ÖffentlichkeitsfahndungPolizei fahndet mit Phantombild nach Räuber, Wer kann Hinweise zu der Person geben?
Alsbach-Hähnlein (ots) - Nachdem eine 92-jährige Rentnerin am 12. Juni 2017 in ihrer Wohnung überfallen wurde (wir haben berichtet), fahndet die Polizei jetzt mit einem Phantombild nach einem der Täter und bittet die Öffentlichkeit um Mithilfe.

Gegen 12.00 Uhr hatte sich ein maskierter Mann über die Terrassentür Zugang zu den Wohnräumen des Hauses in der Neckarstraße verschafft, die Bewohnerin mit einer Schusswaffe bedroht und ihre Wertsachen geraubt. Nach der Tat gelang dem Täter die Flucht in Richtung Friedrich-Ebert-Straße.
Aufgrund der bisherigen Ermittlungen gehen die Beamten davon aus, dass der Täter nicht allein gehandelt hat und Mittäter hatte. Circa eine Stunde vor der Tat fiel in der Neckarstraße ein junger Mann mit einem schwarzen Roller auf, der aufgeregt auf und ab lief. Bei dieser Person dürfte es sich um einen der späteren Tatbeteiligten gehandelt haben. Von ihm konnte die Polizei ein Phantombild fertigen.
Der Mann wird zwischen 18 und 20 Jahre alt beschrieben, ist mittelgroß und sehr schmal. Er hat eine große Nase. Die dunklen Kopfhaare waren an der Seite rasiert, das Oberhaar war etwas länger und glatt nach hinten gekämmt. Er trug eine blau-schwarz-weiße Camouflage-Hose. Die Person hatte während seines Wartens zuerst einen schwarzen Helm auf und führte noch einen weiteren dunkelgrauen Helm sowie eine graue Bomberjacke mit orangefarbenem Innenfutter mit.
Die Ermittler des Kommissariats 10 der Kriminalpolizei in Darmstadt suchen jetzt Zeugen, die Hinweise zu der abgebildeten Person oder deren Identität geben können oder denen am Tattag in der Neckarstraße die beschriebene Person aufgefallen ist. Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06151 / 969-0 zu melden.


Polizeipräsidium Südhessen

Zufalls-Berichte

Polizei Südhessen 26.01.14

Unter Drogeneinfluss unterwegs
Rüsselsheim, Unter dem Einfluss von Marihuana fuhr ein 26jähriger Mann aus Rüsselsheim mit seinem Pkw am 25.1.14, gg. 18.00 Uhr den Konrad - Adenauer - Ring. Als die Beamten ihn anhielten, um ihn zu kontrollieren, kam ihnen der typische Geruch aus dem Innenraum des Fahrzeuges entgegen.

Unruhige Nacht

24. und 25.03.2016- Karfreitag in Alt- und Neustadt
Im Laufe der Nacht von Gründonnerstag zu Karfreitag ist es für die Feuerwehr Mainz vermehrt zu Einsätzen in der Alt- und Neustadt gekommen. 13:55 Uhr, Altstadt: In der Schießgartenstraße war eine Person im Aufzug steckengeblieben; konnte sich jedoch vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte selbst befreien. Der Aufzug wurde stillgelegt.

Zivilcourage- Ja! Aber wie?

Seminarangebot - Anmeldungen für 2014 werden entgegengenommen
Wiesbaden (ots) - Zivilcourage will gelernt sein! Deswegen bieten das Polizeipräsidium Westhessen, die Landeshauptstadt Wiesbaden und ESWE- Verkehr, in Kooperation mit dem Netzwerk gegen Gewalt, Seminare für Bürgerinnen und Bürger an, in denen Anregungen und Tipps für helfendes Verhalten - auf die Möglichkeiten jedes einzelnen abgestimmt - gegeben werden.

Zum Seitenanfang