Stabbrandbombe im Kindergarten, Eindringliche Bitte der Polizei Kampfmittel an Ort und Stelle zu lassen
Darmstadt (ots) - Ein Kindergarten in der Siemensstraße musste am Mittwochmorgen (05.07.2017) kurzzeitig evakuiert werden. Ein Kind hatte bei einem Waldspaziergang eine Stabbrandbombe gefunden und diese mit in den Kindergarten gebracht.

Nachdem der "merkwürdige Gegenstand" in einem Regal gesichtet wurde, verständigten die Erzieherinnen sofort die Polizei und begaben sich mit den Kindern zu einem Spielplatz außerhalb des Geländes. Der Kampfmittelräumdienst war schnell an Ort und Stelle und sorgte für einen sicheren Abtransport der Bombe. Danach durften die Kinder wieder in den Kindergarten zurückkehren. Weiterhin hat der Kampfmittelräumdienst auch die Fundstelle im Wald nach weiterer Weltkriegsmunition abgesucht, konnte aber nichts finden.
In diesem Zusammenhang hat die Polizei eine große Bitte: Immer wieder kommt es vor, dass in Wald-oder Feldbereichen, manchmal auch im eigenen Garten, Kampfmittel gefunden werden. Wenn Sie Kampfmittel finden oder den Verdacht haben, es könnte sich um solche handeln, rufen Sie unverzüglich die Polizei! Lassen Sie den Fund an Ort und Stelle, fassen Sie ihn nicht an und halten Sie entsprechend Abstand. Nehmen Sie auf keinen Fall Kampfmittel mit - Sie gefährden nicht nur sich selbst sondern auch andere!

Motorrollerfahrer flüchtet vor Polizeikontrolle, Unter Drogen und ohne Führerschein
Lampertheim (ots) - Weil er das Rotlicht an der Ecke Neuschlossstraße/Industriestraße missachtete, beabsichtigten zivile Verkehrsfahnder des Polizeipräsidiums Südhessen am Montagabend (03.07.) gegen 20.50 Uhr einen 19 Jahre alten Motorrollerfahrer zu kontrollieren. Der junge Mann gab Gas. Während der Verfolgungsfahrt schnitt er Kurven, fuhr über den Bürgersteig und ignorierte erneut eine rote Ampel. Als er aufgrund seiner rasanten Fahrt stürzt, lässt er seinen Roller liegen und setzt die Flucht zunächst zu Fuß fort. Er wird im Anschluss durch die Beamten festgenommen. Einen Führerschein kann der 19-Jährige nicht vorlegen. Weil die Ordnungshüter zudem den Verdacht hegten, dass er unter Drogeneinfluss am Straßenverkehr teilnahm, musste sich der Zweiradfahrer einer Blutentnahme unterziehen. Ihn erwarten nun Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Straßenverkehrsgefährdung.

Festnahme nach Diebstahl in Tankstelle, Polizeihund stellt alkoholisiertes Duo
Groß-Gerau (ots) - Am Montagabend (03.07.) gegen 23.40 Uhr betraten zwei 28 und 33 Jahre alte Männer eine Tankstelle in der Oppenheimer Straße. Während einer der beiden den Angestellten ablenkte, entwendete sein Komplize Alkoholika aus dem Getränkeregal. Das Duo flüchtete anschließend mit der Beute zu Fuß in Richtung Wallerstädten. Eine sofort alarmierte Streife konnte die beiden Tatverdächtigen kurz darauf in einem Feld festnehmen. Hierbei kam auch Polizeihund "Rumo" sowie Pfefferspray zum Einsatz. Einer der Männer wurde bei der Festnahme leicht verletzt. Ein Atemalkoholtest bei den beiden ergab anschließend 2,39 Promille sowie 3,04 Promille. Im Rahmen der ersten Nachforschungen stellte sich zudem heraus, dass sie erst vor kurzem aus der Haft entlassen wurden. Den 28-Jährigen und seinen 33-Jährigen Begleiter erwartet nun ein Strafverfahren wegen Diebstahls.

Kellerbrand in Mehrfamilienhaus
Griesheim (ots) - Am Dienstag (04.07.2017) kam es in Griesheim zum Brand in einem Kellerverschlag eines Mehrfamilienhauses. Um 22:49 Uhr meldete eine Bewohnerin des 12-Parteien-Hauses in der Willy-Brand-Allee der Rettungsleitstelle Dieburg Brandgeruch. Die sofort alarmierte Feuerwehr Griesheim konnte die Quelle des Brandgeruches schnell ausmachen. In einem Kellerverschlag war aus bislang unbekannter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Die benachbarten Kellerparzellen wurden ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Die Bewohner des Hauses wurden vorsorglich gebeten, ihre Wohnungen zu verlassen. Ein Bewohner und zwei Feuerwehrmänner wurden leicht verletzt. Sie konnten nach Versorgung vor Ort bzw. im Krankenhaus wieder entlassen werden. Um 01:45 Uhr waren die Lösch- und Lüftungsarbeiten abgeschlossen und die Bewohner konnten wieder zurück in ihre Wohnungen. Eingesetzt waren neben der Feuerwehr Griesheim zwei Rettungswagenbesatzungen, ein Notarzt und zwei Streifenwagenbesatzungen. Warum der Brand ausgebrochen war und wie hoch der entstandene Schaden ist, ist Gegenstand der Ermittlungen. Diese werden im Laufe des Tages durch die Kriminalpolizei in Darmstadt fortgesetzt.

Rennfahrer verwechselt Autobahn mit Rennstrecke
Weiterstadt (ots) - In den Fokus einer Zivilstreife der Polizei geriet am Montagmittag (03.07.) auf der A 5 bei Gräfenhausen ein 29-jähriger Wagenlenker, der mit einem Kleintransporter inklusive Anhänger mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Süden unterwegs war. Die Streife folgte der Fahrzeugkombination über die A 67 bis zur Rastanlage Lorsch. Hierbei überschritt der Fahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h mit gemessenen 125 Stundenkilometern erheblich. Weiter missachtete er mehrmals das Überholverbot auf dem Streckenabschnitt. Der Betroffene ist professioneller Motorradrennfahrer und war zu Testfahrten auf dem Weg nach Südspanien. In dem Fahrzeuggespann befanden sich mehrere Rennmaschinen und sonstiges Motorradzubehör. Somit handelte es sich um eine gewerbliche Fahrt für den Rennstall. Ein damit vorgeschriebenes Kontrollgerät war in dem Fahrzeug aber nicht eingebaut. Seine Arbeitszeiten konnte der Fahrer somit nicht nachweisen. Die Weiterfahrt mit dem Anhänger musste von den Beamten daher untersagt werden. Der 29-Jährige musste an Ort und Stelle eine Sicherheitsleistung von mehreren hundert Euro entrichten.

Maskierter Krimineller scheitert bei Einbruch in Juweliergeschäft
Rüsselsheim (ots) - Gescheitert ist ein maskierter Krimineller am Montagabend (03.07.) gegen 22.15 Uhr mit seinem Versuch eine Tür zu einem Juweliergeschäft in der Marktstraße aufzuhebeln. Nach mehreren Hebelversuchen ließ der Täter von der weiteren Tatausführung ab und flüchtete vom Tatort. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief anschließend ergebnislos. Hinweise bitte an die Polizeistation Rüsselsheim unter der Rufnummer 06142/696-0.

