auf der Tank- und Rastanlage Mosel-Ost, Erstmitteilung 2010 Js 34675/16
Die Staatsanwaltschaft Koblenz führt ein Ermittlungsverfahren gegen einen 22 Jahre alten polnischen Staatsangehörigen wegen des Verdachts der Körperverletzung mit Todesfolge.

an einer Bewusstlosen
Donnersbergkreis, Die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern hat gegen einen 35-jährigen Mann aus dem Donnersbergkreis Anklage wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung erhoben.

am 22.05.2016 in Weißenthurm. - Erstmitteilung -2070 Js 28859/16-
Wegen des Verdachts des versuchten Totschlags und der vollendeten gefährlichen und der schweren Körperverletzung führt die Staatsanwaltschaft Koblenz ein Ermittlungsverfahren gegen einen 34 Jahre alten syrischen Staatsangehörigen, der seit etwa zwei Jahren als Asylbewerber in Deutschland lebt.

LKA Hessen ermittelt und bittet Bevölkerung um Hilfe
Wiesbaden (ots) - Am 10.09.2014 wurden die sterblichen Überreste einer Frau in einer Plastiktonne in Schwalbach a.Ts. aufgefunden. Die Tonne befand sich in einer Garage, die von dem im August 2014 verstorbenen 67-jährigen Manfred Seel aus Schwalbach a.Ts. angemietet worden war.

Wiesbaden (ots) - Wie bereits im September und Oktober 2014 durch das Polizeipräsidium Westhessen mitgeteilt, wurden am 10.09.2014 die sterblichen Überreste einer Frau in einer Plastiktonne in Schwalbach a.Ts. aufgefunden.

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Kaiserlautern des Polizeipräsidiums Westpfalz und des Landeskriminalamts Rheinland-Pfalz: Der Haftbefehl des Landgerichts Kaiserslautern gegen einen mutmaßlichen Sexualstraftäter konnte am Montagnachmittag in der Chemnitzer Innenstadt von der Polizei vollstreckt werden.

...auf eine Flüchtlingsunterkunft in Dreieich
Nachfolgend erlauben wir Sie auf eine Pressemeldung aufmerksam zu machen, die heute durch die Staatsanwaltschaft Darmstadt veröffentlich wurde:

Justizministerium veranstaltet erste gemeinsame Fachtagung mit US-Militär
Über 40 Juristinnen und Juristen aus Rheinland-Pfalz, dem Saarland und den Einrichtungen des US-Militärs kamen heute auf Einladung des Ministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz im neuen Justizzentrum in Kaiserslautern zusammen.

Zum Schusswaffengebrauch der Polizei am 06.05.2016 in Brachbach liegen bisher folgende Erkenntnisse vor:
In den frühen Morgenstunden des 06.05.2016 wurde die Polizei in Betzdorf von einem Anrufer darüber unterrichtet, dass sein später verstorbener 36 Jahre alter Nachbar in Betzdorf randaliere und herumschreie. Daraufhin begab sich die Polizei an dessen Wohnanschrift.

...durch einen Polizeibeamten in Brachbach
Wie bereits durch eine Medienmitteilung des Polizeipräsidiums Koblenz mitgeteilt, kam es in der Nacht zum heutigen Tag in Brachbach zu einem polizeilichen Schusswaffengebrauch, als dessen Folge ein 36 Jahre alter Mann verstorben ist.

Zufalls-Berichte

Polizei Wiesbaden 01.07.14

Rollerfahrer unter Drogeneinfluss und ohne Kennzeichen; weitere Verstöße
Wiesbaden-Biebrich, Biebricher Alle, 30.06.2014, 13:45 Uhr, Gestern war ein Rollerfahrer auf der Biebricher Allee ohne entsprechendes Kennzeichen an seinem Roller und ohne Helm unterwegs.

Polizei Wiesbaden 24.08.16

Körperverletzung im öffentlichen Raum
Mainz-Kostheim, Eichenstraße, 23.08.2016, gg. 20.15 Uhr, Bei einer Körperverletzung vor einem Cafe in der Eichenstraße ist gestern Abend eine 27-jährige Frau verletzt worden. Die Geschädigte wurde aus bisher unbekannten Gründen von einem Bekannten geschlagen und getreten.

IKEA Rückruf LATTJO

IKEA ruft LATTJO Fledermauscape wegen Strangulationsgefahr bzw. möglicher Verletzungen am Hals zurück
Hofheim-Wallau (ots) - IKEA bittet Kunden, die ein LATTJO Fledermauscape erworben haben, ihre Kinder sofort davon abzuhalten, damit zu spielen, und es gegen eine volle Rückerstattung des Kaufpreises zum nächsten IKEA Einrichtungshaus zurückzubringen.

Zum Seitenanfang