Personelle Konsequenzen aus Vorwürfen rund um ADAC Preisverleihung "Gelber Engel"
München (ots) - ADAC Kommunikationschef Michael Ramstetter räumt geschönte Stimmzahlen bei "Gelber Engel"-Leserwahl ein / Rückzug von sämtlichen Funktionen und Aufgaben im ADAC


ADAC Kommunikationschef und Motorwelt-Chefredakteur Michael Ramstetter (60) hat am Freitag, 17. Januar 2014 eingeräumt, dass bei der Leserwahl zum "Lieblingsauto" im Rahmen der Verleihung des ADAC Mobilitätspreises "Gelber Engel" die absolute Zahl der abgegebenen Stimmen - nicht aber die Rangfolge der Ergebnisse - geschönt worden ist. Diese Zahl ist in der ADAC Motorwelt höher dargestellt worden als tatsächlich Leser an der Umfrage teilgenommen haben. Er übernimmt dafür die alleinige persönliche Verantwortung. Als Konsequenz daraus legt Ramstetter mit sofortiger Wirkung sämtliche Funktionen und Aufgaben im ADAC nieder.
Unmittelbar nach Bekanntwerden der ersten Vorwürfe gegen Ramstetter haben ADAC Geschäftsführung und ADAC Präsidium eine lückenlose interne Prüfung angeordnet und entsprechende Schritte initiiert. Noch vor Abschluss dieser Untersuchung räumte Ramstetter seinen persönlichen Fehler ein. Er entschuldigte sich in diesem Zusammenhang für sein Fehlverhalten und bedauert, damit der Glaubwürdigkeit des ADAC Schaden zugefügt zu haben.
Der ADAC betont, dass weder die Geschäftsführung noch das Präsidium des ADAC zu irgendeinem Zeitpunkt über diese Unregelmäßigkeiten bei der Leserwahl unterrichtet gewesen sind. Der Club weist ferner darauf hin, dass von allen neun Preiskategorien des "Gelben Engel" lediglich die durch Leserwahl ermittelte Preiskategorie "Lieblingsauto" von den Vorgängen betroffen ist. Unabhängig von den Aussagen Ramstetters wird der Club alle Vorwürfe lückenlos aufklären und für die Abstimmung zum "Lieblingsauto" beim "Gelben Engel" 2015 ein notariell überwachtes Verfahren entwickeln, das über jeden Zweifel erhaben ist und den hohen Transparenzansprüchen des ADAC vollumfänglich gerecht wird.


ADAC

Zufalls-Berichte

Polizei MTK 24.03.14

Graupelschauer löst Unfallserie aus
Gemarkung Kelkheim, B8 Montag, 24.03.14 gegen 10:55 Uhr, Auf der Bundesstraße 8 haben sich heute Vormittag gleich mehrere Verkehrsunfälle ereignet. Nach Angaben der Unfallbeteiligten hatte plötzlich Graupelschauer eingesetzt, wodurch die Fahrbahn schlagartig spiegelglatt geworden war.

Polizei Südosthessen 22.07.15

Fünf Männer sollen angriffen haben
Offenbach, Polizeibeamte nahmen am Dienstagabend drei junge Männer vorläufig fest. Die 18 und 19 Jahre alten Offenbacher sollen sich gegen 22.30 Uhr mit zwei weiteren Unbekannten im Parkhaus an der Bismarckstraße unerlaubt aufgehalten haben. Ein Sicherheitsmitarbeiter hatte nach seinen Angaben die Gruppe zum Gehen aufgefordert.

Polizei MTK 15.08.17

Blitzeinschlag löst Dachstuhlbrand aus
Kelkheim, Fischbach, An der Dornheck, Dienstag, 15.08.2017, 14:40 Uhr, Am Dienstagnachmittag, gegen 14:40 Uhr, mussten Feuerwehr und Polizei wegen eines brennenden Dachstuhles in die Straße "An der Dornheck" in Fischbach ausrücken.

Zum Seitenanfang