ÖffentlichkeitsfahndungWer kennt den Mann?
Seligenstadt, Seit dem Überfall auf einen Supermarkt in der Aschaffenburger Straße am Montagabend, den 17. Juli, sucht die Polizei nach einem flüchtigen Täter. Jetzt liegt ein Phantombild vor.

Gegen 21.20 Uhr betrat - wie bereits berichtet - der mit einem schwarzen Tuch maskierte Mann die Filiale des Lebensmitteldiscounters und überfiel die beiden noch anwesenden Angestellten. Nachdem er unter Vorhalt einer Schusswaffe Geld erhalten hatte, schloss er die Mitarbeiter ein und trat die Flucht an. Ermittlungen ergaben, dass der mutmaßliche Täter vermutlich direkt nach der Tat in die Straße "Am Schwimmbad" rannte. Dort wurde eine Tasche mit einem Teil des Raubgutes sichergestellt. Zeugen konnten kurz darauf den Tatverdächtigen unmaskiert sehen. Mit deren Hilfe wurde nun ein Phantombild erstellt. Es handelt sich um einen 25 bis 35 Jahre alten Mann, er ist 1,70 bis 1,80 Meter groß und hat glatte, kurze, braune Haare sowie eine normale Statur. Er trug ein schwarzes Basecap, ein dunkelblaues Oberteil, eine kurze Hose und schwarze Sneakers. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt - Zweigstelle Offenbach - und die Ermittler des Fachkommissariats 11 bitten weitere Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

Polizeipräsidium Südosthessen

Zufalls-Berichte

Wohnhausbrand nach Blitzeinschlag

Münster bei Dieburg, Ruhrstraße. Am frühen Sonntagmorgen (27.04.14) gegen 03:15, Uhr, wurde die Rettungsleitstelle Dieburg über einen Brand nach Blitzeinschlag in ein Wohnhaus in der Ruhrstraße in Münster informiert.

Polizei Mainz 08.05.15

Mainz, Einbrüche, Zeugen gesucht
Ein unbekannter Täter hebelte am 07.05.2015, zwischen 08:00 Uhr bis 10:30 Uhr, in der Albert-Schweitzer-Straße ein Fenster am Wintergarten eines Anwesens auf, begab sich anschließend in das Haus und durchsuchte sämtliche Räume. Was entwendet wurde, steht noch nicht fest.

Tötungsdelikt in Wiesbaden

Phantombilder des mutmaßlichen Täters erstellt, Wer kann Hinweise geben?
Wiesbaden (ots) - (ho)Nach dem Tötungsdelikt am heutigen Morgen in einem Kiosk in der Rathausstraße in Wiesbaden-Biebrich, fahndet die Wiesbadener Kriminalpolizei mittlerweile mit Phantombildern nach dem mutmaßlichen Täter (mit und ohne Mütze).

Zum Seitenanfang