden, dass eine Schusswaffe im Spiel war.

Falsche 500-Euroscheine in Umlauf gebracht
Wiesbaden, 01.08.2017, Beim Versuch mit einem falschen 500-Euroschein zu bezahlen, ist am Dienstagnachmittag ein 35-jähriger Mann festgenommen worden. Der Mann betrat gegen17.00 Uhr eine Parfümerie in der Kirchgasse und wollte dort mit dem gefälschten Schein bezahlen. Einer aufmerksamen Mitarbeiterin fiel dies jedoch auf, worauf die Polizei verständigt wurde. Der 35-Jährige händigte einen weiteren 500-Euroschein aus; ein weiterer wurde bei der Durchsuchung seiner Bekleidung gefunden. Bei den darauffolgenden Ermittlungen fanden die Beamten heraus, dass der Beschuldigte zuvor in einem Geschäft in der Kirchgasse eine Spielkonsole erworben und diese ebenfalls mit Falschgeld bezahlt hatte. Auch der in diesem Fall eingesetzte Fünfhunderter wurde sichergestellt. Der Mann wurde nach den kriminalpolizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Er muss sich nun in einem Strafverfahren wegen Inverkehrbringen von Falschgeld verantworten.

Drogen in Gaststätten entdeckt
Wiesbaden, 02./03.08.2017 (gö)In der vergangenen Nacht wurden in zwei Gaststätten und in einer Spielothek Gaststättenkontrollen durch Einsatzkräfte der Polizeidirektion Wiesbaden durchgeführt. Dabei wurden zahlreiche Personen kontrolliert. Im Rahmen der Kontrolle konnten in zwei der Lokalitäten geringe Mengen Betäubungsmitteln aufgefunden werden, welches sich keiner der der anwesenden Personen zuordnen ließ. Das Betäubungsmittel wurde sichergestellt und zwei Strafverfahren gegen Unbekannt eingeleitet.

Verletzung durch Pfefferspray
Wiesbaden, Michelsberg, 02.08.2017 (gö)Am gestrigen Vormittag kam es im Bereich der Fußgängerzone am Michelsberg zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern im Alter von 60 und 44 Jahren. Aus bisher unbekannten Gründen gerieten die beiden Kontrahenten gg. 11.35 Uhr in einen Streit, bei dem der 44-Jährige ein Pfefferspray einsetzte. Der 60-jährige Geschädigte wurde dabei leicht verletzt. Der 44-Jährige wurde nach den polizeilichen Maßnahmen auf dem Revier wieder auf freien Fuß gesetzt.

Junger Mann erlitt Gesichtsverletzungen
Wiesbaden, Mühlgasse, 03.08.2017 (gö)In der vergangenen Nacht kam es gg.01.40 Uhr zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen junger Männer, in deren Verlauf ein 22-jähriger Mann Gesichtsverletzungen erlitt. Bei der Auseinandersetzung schlug der 18-jährige Mann dem 22-Jährigen ins Gesicht, der dabei zu Boden fiel. Der 18-Jährige und seine Begleiter konnten zunächst flüchten, wurden jedoch kurz darauf durch eine Streife des 1. Polizeireviers festgenommen. Es wurde ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

Vorfahrt missachtet
Oestrich-Winkel, B42, Mittwoch, 02.08.2017, 13.45 Uhr, Auf der Bundestraße 42 kam es gestern Mittag in Höhe der Abfahrt Hallgarten zu einem schweren Verkehrsunfall bei dem ein 59 - jähriger Motorradfahrer schwer verletzt wurde. Ersten Ermittlungen zufolge befuhr eine 54 - jährige Frau mit ihrem Suzuki-Swift die B 42 in Richtung Eltville mit der Absicht, diese an der Ausfahrt Hallgarten nach links zu verlassen. Dabei übersah sie den aus der Gegenrichtung kommenden vorfahrtsberechtigten Motorradfahrer, sodass es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. Der Motorradfahrer wurde zur weiteren Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 8.500 Euro.

Parkendes Auto beschädigt, Verursacher flüchtet
Bad Schwalbach, Emser Straße, Mittwoch, 02.08.2017, 08.00 Uhr bis 10.05 Uhr, Ein in einer Parktasche in der Emser Straße in Bad Schwalbach geparkter roter Honda-Jazz wurde durch einen bislang unbekannten Pkw so schwer beschädigt, dass ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro entstand. Angaben zum Pkw, welcher den Schaden verursacht hat, liegen der Polizei aktuell nicht vor. Die Polizeistation Bad Schwalbach bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06124 / 7078 - 0 zu melden.


Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden