2. Folgemitteilung - 2090 Js 71253/13 - Nach der gestrigen Durchsuchung haben Staatsanwaltschaft und Polizei heute weitere elf Objekte - vier im südlichen Nordrhein-Westfalen und sieben im nördlichen Rheinland-Pfalz - durchsucht. Daran beteiligt waren 44 Polizeibeamte und sieben Staatsanwälte.

1. Folgemitteilung 2090 Js 71253/13 - Die heute früh durchgeführten Ermittlungsmaßnahmen sind mittlerweile abgeschlossen.
Es wurden insgesamt 36 Objekte durchsucht, davon 20 im nördlichen Rheinland-Pfalz, 12 im südlichen Teil Nordrhein-Westfalens, zwei in Hessen sowie eines in Bayern und eines im Saarland.

Erstmitteilung 2090 Js 71253/13, Die Staatsanwaltschaft Koblenz führt gegen Mitglieder eines Motorradclubs der „Hells Angels“ im Grenzbereich von Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen ein Verfahren wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung sowie durch diese begangener Straftaten.

Amtsgericht hat Haftbefehl gegen Beschuldigten erlassen
Das Amtsgericht Koblenz hat am 17.04.2015 gegen den beschuldigten 50 Jahre alten Mann aus Lahnstein Haftbefehl wegen des Verdachts des Totschlages erlassen. Der Beschuldigte hat vor der Ermittlungsrichterin des Amtsgerichts von seinem Schweigerecht Gebrauch gemacht.

Leiche einer 72 Jahre alten Frau in Köln, Vorläufige Festnahme eines Verdächtigen
Am 10.04.2015 wurde in Lahnstein eine 72 Jahre alte Frau durch einen ihrer Söhne als vermisst gemeldet. Ihre Leiche landete am 14.04.2015 am Rhein in Köln an. Die Auffindesituation und der Zustand der Leiche legen die Annahme nahe, dass die Verstorbene Opfer eines Tötungsdelikts geworden ist.

Staatsanwaltschaft Mainz erhebt Anklage wegen Mordes
(Folgemitteilung zu der gemeinsamen Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Mainz und des Polizeipräsidiums Mainz vom 12. Januar 2015)
Die Staatsanwaltschaft Mainz hat am 17.03.2015 Anklage zum Landgericht – Schwurgericht - Mainz gegen einen 36-jährigen italienischen Staatsangehörigen wegen Mordes in Tateinheit  mit einem Vergehen gegen das Waffengesetz erhoben.

Mutmaßlicher Täter des Bankraubs in Olsbrücken vom 26. Februar 2015 gestern verhaftet
Bei dem Überfall auf ein Geldinstitut in Olsbrücken hatte ein maskierter Täter am 26. Februar 2015 gegen 18.30 Uhr den Schalterraum betreten und den Bankangestellten mit einer Pistole bedroht. Er forderte die Herausgabe von Bargeld und konnte schließlich mit einer fünfstelligen Summe flüchten.

Leipzig (ots) - Behinderte sollen ihr Leben möglichst eigenständig und selbstbestimmt führen - eine wichtige Aussage, welche der Gesetzgeber sogar im Grundgesetz verankerte. Allerdings lässt sich dieses Ziel nicht immer in der Praxis umsetzen. Einen besonders kritischen Aspekt bilden die Finanzen behinderter Menschen.

Schülerin aus Trier, Haftbefehl gegen Beschuldigten
Im Fall der Tötung einer 16jährigen Schülerin aus Trier, deren verbrannte Leiche am frühen Samstagabend am Rande des Fußwegs zwischen der Metternichstraße und der Kürenzer Straße in Trier-Nord aufgefunden worden ist, hat der Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Trier am heutigen Nachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier Haftbefehl gegen den Beschuldigten wegen des dringenden Tatverdachts des Totschlags erlassen.

Hannover (ots) - Das DFB-Sportgericht hat Hannover 96 im schriftlichen Verfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen eines unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger während des Bundesligaspiels bei Werder Bremen am 13. Dezember 2014 mit einer Geldstrafe in Höhe von 10.000 Euro belegt.

Zufalls-Berichte

Umwelt-Newsletter 02/14

Umwelt-Newsletter aus dem UmweltInformationsZentrum der Landeshauptstadt Mainz.
Inhalte für Februar 2014:

 

Polizei Wiesbaden 10.11.15

Kioskbesitzerin schlägt Räuber in die Flucht
Wiesbaden, Emser Straße, 09.11.2015, 14:40 Uhr, Mit einem Pfefferspray vertrieb die Betreiberin eines Kiosks in der Emser Straße am vergangenen Montag einen Räuber. Zuvor überfiel dieser die Geschädigte in ihrem Geschäft und bedrohte sie mit einem Messer. Der Täter forderte die Herausgabe von Bargeld, rechnete dabei aber offenbar nicht mit der Reaktion der Besitzerin, welche Pfefferspray gegen den Räuber einsetzte.

Polizei Mainz 08.09.15

Exhibitionist am Rheinufer
Mainz (ots) - Montag, 07.09.2015, 20:20 Uhr, Eine Joggerin lief auf dem Radweg Am Leinpfad entlang, aus Richtung Winterhafen kommend in Richtung Heidelberger Zement. In Höhe der Weisenauer Brücke beziehungsweise der Hohlstraße bemerkte sie einen onanierenden Exhibitionisten, der hinter einem Baum/Gebüsch hervortrat.

Zum Seitenanfang