Rollerfahrer nach Zusammenstoß mit Straßenbahn schwer verletzt
Darmstadt (ots) - Ein 50-jähriger Rollerfahrer ist bei einem Zusammenstoß mit einer Straßenbahn am Donnerstagnachmittag (29.06.2017) schwer verletzt worden. Der 50-Jährige befuhr mit seiner 125er Vespa gegen 13.00 Uhr die Neckarstraße in Richtung Rheinstraße.

Aufgrund eines verkehrsbedingten Rückstaus entschied sich der Fahrer in Höhe der Elisabethenstraße verbotswidrig nach links abzubiegen. Hierbei übersah er die seitlich links neben ihm fahrende Straßenbahn und stieß mit dieser zusammen.
Der Rollerfahrer musste aufgrund seiner schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden, Lebensgefahr besteht nach ersten Einschätzungen nicht. An dem Motorradroller entstand Totalschaden. Die Fahrgäste der Straßenbahn blieben unverletzt, der Fahrer stand unter Schock, so dass ein anderer Fahrer die Fahrt fortsetzte.
Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 8.000,- Euro.
Während der Unfallaufnahme war die Neckarstraße in Richtung Rheinstraße für circa 20 Minuten gesperrt. In diesem Zusammenhang kam es zu Verkehrsbehinderungen.

PKW überschlägt sich
Roßdorf (ots) - Am Donnerstag (29.06.), gegen 20:50 Uhr, ereignete sich auf der B 26 ein Verkehrsunfall, bei dem ein Pkw-Fahrer verletzt wurde. Ein 33-jähriger Audi Fahrer befuhr die B 26 von Dieburg kommend in Richtung Darmstadt. Zwischen den Anschlussstellen Gundernhausen und Roßdorf verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Das Fahrzeug kam anschließend auf dem Seitenstreifen wieder zum Stehen. Hierdurch erlitt der Pkw-Fahrer leichte Verletzungen und wurde in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert. An seinem Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Neben der Polizei waren der Rettungsdienst und die Feuerwehr mit 20 Einsatzkräften im Einsatz. Die B 26 war während der Rettungsmaßnahmen ab der Anschlussstelle Gundernhausen in Fahrtrichtung Darmstadt einspurig gesperrt.

Fahrzeug brennt aus, Insassen flüchten
Lorsch (ots) - Am Donnerstag (29.06.2017) gg. 16:50 Uhr wurde hiesiger Dienststelle durch Zeugen gemeldet, dass ein Pkw Mercedes A-Klasse mit Stuttgarter Kennzeichen die A67 in Fahrtrichtung Süden befuhr und in Höhe Lorsch aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abkam. Der Pkw kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Leitplanke und wurde letztendlich über diese geschleudert. Hierdurch wurde der Benzintank beschädigt und der Pkw fing Feuer. Laut Zeugen seien 2 Personen in Arbeitskleidung von der Unfallstelle in die angrenzende Bewaldung geflüchtet, während der Pkw vollständig ausbrannte. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnte durch Zivilfahnder des Polizeipräsidiums Südhessens ca. 2 km weiter südlich entlang des Grünstreifens der A 67 eine Person festgenommen werden, die jedoch jegliche Fahreigenschaft abstritt. Die Fahndung nach der zweiten Person (möglicher Fahrer) läuft derzeit noch. Die Ermittlungsgruppe der Polizeiautobahnstation Südhessen bittet mögliche Zeugen, die während dem Unfall die A 67 in südlicher Richtung passiert haben, sich umgehend unter der Rufnummer 06151-8756-0 zu melden. Neben mehreren Streifen der Polizei war auch die Feuerwehr Lorsch zwecks Löscharbeiten eingesetzt. Hierbei musste kurzfristig die rechte Fahrspur gesperrt werden. Berichterstatter: Maistryszin, Polizeioberkommissar

Zweiter Tatverdächtiger nach Einbruch festgenommen
Darmstadt (ots) - Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Darmstadt und des Polizeipräsidiums Südhessen
Nach dem Wohnungseinbruch in der Seekatzstraße am 17. Juni, bei dem die 66-jährige Hausbewohnerin durch einen von zwei Tätern schwer verletzt wurde, ist jetzt auch der mutmaßliche Komplize des Haupttäters gefasst.
Das Ergebnis einer DNA-Spur, die in Zusammenhang der umfangreichen Ermittlungen gesichert wurde, führte die Ermittler der Soko "Paulus" am Mittwoch (28.06.2017) zu dem Tatverdächtigen, einem 45-jährigen hinreichend polizeibekannten Mann. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen nach dem 45-Jährigen führten am Donnerstag (29.06.2017) zum Erfolg. Zivilfahnder konnten den Gesuchten kurz nach Mitternacht im Zweifalltorweg antreffen und widerstandslos festnehmen.
Der Tatverdächtige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt am Donnerstagnachmittag dem Haftrichter vorgeführt, der einen Haftbefehl wegen Wohnungseinbruchdiebstahls gegen diesen erließ, und im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Angaben zum Tatgeschehen machte der Beschuldigte bislang nicht.
Der Haupttäter, ebenfalls ein 45-jähriger hinreichend polizeibekannter Mann, dem neben des Einbruchs auch zu Last gelegt wird, die Bewohnerin mit einem spitzen Gegenstand schwer verletzt zu haben, befindet sich bereits seit dem 21. Juni in Untersuchungshaft. Gegen ihn wird wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ermittelt.

Polizei lädt am 5. Juli zur Fahrradcodierung ein, Voranmeldung notwendig
Bensheim (ots) - Schon einfache Maßnahmen schützen vor Diebstahl und erhöhen die Chance, ein gestohlenes Fahrrad zurückzubekommen. Dazu gehören nicht nur ein geeignetes Schloss, sondern auch ein Fahrradpass und am besten ein individueller Fahrradcode.
Eine kostenfreie Fahrrad-Codierung bietet die Polizei in Bensheim am Mittwoch, den 5. Juli 2017 an. Die Aktion findet zwischen 14.00 Uhr und 19.00 Uhr im Innenhof der Polizeistation statt. Zum Termin wird der Personalausweis sowie ein Eigentumsnachweis für das codierende Fahrrad benötigt.
Für einen reibungslosen Ablauf werden alle Interessierte gebeten, sich am Dienstag, den 4.7.2017, zwischen 13 Uhr und 17 Uhr telefonisch unter der Rufnummer 06251 / 8468-29 anzumelden.


Polizeipräsidium Südhessen

Zufalls-Berichte

Polizei Mainz 03.02.16

Falscher Sparkassenmitarbeiter klingelte bei Seniorinnen
Mainz (ots) - Am 02.02.2016 meldete eine Seniorin aus Mainz (93 Jahre) über Notruf, dass zwischen 10:00 Uhr und 11:00 Uhr ein fremder Mann an ihrer Haustür in der Leibnizstraße geklingelt und sich als Sparkassenmitarbeiter ausgegeben hätte. Da sie den Mann nicht kannte und sie auch kein Konto bei der Sparkasse hat, ließ sie ihn nicht in die Wohnung und rief stattdessen die Polizei.

Polizei MTK 12.10.15

Hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall
Kriftel, Hattersheimer Straße Sonntag, 11.10.2015, 13:40 Uhr, Wegen der tief stehenden Sonne hat ein Mann bei Kriftel einen Verkehrsunfall mit zwei Verletzten und hohem Sachschaden verursacht. Der 46 Jahre alte Mann aus dem Landkreis Groß-Gerau war gegen 13:40 Uhr auf der Hattersheimer Straße in Richtung Hattersheim unterwegs gewesen.

Polizei Wiesbaden 13.09.16

Einbrecher festgenommen, Mehrere Einbrüche aufgeklärt
Wiesbaden 10.-11.09.2016, Nach mehreren Einbrüchen im Verlauf des vergangenen Wochenendes konnte die Wiesbadener Polizei nun einen dringend Tatverdächtigen ermitteln.

Zum Seitenanfang