Kein Führerschein, falsche Kennzeichen und berauscht hinterm Lenkrad, Zivilfahnder nehmen 27-Jährigen fest
Weiterstadt (ots) - Die unsichere Fahrweise war es, die die Aufmerksamkeit der Zivilfahnder am Montagnachmittag (03.07.2017) auf der B 42 in Weiterstadt sofort auf einen grünen Kleinwagen lenkte. Das Bauchgefühl der Beamten, dass etwas nicht stimmte, verstärkte sich bei der Überprüfung der Kennzeichen. Offensichtlich gehörten diese nicht zu dem fahrenden Kleinwagen. Das Auto wurde gegen 17.30 Uhr von den Ordnungshütern gestoppt und kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass der 27-jährige Fahrer, bereits mit zwei Haftbefehlen unter anderem wegen Betruges und Gefährdung des Straßenverkehrs gesucht wurde. Außerdem konnte er nicht den passenden Führerschein vorweisen und stand offensichtlich unter dem Einfluss von Drogen. Diese fanden die Fahnder dann auch in Form von 0,9 Gramm Speed und 0,5 Gramm Marihuana im Handschuhfach des Autos. Der Mann wurde festgenommen und musste eine Blutprobe über sich ergehen lassen. Danach endete sein Tag in der Justizvollzugsanstalt. Er muss sich nun erneut wegen dem Verdacht des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, Urkundenfälschung und dem Führen eines Fahrzeuges unter Drogeneinfluss, strafrechtlich verantworten.

Drei Fahrzeuge im Gesamtwert von über 200.000 Euro in einer Nacht entwendet
Groß-Gerau/Trebur (ots) - Gleich drei Fahrzeuge wurden in der Nacht zum Dienstag (04.07.) in Groß-Gerau und Trebur von Kriminellen auf bislang unbekannte Weise entwendet. Insgesamt beträgt der Schaden rund 215.000 Euro. Im Europaring in Groß-Gerau geriet ein dort geparkter brauner AMG-Mercedes mit dem Kennzeichen GG-RH 1900 in das Visier von Autodieben. Der Wagen hat einen Wert von zirka 80.000 Euro. In der Anita-Ausgpurg-Straße ließen die Unbekannten einen schwarzen BMW X3 im Wert von 50.000 Euro mitgehen. Am Fahrzeug sind die Autokennzeichen GG-B 161 angebracht. In Trebur-Astheim entwendeten die Täter in der Berliner Straße zudem einen weißen Porsche Macan mit den Kennzeichen GG-AK 122 im Wert von 85.000 Euro. Ein Zusammenhang zwischen den Taten ist wahrscheinlich und wird nun im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen geprüft. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder sachdienliche Hinweise, insbesondere zum Verbleib der gestohlenen Fahrzeuge geben kann, wird gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Rüsselsheim (Kommissariat 21/22) unter der Telefonnummer 06142/696-0 in Verbindung zu setzen.


Polizeipräsidium Südhessen

Zufalls-Berichte

Feuermelder rettet Leben

Bad Schwalbach, Taunusstein, Arndtstraße Zeit: Samstag, 30.04.2016, 01.00 Uhr, Eine Hausbewohnerin bemerkte den Alarmton eines ausgelösten Feuermelders und verständigte die Feuerwehrleitstelle, weil der Bewohner der betreffenden Wohnung eines Mehrfamilienhauses nicht reagierte.

Polizei Mainz 09.02.15

Mainz, Exhibitionist aufgetreten
Samstag, 07.02.2015, 06:45 Uhr, Ein bisher unbekannter Exhibitionist zeigte sich am frühen Samstagmorgen zwei jungen Frauen in der Neutorstraße/Augustinerstraße. Der Unbekannte hatte sich den beiden Frauen von hinten genähert, war an ihnen vorbeigegangen und manipulierte hierbei an seinem entblößten Geschlechtsteil.

Polizei Südhessen 28.06.16

Schwerer Verkehrsunfall auf der A5, Rettungshubschrauber im Einsatz
Bensheim (ots) - Am Dienstag (28.06.) ereignete sich gegen 8.20 Uhr auf der A5 zwischen den Anschlussstellen Bensheim und Zwingenberg ein schwerer Verkehrsunfall.

Zum Seitenanfang