Tödliche Folge des Vorfalls um Mitternacht vor Weihnachten
Kaiserslautern, In der Nacht zum 24.12.2016 war an der Ecke Schneiderstraße/Altenhof eine männliche Person bewusstlos mit schweren Kopfverletzungen aufgefunden worden.

Der aus Rheinhessen stammende Kläger bezog seit 2013 Arbeitslosengeld II („Hartz IV“) vom Jobcenter. Die Leistungen wurden immer für einen bestimmten Zeitraum bewilligt. Bei nahendem Ablauf eines Bewilligungszeitraums sandte das Jobcenter dem Mann ein neues Antragsformular zu und wies auf die Notwendigkeit eines Antrages hin.

Weiterer Tatverdächtiger festgenommen
Im Rahmen der laufenden Ermittlungen im Fall der ermordeten 85-Jährigen in einem Seniorenheim  erhärtete sich nun der Tatverdacht gegen einen weiteren ehemaligen Mitarbeiter. Der 47-Jährige ist dringend verdächtig, an der Ermordung der Seniorin beteiligt gewesen zu sein.

Zwei Tatverdächtige in Haft
Nachtrag zur gemeinsamen Pressemitteilung vom 12.09.2016 : Im Laufe der intensiven und umfangreichen Ermittlungen hat sich der Anfangsverdacht gegen ehemalige Mitarbeiter eines Senorienwohnheims in Lambrecht, wonach diese pflegebedürftige Bewohner misshandelt haben sollen, erhärtet.

falsche Rechnungdurch falsche Rechnungsstellung
Mainz (ots) - Aktuell werden E-Mails mit einer im Anhang befindlichen Rechnung tatsächlich existierender Unternehmen an Privatpersonen versandt. In allen Fällen werden unterschiedliche Software-Lizenzen den Kunden in Rechnung gestellt.

Trier am 14.12.2016 - Haftbefehl gegen 30jährigen Tatverdächtigen erlassen - Folgemitteilung im Anschluss an die Pressemitteilungen des Polizeipräsidiums Trier vom 14.12.2016.

Gewaltverbrechen an 86jähriger Frau in Mörlheim
Die Staatsanwaltschaft Landau hat gegen zwei Männer im Alter von 25 und 29 Jahren Anklage wegen Mordes, gemeinschaftlichen Raubes mit Todesfolge und gefährlicher Körperverletzung zum Schwurgericht in Landau erhoben.

1. Folgemitteilung, Landeszentralstelle Cybercrime (LZC) der Generalstaatsanwaltschaft Koblenz erhebt Anklage gegen drei Tatverdächtige in dem Verfahren gegen Drogenhändler im Darknet.

Abschluss der Ermittlungen
Pfeffelbach, Nach Abschluss der Ermittlungen zu dem tödlichen Sturz oder Sprung eines 43-Jährigen Mannes aus dem Landkreis Kaiserlautern am Samstagnachmittag, 24.09.2016, in den Steinbruchsee hat die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern das Todesermittlungsverfahren eingestellt.

wegen fahrlässiger Körperverletzung - Erstmitteilung - 2010 Js 64120/16- Eine Besucherin des Konzerts von „Cro“ am 20.08.2016 auf der Loreley in St. Goarshausen hat Ende Oktober 2016 über ihren Bevollmächtigten Strafantrag gegen den Sänger wegen fahrlässiger Körperverletzung gestellt.

Zufalls-Berichte

ÖKO-TEST Edle Bettwäsche

Knitterfrei und giftig
Damit Bettwäsche besonders weich, bügel- sowie knitterfrei ist und auch noch in knalligen Farben strahlen kann, durchläuft sie teilweise eine Vielzahl chemischer Verfahren. Viele Bezüge stecken daher voller Schadstoffe.

Ermittlungen im Rockermilieu 2

1. Folgemitteilung 2090 Js 71253/13 - Die heute früh durchgeführten Ermittlungsmaßnahmen sind mittlerweile abgeschlossen.
Es wurden insgesamt 36 Objekte durchsucht, davon 20 im nördlichen Rheinland-Pfalz, 12 im südlichen Teil Nordrhein-Westfalens, zwei in Hessen sowie eines in Bayern und eines im Saarland.

Körperverletzung mit Messer

Mainz-Kastel, Rheinufer, Rheinwiesenbereich, Samstag, 26.04.2014, gegen 18:45 Uhr, Der 33-jährige Beschuldigte und der 52-jährige Geschädigte, beide aus Mainz-Kostheim, geraten in Streit.

Zum Seitenanfang