kein Ermittlungsverfahren eingeleitet
Am 02.08.2015 wurde in Landau in der Pfalz ein 32- jährige Mann in seiner Wohnung tot aufgefunden. Der Obduktion zufolge verstarb er an einer Kohlenmonoxid-Vergiftung ( CO- Intoxikation). Nach Durchführung der Ermittlungen wurde davon abgesehen, ein förmliches Ermittlungsverfahren gegen eine bestimmte Person einzuleiten.

...der Feuerwehr Mainz an Verein „Trauernde Eltern & Kinder Rhein-Main e.V.“
Am traditionellen Silvester-Stromschwimmen sammelte die Feuerwehr Mainz unter dem Motto "Die Feuerwehr Mainz schwimmt, um zu helfen" wieder für den guten Zweck. Es kam hierbei eine beachtliche Summe zusammen, welche der Schirmherr der Veranstaltung, Herr Oberbürgermeister Michael Ebling, auf 2.000 EUR aufrundete.

Steht der Konsum von Kokain aufgrund entsprechender Untersuchungen fest, kann bereits der einmalige Konsum zur Entziehung der Fahrerlaubnis führen. Dies hat die 1. Kammer des Verwaltungsgerichts Trier mit Beschluss vom 5. Januar 2016 entschieden

Bundesweite Durchsuchungen
Gemeinsame Pressemitteilung der Generalstaatsanwaltschaft Koblenz und des Landeskriminalamtes Rheinland-Pfalz: Nach vorangegangenen Ermittlungen der Generalstaatsanwaltschaft Koblenz (Landeszentralstelle Cybercrime-LZC) und des Landeskriminalamtes Rheinland-Pfalz (Dezernat Cybercrime)

Anklage gegen 31-jährigen wegen versuchten Totschlags in einer Tankstelle, 5 weitere Männer wegen Beihilfe angeklagt
Nach dem Ergebnis der Ermittlungen hatte der 31-Jährige am 25. Mai 2015 gegen 0:30 Uhr eine körperliche Auseinandersetzung mit einem Tankstellenpächter in dessen Tankstelle im Stadtgebiet von Kaiserslautern.

Erstmitteilung - 2070 Js 79992/15 -Die Staatsanwaltschaft Koblenz führt wegen des Verdachts des Totschlags ein Ermittlungsverfahren gegen einen 28 Jahre alten Mann aus dem Rhein-Lahn-Kreis. Gegen den Beschuldigten besteht der Verdacht, in den frühen Morgenstunden des 30.12.2015 in Diez in Tötungsabsicht mit einem Messer vielfach auf seine 50 Jahre alte Mutter eingestochen zu haben, die daraufhin verstarb.

- Erstmitteilung – 2090 Js 78696/15 - Die Staatsanwaltschaft Koblenz führt wegen des Verdachts des versuchten Totschlags und der gefährlichen Körperverletzung ein Ermittlungsverfahren gegen einen 45 Jahre alten Mann aus dem vorderen Westerwald.

3. Folgemitteilung - 2090 Js 71253/13- Aufgrund verschiedener Medienanfragen teile ich mit:
Die Staatsanwaltschaft Koblenz ermittelt seit einiger Zeit gegen Mitglieder eines auch in Rheinland-Pfalz aktiven Charters des Motorradclubs „Hells Angels“. Insoweit verweise ich auf die hiesigen Medienmitteilungen vom 21./22.04.2015. Gegen neun Mitglieder dieses Clubs ist Ende Juli Anklage zum Landgericht Koblenz erhoben worden.

Kaiserslautern, Die Ermittlungen zur Aufklärung der Umstände, unter denen eine 16-Jährige nach dem Besuch des Herbstfestes in Rockenhausen am 13.09.2015 getötet wurde, sind abgeschlossen. Die Staatsanwaltschaft hat gegen den mutmaßlichen Täter, einen 20-Jähriger Mann aus Rockenhausen, Anklage zum Landgericht Kaiserslautern erhoben.

Erstmitteilung - 2010 Js 74978/15 -Die Staatsanwaltschaft Koblenz führt wegen des Verdachts des gemeinschaftlichen Mordes ein Ermittlungsverfahren gegen einen 37jährigen und einen 41 Jahre alten Mann aus Koblenz. Opfer ist ein 56 Jahre alter Mann, der gemeinsam mit dem 41 Jahre alten Beschuldigten in einer Wohnung in Koblenz gelebt hat.

Zufalls-Berichte

Kaffeemaschine löst Brand aus

02.10.2016- Ein Kaffeevollautomat löste heute (02.10.2016) einen nächtlichen Feuerwehreinsatz in einer Wohnung im 9. Stock eines Hochhauses in der Elsa-Brändström–Straße, in Mainz-Gonsenheim aus. Aus noch unbekannter Ursache fing das Gerät gegen 02:20 Uhr in der Küche Feuer und setzte den Schrank und weitere Küchengegenstände in Brand.

Polizei Südosthessen 02.09.16

Verpuffung im Autohaus war Arbeitsunfall
Offenbach, Reinigungsarbeiten waren laut der zuständigen Kriminalpolizei offenbar die Ursache für eine Verpuffung in einem Montageraum eines Autohauses in der Waldstraße. Am Donnerstag war gegen 9 Uhr ein lauter Knall aus der Werkstatt zu hören.

Polizei RLP 08.09.16

Fahndungsaufruf mit 5000 Euro Belohnung
Kirn (ots) - Brand von zwei Linienbussen und weiteren Fahrzeugen in der Nacht des 28.08.2016 "Auf Kiesel" in Kirn, Die Polizei Kirn ermittelt aufgrund dieser Tat wegen des Verdachts der Brandstiftung und wendet sich auf diesem Weg nochmals mit einem Zeugenaufruf an die Bevölkerung.

Zum Seitenanfang