Weiblicher Orgasmus-Garant, Sex-Toy verfügt im Inneren über Sensoren, die Sexerfahrung auswerten. Sexuelle Gesundheit im Fokus.
Berkeley (pte/18.04.2016/13:30) Der "Lioness"-Vibrator http://bit.ly/1Q99yWn bringt Frau mit Hilfe verschiedener Sensoren verlässlich zum Orgasmus. Der Hightech-Vibrator ist vom US-amerikanischen Start-up Lioness http://lioness.io entwickelt worden.

Ermittelt werden Veränderungen der Körpertemperatur, die Kontraktionen sowie die Position. Auf Basis dieser Daten erhält der Nutzer Feedback, um die sexuelle Erfahrung zu optimieren.
Mithilfe der gewonnen Informationen erstellt die dazugehörige App ein individuelles Profil des sexuellen Lustempfindens. "Im Inneren des Vibrators befinden sich integrierte Sensoren, welche die Erektion und Orgasmusphase messen. Somit kann man sich mit verschiedenen Aspekten der sexuellen Gesundheit vertraut machen, die mit der Tageszeit, der eigenen Stimmung sowie dem Menstruationszyklus in Verbindung stehen", erklärt Lioness-CEO Liz Klinger.
Der smarte Vibrator zeichnet bis zu 20 Anwendungen auf, bevor die Daten mit der Smartphone-App synchronisiert werden. Derzeit läuft für Lioness eine Kampagne auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo. Am 10. April hat das Start-up mit einer Summe von insgesamt 113.000 Dollar (rund 100.000 Euro) bereits mehr als das Doppelte des ursprünglichen Finanzierungsziels erreicht. Interessenten können sich um einen Preis von 219 Dollar (umgerechnet 194 Euro) ein Exemplar sichern. Die Auslieferung beginnt voraussichtlich im November 2016.

pressetext.redaktion

Zufalls-Berichte

Polizei Südhessen 12.05.14

25-Jähriger bei Einbruch festgenommen. Möglicher Zusammenhang mit weiteren Taten
Rüsselsheim (ots) - Ein 25 Jahre alter Mann wurde am Sonntagabend (11.05.) bei einem Einbruch in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses im Keplerring auf frischer Tat gestellt und festgenommen.

Polizei MTK 13.08.15

Vier Verletzte bei schwerem Verkehrsunfall
Eschborn, Berliner Straße Mittwoch, 12.08.2015, 19:45 Uhr, Insgesamt drei schwer verletzte Personen, darunter ein einjähriges Kind, eine leicht Verletzte sowie 30.000,- Euro Sachschaden - das ist die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochabend in Eschborn ereignet hat. Gegen 19:45 Uhr war die 50-jährige Unfallverursacherin in Eschborn auf der Berliner Straße in Richtung Zeppelinstraße unterwegs gewesen.

Polizei Wiesbaden 08.07.15

Kurze Unachtsamkeit, 11.000 Euro Sachschaden
Wiesbaden-Biebrich, Straße der Republik, 06.07.2015, 12:30 Uhr, Genügend Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug und ständige Bremsbereitschaft sind mit die wichtigsten Voraussetzungen, um unfallfrei durch den Straßenverkehr zu kommen. Andernfalls ist schnell ein Unfall passiert und großer Schaden verursacht.

Zum Seitenanfang