1. Folgemitteilung 2090 Js 71253/13 - Die heute früh durchgeführten Ermittlungsmaßnahmen sind mittlerweile abgeschlossen.
Es wurden insgesamt 36 Objekte durchsucht, davon 20 im nördlichen Rheinland-Pfalz, 12 im südlichen Teil Nordrhein-Westfalens, zwei in Hessen sowie eines in Bayern und eines im Saarland.

Die Durchsuchungen in Bayern und im Saarland waren erforderlich geworden, weil sich ein Beschuldigter und ein Zeuge dort aufhielten. Von einer weiteren, in Hessen vorgesehenen Durchsuchung konnte abgesehen werden. Im Rahmen der Durchsuchungsmaßnahmen wurden Asservate sichergestellt, darunter auch mehrere Schusswaffen, die zunächst ausgewertet und überprüft werden müssen. Weiterhin wurden sechs Haftbefehle vollstreckt.

gez. Kruse, Leitender Oberstaatsanwalt
Staatsanwaltschaft Koblenz