Der ADAC informiert über die Angst und gibt Tipps für Betroffene
München (ots) - Dunkelheit, Enge, kein Ende in Sicht - für viele Autofahrer ist die Fahrt durch einen Tunnel unangenehm. Wer aber Angst oder gar Panik verspürt, für den kann die Fahrt nicht nur zur Qual, sondern sogar gefährlich werden. Generell schützen Ängste vor unnötigen Risiken.

ADACADAC: Darauf sollte man im Straßenverkehr und beim Kauf achten
München (ots) - Mehr als zwei Millionen E-Bikes sind mittlerweile auf Deutschlands Straßen unterwegs - Tendenz steigend. Etwa 95 Prozent aller verkauften E-Bikes sind sogenannte Pedelecs, also Fahrräder mit einer Maximalgeschwindigkeit bis 25 km/h. Worauf Pedelec-Fahrer besonders achten müssen, sagt der ADAC:

Drohnen können Flugbahn kreuzen, Beim privaten Umgang mit Multikoptern wichtige Punkte beachten
München (ots) - Die Piloten der ADAC Luftrettung sehen sich mit der Zunahme der Drohnen einer steigenden Kollisionsgefahr ausgesetzt. Denn für Rettungshubschrauber stellen auch kleinere Modelle eine ernstzunehmende Gefahr dar.

ADAC Tipps für Auto- und Motorradfahrer im Frühjahr
München (ots) - Für Auto- und Motorradfahrer beginnt im Frühjahr eine kritische Phase: Nach der Winterpause müssen sich beide erst wieder aneinander gewöhnen. Gerade bei Brems- und Ausweichmanövern haben Autofahrer oft Schwierigkeiten, sich in Motorradfahrer hineinzuversetzen.

Damit der Spaß beim Radfahren nicht endet, Unfall oder Diebstahl, wie sind Pedelecs versichert?
Coburg (ots) - Vorbei die Zeiten, in denen allein Kondition darüber entschied, wer mit wem Radfahren ging. Dem Pedelec sei Dank: Heute können Trainierte und Untrainierte ganz entspannt miteinander radeln. Mittlerweile sind solche Räder aus dem Straßenverkehr nicht mehr wegzudenken.

Zufalls-Berichte

Öl im Rhein

Gewässerverunreinigung durch vermutlich mineralölhaltiges Produkt
Wiesbaden-Biebrich (ots) - Am Donnerstag, 29.05.2014, 10.00 Uhr (Feststellzeit) in Wiesbaden-Biebrich, Rhein KM 502 wurde durch WSP Mainz eine Gewässerverunreinigung mitgeteilt.

Polizei Wiesbaden 21.02.16

Taxifahrer geschlagen, Fahrgäste geflüchtet
Wiesbaden, Rathenauplatz, Samstag, 20.02.2016, 03.30 Uhr, Am frühen Samstagmorgen gegen 03.30 Uhr beförderte ein Taxifahrer zwei etwa 16 - 18 Jahre alte Männer vom Luisenplatz in Richtung Biebrich. In Höhe der Wilhelm-Tropp-Straße sprangen diese unvermittelt aus dem Wagen und entfernten sich, ohne den Fahrpreis zu entrichten.

Gewerbeentwicklung September 2016

Im September 2016 waren insgesamt 24.917 Betriebe bei der Steuerverwaltung Mainz registriert. 173 Anmeldungen standen 140 Abmeldungen gegenüber.

Zum Seitenanfang