Mit Messer bedroht und Geldbörse geraubt
Darmstadt (ots) - Im Herrngarten haben drei bislang noch unbekannte Täter am Dienstagabend (28.03.) einen 18 Jahre alten Heranwachsenden beraubt. Gegen 21.10 Uhr hatten die Kriminellen den jungen Mann aus Dieburg hinter einem dortigen Café angehalten.

Nach ersten Erkenntnissen sollen sie ihn anschließend mit einem Messer bedroht und zur Herausgabe seines Portemonnaies gezwungen haben. Mit ihrer Beute ergriffen die Unbekannten anschließen die Flucht. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den Tätern haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06151/969-0 beim Kommissariat 35 zu melden.

Autoaufbrecher kam nicht weit, Polizei schnappt einen 17-Jährigen
Bensheim (ots) - Ein 17-Jähriger aus Bensheim ist am frühen Mittwochmorgen (29.3.2017) nach einem Autoaufbruch in der Schwarzwaldstraße nicht weit gekommen. Er ging der Polizei nach einer kurzen Verfolgung in der Meerbachstraße ins Netz. Sein geflüchteter gleichaltriger Komplize konnte sich der Polizei zwar entziehen, jedoch ist der Bensheimer schnell identifiziert worden. Eine Tasche, Beute aus dem aufgebrochenen Citroen Berlingo, wurde unweit des Tatorts aufgefunden. In der Wohnung des festgenommenen 17-Jährigen, stießen die Beamten auf weiteres mögliches Diebesgut. Darunter fällt auch eine Armbanduhr, die am Montag (27.03.2017) aus einem aufgebrochenen Auto in der Heidelberger Straße stammt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand geht ein weiterer Aufbruch, der in derselben Nacht im Jakobsweg passierte, auf das Konto des Duos. Parallelen zu anderen Taten werden derzeit geprüft. Nach der Anzeigenaufnahme ist der junge Bensheimer erst einmal wieder in die Obhut seiner Eltern gegeben worden.

Kind auf Fahrrad angefahren
Fürth (ots) - Am Mittwoch (29.03.2017), gegen 11:30 Uhr, beabsichtigte eine 66-jährige PKW-Fahrerin aus Fürth, mit ihrem PKW vom Parkplatz des Netto-Marktes auf die B 38 einzufahren. Aus Richtung Ortsmitte kommend befuhr zu diesem Zeitpunkt ein Kind mit seinem Fahrrad den Gehweg. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem PKW und dem Fahrrad, das Kind stürzte daraufhin auf den Gehweg. Nach Zeugenangaben hatte sich das Kind bei dem Zusammenstoß am Arm verletzt. Die PKW-Fahrerin entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, meldete sich jedoch später bei der Polizei, da ein Schaden am PKW entstanden war. Da sich das Kind ebenfalls in Richtung Krumbach / Kreisel entfernte, sind von diesem keine Personalien und weitere Verletzungen bekannt. Bei dem Kind soll es sich um ein ca. 5-7 Jahre altes Mädchen mit braunen langen Haaren und einer pinkfarbenen Leggings gehandelt haben. Zeugen die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise auf das Mädchen geben können werden gebeten, sich mit der Polizeistation Heppenheim unter der Tel.-Nr: 06252/706-0 in Verbindung zu setzen.

Unter Drogen- und Alkoholeinfluss am Lenkrad
Riedstadt-Goddelau (ots) - Einen 18 Jahre alten Autofahrer stoppten Beamte der Polizeistation Groß-Gerau in der Nacht zum Mittwoch (29.03.) gegen 2.00 Uhr auf der Philippsanlage. Im Rahmen der anschließenden Verkehrskontrolle zeigte ein Atemalkoholtest bei dem Wagenlenker 0,61 Promille an und zudem reagierte ein Drogentest positiv auf den vorherigen Konsum von Cannabis. Der junge Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen und erwartet nun Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie Trunkenheit im Verkehr.

"Gefährliche Hindernisse" Angefahrene Tiere bitte sofort melden
Breuberg (ots) - Ein auf der Straße angefahrenes und liegen gelassenes Tier kann schwerwiegende Folgen für nachfolgende Verkehrsteilnehmer haben, insbesondere in den Nachtstunden. Vermehrt sind Unfälle mit Tieren bei der Polizeistation in Höchst erst mit einer deutlichen zeitlichen Verzögerung gemeldet worden. Im schlimmsten Fall können die Verursacher bei schweren Nachfolgeunfällen wegen Verkehrsgefährdung strafrechtlich belangt werden. Das Gesetz sieht eine Gefängnisstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe vor. Darüber hinaus leiden angefahrene und noch nicht tote Tiere unnötige Qualen. Der letzte Fall passierte am letzten Donnerstag (23.3.2017) nachts auf der Landesstraße 3259 zwischen Mühlhausen und Rai-Breitenbach. Ein angefahrener Rehbock lag mitten auf der Fahrbahn. Das verletzte Tier konnte erst eine Stunde nach dem Unfall erlöst werden. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Polizei appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die ein Tier angefahren haben, sofort die Polizei zu verständigen.

Einbrecher-Trio mit Taschenlampen aus Einfamilienhaus geflohen
Brensbach (ots) - Noch bevor ein Einbrecher-Trio Gegenstände aus einem Einfamilienhaus im Buchenweg stehlen konnten, wurden sie entdeckt. Am Mittwochabend (21.3.2017) sind gegen 21.30 Uhr die Hausbewohner auf Taschenlampenlicht aus dem Keller aufmerksam geworden. Bei der Nachschau entdeckten sie die aufgebrochene Kellertür sowie die beschädigte Terrassentür im Untergeschoß. Die türmenden Einbrecher kletterten über das Hoftor des Nachbarn und flüchteten in Richtung Eichenweg. Die Personen waren schlank und dunkel gekleidet. Möglicherweise haben sie in einer Seitenstraße ein Fahrzeug geparkt, mit dem sie wegfuhren.
Die Kriminalpolizei (K 21/ 22) in Erbach sucht Zeugen, die Hinweise auf die Gesuchten und auf verdächtige Autos geben können. Telefon: 06062 / 9530.

Verkehrsunfallflucht
Kirschhausen (ots) - Am Mittwoch (29.) wurde in der Zeit von 18:30 Uhr bis 22 Uhr in der Siegfriedstraße in Höhe der Hausnr. 351 in Heppenheim-Kirschhausen ein geparkter Pkw Opel Astra (Farbe grau) durch einen unbekannten Fahrzeugführer beschädigt. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 300 EUR. Der Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder zum Unfallverursacher machen können, werden gebeten, sich an die Polizeistation Heppenheim zu wenden (Tel.: 06252 706-0).


Polizeipräsidium Südhessen