Nach versuchtem Banküberfall festgenommen, Täter aus Mainz gesteht Raubserie
Mainz (ots) - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Kaiserslautern und des Polizeipräsidiums Mainz: Am Dienstag, 29.09.2015, überfiel ein maskierter Mann gegen 10:50 Uhr die Sparkassenfiliale Am Marktplatz in Eisenberg und bedrohte dabei die Kassiererin mit einer Schreckschusswaffe.

Die Kassiererin zog sich wortlos aus dem Kassenbereich zurück und brachte sich in den hinteren Räumen des Geldinstitutes in Sicherheit. Der Täter flüchtete nach einer kurzen Wartezeit ohne Beute. (Wir berichteten.)
Im Rahmen der sofort eingeleiteten Nahbereichsfahndung konnten Beamte der Polizeiinspektion Kirchheimbolanden den Täter in Tatortnähe unter einer Brücke entdecken. Der Mann versuchte noch sich mit einem Sprung durch den Eisbach einer Festnahme zu entziehen, konnte aber durch nacheilende Beamte gefasst werden.
Bei der Vernehmung durch Beamte der Kriminaldirektion Mainz (Kommissariat 11) räumte der 47-jährige Mann aus Mainz insgesamt sechs weitere Banküberfälle aus der Zeit vom 11.06.2014 bis zum 16.06.2015 in Speyer, Frankenthal und Mannheim ein. Das jeweils erbeutete Bargeld (insgesamt mehrere 10.000 Euro) hatte er für seinen Lebensunterhalt und Betäubungsmittel ausgegeben.
Der 47-Jährige wurde am Mittwoch, 30.09.2015, auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kaiserslautern einem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Der Serientäter wurde daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Polizei beendet unerlaubte Party, Streifenwagen beschädigt
Mainz (ots) - Mittwoch, 07.10.2015, 00:55 Uhr Zeugen meldeten heute Nacht eine unerlaubte Party in einem verlassenen Werkstattgebäude am Floßhafen. Die eingesetzten Beamten fanden dort auch eine größere Anzahl von Partygästen vor, die dort feierten und ein komplettes Musikequipment mit Beamer und Generator im Einsatz hatten. Ein Verantwortlicher konnte ausfindig gemacht werden. Der 25-Jährige gab an, eine Privatparty in kleinem Rahmen feiern zu wollen, die aber dann durch eine facebook-Meldung ausuferte. Mittlerweile waren über 60 Personen vor Ort. Die Polizei beendete die Party. Das hat offenbar einem oder mehreren der Gäste nicht gefallen. Als die Beamten zu ihrem Streifenwagen zurückkehrten, waren beide Außenspiegel abgetreten.
Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Mainz 2, Valenciaplatz, Telefon: 06131-654210

Fahrgast aus der Straßenbahn getragen
Mainz (ots) - Dienstag, 06.10.2015, 19:20 Uhr Mit einem renitenten Fahrgast hatte es gestern Abend ein Straßenbahnfahrer der Linie 51 zu tun. Der 40-jährige Fahrgast beschwerte sich zunächst bei dem Straßenbahnfahrer und behauptete, er sei drei Minuten zu früh losgefahren. Da der Fahrgast keine Ruhe gab, forderte der Fahrer den Fahrgast auf, in der Finther Landstraße auszusteigen. Dies verweigerte der Fahrgast und der Streit eskalierte. Auch gegenüber den hinzu gerufenen Polizeibeamten verhielt sich der 40-Jährige unkooperativ, weigerte sich weiterhin die Straßenbahn zu verlassen und den Beamten seine Personalien anzugeben. Da der 40-Jährige jetzt versuchte die Beamten wegzudrücken, wurde er noch in der Straßenbahn fixiert und mit Unterstützung einer weiteren Streifenwagenbesatzung aus der Straßenbahn getragen. Der renitente Fahrgast wurde mit auf die Wache genommen, wo er sich wieder beruhigte und anschließend entlassen werden konnte.

69-Jähriger wird Opfer eines Trickbetrügers
Mainz (ots) - Montag, 05.10.2015, 17:00 Uhr Opfer eines Trickbetrügers wurde bereits am Montagnachmittag ein 69-jähriger Mann in der Hans-Böckler-Straße. Der 69-Jährige wurde von einem Unbekannten auf der Straße angesprochen, der durch geschicktes Erfragen eine Beziehung zu dem Senior herstellte. Der Täter gab sich deshalb während des Gespräches als Bruder eines Bekannten aus. Gleichzeitig erklärte der Unbekannte dem 69-Jährigen, er arbeite in einer Lederfabrik, habe Geldsorgen und müsste deshalb fünf hochwertige Lederjacken zu einem Schnäppchenpreis von 1400 Euro abgeben. Da es sich um den vermeintlichen Bruder des Bekannten handelte, willigte der 69-Jährige ein und übergab dem Täter die Summe. Später sprach der Senior den Bekannten an, der weder von dem Bruder, noch von einer Lederfabrik wusste und natürlich auch keine Geldsorgen hatte. Beim Nachschauen der Jacken musste der Senior dann feststellen, dass die angeblichen Lederjacken aus 100% Polyester bestanden. Der 69-Jährige erstattete gestern Anzeige bei der Polizei. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz, Telefon: 06131-653633.

Fahrzeug entwendet
Mainz (ots) - Dienstag, 06.10.2015, 18:00 bis 19:30 Uhr Am Dienstagabend wurde in der Großen Bleiche ein Pkw Fiat, Typ Seicento, Farbe blau, mit Groß-Gerauer Kennzeichen entwendet. Die 57-jährige Halterin des Fahrzeugs war mit ihrer 25-jährigen Tochter in der Mainzer Innenstadt unterwegs und bemerkte nach dem 1 ½ -stündigen Stadtbummel, dass ihr Fahrzeug nicht mehr in der Parkbucht stand. Auch ein Absuchen der unmittelbaren Umgebung durch die hinzu gerufenen Polizeibeamten konnte nicht zum Auffinden des Pkw führen. Da die Halterin ortskundig ist, geht die Polizei mittlerweile von einem Diebstahl des Fahrzeuges aus.
Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz, Telefon: 06131-653633.


Polizeipräsidium Mainz