Foto: Polizei SüdhessenLKW durchbricht Hauswand. Hoher Schaden nach Unfall
Modautal (ots) - In der Küche eines Wohnhauses in der Brückenstraße kam ein Lastwagen mit Anhänger am Montagvormittag (10.02.2014) zum Stehen, nachdem er sich verselbständigt hatte.

Das mit vier Tonnen Kies und Sand beladene und geparkte Fahrzeug setzte sich gegen 08.40 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache in Bewegung und rollte die abschüssige Brückenstraße hinunter. Hierbei riss der Lastwagen einen geparkten Smart und ein Straßenschild mit. In der Folge durchbrach das Gespann noch eine Hausmauer bevor der Lastwagen mit dem Führerhaus in der Küche eines Wohnhauses zum Stehen kam. Das Wohnhaus wurde bei dem Unfall stark beschädigt und musste gegen Einsturz, noch vor der Bergung des LKW, gesichert werden. An dem Smart entstand Totalschaden. Nach ersten Schätzungen wird der Gesamtschaden auf mindestens 66.7000,- Euro geschätzt. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.


Sattelzug umgekippt
B47, Gemarkung Bürstadt, Zufahrt Riedrode (ots) - Am frühen Montagmorgen (10.02.2014) gegen 04:00 Uhr, befuhr ein mit Obst und Gemüse beladener Sattelzug aus Berlin die B47 von Bürstadt kommend in östliche Richtung. Im Kurvenbereich der Zufahrt Riedrode kam das Fahrzeug vermutlich infolge den Witterungsverhältnissen nicht angepasster Geschwindigkeit auf glatter Fahrbahn von der Straße ab und kippte um. Der Fahrer, ein 42-jähriger Mann aus Kirchheimbolanden, wurde von der Feuerwehr aus seinem Führerhaus befreit. Er wurde glücklicherweise nur leicht verletzt und mit einer Kopfplatzwunde in ein nahegelegen Krankenhaus eingeliefert. Der Berufsverkehr ist derzeit nicht behindert, da das Fahrzeug neben der Fahrbahn liegt. Für die Bergungsarbeiten ist eine Fachfirma auf der Anfahrt. Zur Höhe des Sachschadens können noch keine Angaben gemacht werden.

Unfall zwischen Kind und Auto
Darmstadt (ots) - Am Samstag (08.02.2014) kam es gegen 19:10 Uhr an der Kreuzung Rheinstraße / Kasinostraße in Höhe eines Restaurants zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Fußgänger. Der Fahrer eines silbernen Mitsubishi Carisma befuhr die Linksabbiegerspur der Neckarstraße aus Richtung Süden kommend und wollte nach links in die Rheinstraße einbiegen. Ein 14-jähriger Junge lief zunächst mit einem Freund den rechten Gehweg der Kasinostraße aus Richtung Norden kommend in Richtung Süden. In Höhe der Bushaltestelle Rhein-/Neckarstraße überquerte der Fußgänger die Rheinstraße bei der dortigen Fußgängerampel. Hierbei stieß der linkseinbiegende Pkw mit dem Kind zusammen. Der 14-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An dem Auto entstand ein Schaden von circa 200,- Euro. Zur genauen Klärung des Unfallhergangs bitten die Beamten des 2. Polizeireviers Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben, sich unter der Rufnummer 06151 / 969-3710. zu melden.

Unter Drogeneinfluss unterwegs
Lorsch (ots) - Eine Streife der Polizeistation Heppenheim bemerkte am Montag (10.2.2014), gegen 13.10 Uhr einen 48-jährigen Mofa-Fahrer aus Bensheim, der in der Ortsdurchfahrt Lorsch, in leichten Schlangenlinien fuhr. Bei der anschließenden Kontrolle wurden eindeutige Anzeichen eines kurzfristigen Drogenkonsums festgestellt -der Konsum von Marihuana und Amphetaminen wurde eingeräumt. Nach einer Blutentnahme auf der Dienststelle wurde eine Anzeige gefertigt und die Weiterfahrt untersagt.

Cannabiskonsum bei Verkehrskontrolle zugegeben
Erbach (ots) - Bei einer Verkehrskontrolle am Sonntagabend (9.2.) ist ein Autofahrer unter Drogeneinfluss erwischt worden. Der 18-Jährige wurde in seinem Auto in der Neckarstraße angehalten. Freimütig erzählte der Mann, dass er in der Vergangenheit öfter Cannabis konsumiert hatte. Freiwillig führte er einen Drogentest durch, der positiv auf den Wirkstoff THC reagierte. Die Weiterfahrt musste er sofort einstellen. Im Krankenhaus wurde dem Erbacher Blut abgenommen. Eine Anzeige ist erstattet worden.

B44: Sechs rasante Autofahrer gestoppt. Fahrverbote drohen
Lampertheim/Bürstadt (ots) - Zivilfahndern der Direktion Verkehrssicherheit gingen am Freitagnachmittag (07.02.) gleich mehrere Raser ins Netz. Auf der Bundesstraße 44 bei Bürstadt und Lampertheim zogen die Beamten zwischen 15.30 und 16.50 Uhr insgesamt sechs Autofahrer aus dem Verkehr. Vier Verkehrsteilnehmer müssen mit Verwarngeldern rechnen, sie waren 32 km/h bis 36 km/h zu schnell unterwegs. Zwei Autofahrer waren jedoch so zügig, dass ein Bußgeldverfahren eingeleitet werden musste. Einem 20 Jahre alten Mann aus Pfungstadt und einem 30-jährigen Lampertheimer drohen vier Wochen ohne Führerschein, drei beziehungsweise vier Punkte in Flensburg sowie ein saftiges Bußgeld. Sie hatten 143 km/h und 158 km/h in der 100er Zone auf ihrem Tacho.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen

Zufalls-Berichte

Love Family Park Mainz

Unwetter ließ Festival nicht unverschont, Sicherheitskonzept ging auf
Fast hätte das Love Family Park Festival auf dem Mainzer Messegelände am Sonntag so unbeschwert und fröhlich zu Ende gehen können, wie es angefangen und den ganzen Tag über angehalten hatte.

Polizei MTK 22.06.15

Verkehrsunfall mit zwei schwerverletzten Personen
B519 zwischen Hofheim und Kelkheim; Montag, 22.06.2015, 15:15 Uhr, Eine 26-jährige Deutsche aus Flörsheim befuhr mit ihrem PKW die B519 aus Richtung Kelkheim in Richtung Hofheim. Eine 28-jährige Lettin mit Wohnsitz in Königstein befuhr mit ihrem PKW die B519 in entgegengesetzter Richtung.

ÖKO-TEST Hochwertige Speiseöle

Viel Geld für richtig schlechte Qualität
Traubenkernöl, Arganöl oder Leinöl – diese Produkte gelten als edel, naturbelassen und gesund. Im ÖKO-TEST zeigte sich allerdings, dass viele das Geld nicht wert sind, das sie kosten:

Zum Seitenanfang