Tödliche Folge des Vorfalls um Mitternacht vor Weihnachten
Kaiserslautern, In der Nacht zum 24.12.2016 war an der Ecke Schneiderstraße/Altenhof eine männliche Person bewusstlos mit schweren Kopfverletzungen aufgefunden worden.

Der 32-Jährige aus Kaiserslautern ist heute an seinen Verletzungen verstorben, ohne das Bewusstsein wiedererlangt zu haben. Nach den bisherigen Ermittlungen wurde der 32-Jährige um Mitternacht in eine verbale Auseinandersetzung mit mehreren Personen verwickelt. Im Verlauf der Auseinandersetzung erlitt er einen Faustschlag gegen den Kopf, verlor das Bewusstsein, stürzte ungebremst auf die Straße und erlitt schwere Kopfverletzungen.
Aus den polizeilichen Ermittlungen ergab sich ein Tatverdacht gegen einen 15-Jährigen aus Kaiserlautern. Dieser räumte ein, dem Geschädigten einen Faustschlag versetzt zu haben, erklärte jedoch, ein anderer habe sich mit einem weiteren Schlag beteiligt.
Nach dem Tod des Geschädigten wird gegen den 15-Jährigen der Vorwurf der Körperverletzung mit Todesfolge erhoben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ der Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Kaiserlautern heute gegen den 15-Jährigen Haftbefehl und setzte ihn nach Vorführung des Beschuldigten in Vollzug. Der Haftbefehl erging wegen der Schwere der Tat und Wiederholungsgefahr. Der Beschuldigte befindet sich in einer Untersuchungshaftanstalt.
Die Ermittlungen dauern an und beziehen auch die Möglichkeit weiterer Beteiligter mit ein.

Staatsanwaltschaft Kaiserslautern

Zufalls-Berichte

Polizei MTK 19.11.16

Zwei Männer verprügeln Autofahrer
Samstag, d. 19.11.2016, 00:25Uhr Kelkheim, Großer Haingraben, Der Geschädigte befand sich mit mehreren Freunden in seinem geparkten Pkw. Plötzlich traten zwei männliche Personen an das Fahrzeug heran, traten dagegen, öffneten anschließend die Fahrertür und zerrten den Fahrer aus dem Pkw.

Polizei Wiesbaden 22.01.16

Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild, Wer kann Hinweise geben?
Wiesbaden, Wielandstraße, 20.12.2015, gg. 01.15 Uhr, Nach einem Sexualdelikt Ende des vergangenen Jahres fahndet das zuständige Fachkommissariat K 12 mit einem Phantombild nach einem der beteiligten Täter. Die 18-jährige Geschädigte war an dem frühen Sonntagmorgen auf dem Heimweg, als sie bemerkte, dass sie von zwei bisher unbekannten männlichen Tätern verfolgt wurde.

Polizei RLP 14.08.16

Sachbeschädigung
Bad Kreuznach (ots) - Bahnhofsvorplatz, 14.08.2016, 09:30 Uhr Hiesiger Dienststelle wurde um 09:30 Uhr durch einen Passanten gemeldet, dass der Brunnen am Bahnhofsvorplatz in Bad Kreuznach schäumen würde.

Zum Seitenanfang