...syrischen Asylbewerberin in der Aufnahmeeinrichtung in Trier
Die am Montag, 17.08.2015, mit schweren Kopfverletzungen in dem von ihr bewohnten Raum in der Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber  in Trier aufgefundene und gegen 20:00 Uhr verstorbene 32-jährige syrische Asylbewerberin ist nach den bis jetzt vorliegenden polizeilichen  Ermittlungen Opfer eines Gewaltverbrechens geworden.

Vorbehaltlich einer heute anberaumten Obduktion, bei der das genaue Verletzungsbild ermittelt werden wird, ist die Geschädigte nicht aufgrund eines zunächst gemeldeten Sturzes, sondern an den Folgen von Schlägen mit Gegenständen auf ihren Kopf verstorben.
Die Geschädigte hatte sich mit drei Kindern im Alter von 1 bis 3 Jahren und ihrem 32-jährigen Ehemann seit etwa 2 ½ Wochen als Asylbewerberin in der Aufnahmeeinrichtung in Trier aufgehalten.
Der Tat dringend verdächtig ist der Ehemann, der heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt werden wird.
Anhaltspunkte auf eine von ausländerfeindlicher Gesinnung motivierte Straftat bestehen derzeit nicht.

1. Folgemitteilung
Die Obduktion dauert noch an. Nach erster vorläufiger Bewertung sind insgesamt 8 Kopfplatzwunden mit knöchernen Verletzungen festgestellt worden, die todesursächlich waren.
Der gegen den Beschuldigten beantragte und auf den Vorwurf des Totschlags gestützte Haftbefehl ist erlassen worden. Er befindet sich in Untersuchungshaft.


gez.( Hromada )
Oberstaatsanwalt
Staatsanwaltschaft Trier

Zufalls-Berichte

Polizei RLP 20.07.16

Autofahrerin geriet ins Rutschen
Meddersheim (ots) - Am 21.07.2016, 05:45 Uhr, wurde ein Verkehrsunfall auf der L376, zwischen Bärweiler und Meddersheim, mit verletzter Person gemeldet. Die polizeiliche Aufnahme ergab, dass die Fahrerin eines Opel zur Unfallzeit auf der L376 in Richtung Meddersheim unterwegs war.

Polizei MTK 09.08.17

Fahndungserfolg mittels Handy-App
Hofheim am Taunus, Diedenbergen, Pfingstbörnchenweg, Sonntag, 06.08.2017 bis Montag, 07.08.2017, 22.15 Uhr, Am Montagabend meldete sich der Besitzer eines hochwertigen Mercedes bei der Polizei und gab an, dass sein Fahrzeug vor seiner Wohnanschrift gestohlen wurde.

Feuerwehr Südhessen 02.11.15

Fahndungserfolg nach erneutem Brand in Einhausen, Polizei nimmt Tatverdächtigen fest
Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Darmstadt und des Polizeipräsidiums Südhessen: Im Rahmen der Brandserie von Einhausen ist es Polizei und Staatsanwaltschaft nach einem weiteren Brand in der Nacht von Sonntag zum Montag (02.11.) gelungen, im Zuge der Fahndung einen Tatverdächtigen festzunehmen.

Zum Seitenanfang